Meine Mutter ist ... ..bitte Hilfe!?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst im erstem Schritt mal hier anrufen und schauen dass du dort mit jemandem reden kannst: https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Desweiteren kannst du sobald du 18 bist ausziehen.

Außerdem kannst du schauen was sie tatsächlich für Druckmittel hat um dich zu zwingen. Du kannst z.B. dein Zimmer abschließen wenn sie dich anschreit oder einfach nicht tun was sie sagt. Sollte sie dann körperlich Gewalttätig werden kannst du zum Jugendamt gehen und eine Verfahren einleiten.

Ich denke am wichtigsten ist dass du auf eine baldige räumliche Trennung hinarbeitest. Eine gleichberechtigte Kommunikation auf Augenhöhe zur Lösung des Problems ist in dem von dir beschriebenem Stadium meist nur noch sehr schwer möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, das du dir das alles Jahre lang gefallen lassen hast, ist ja normal, denn noch bist du keine 18, da hat deine Mutter leider über dich zu bestimmen. Aber warum lässt dein Vater sich das alles gefallen? Er hätte sich doch schon längst von deiner Mutter scheiden lassen können. Dann hätte er den Terror durch sie nicht ertragen müssen.  Schlag deinem Vater das vor, das er sich trennt von deiner Mutter und sich eine eigene Wohnung sucht. Du könntest dann zu ihm ziehen. und hättest deine Ruhe vor deiner Mutter.  Falls das aus irgendwelchen Gründen nicht geht, such nach einer anderen Möglichkeit von deiner Mutter wegzukommen. Vielleicht kannst du für eine Zeit zu deinen Grosseltern ziehen oder zu anderen Verwandten. So bald du 18  bist, kannst du sowieso machen, was du willst, auch z.B. zu einem Kumpel ziehen oder in eine WG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oha ich verstehe dich sehr gut. Habe auch so einen Fall in der Familie. Leider lässt sich dort nicht viel machen.

Du gehst einfach deinen Weg. Du bist immerhin dein eigener Herr und kannst das erreichen was du selbst erreichen willst für dich. Deine Mutter kannst du nicht ändern. Sie muss selbst erkennen was sie tut. Schließlich sorgt sie nur selbst dafür das sie niemanden hat wenn sie alt wird.
Ich wünsche dir und deinen Geschwistern, falls vorhanden, viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinem Vater ob er sich auch so fühlt, vielleicht findet ihr zusammen eine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danilderrusse
15.05.2016, 14:16

Mein vater fühlt sich auch so. Wir haben uns auch schon sachen überlegt usw es funktioniert aber gar nichts. Sie ändert sich nicht

0

Vielleicht würde eine Therapie für die ganze Familie helfen. Du könntest auch selbst zu einem Psychologen gehen damit du in Zukunft besser damit zurecht kommst. Allerdings werden die Probleme erst gelöst werden wenn deine Mutter selbst eine Therapie macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danilderrusse
15.05.2016, 14:18

Sie denkt aber das sie nichts falsch macht und würde sich sowas auch nie eingestehen und deswegen auch nie zu einer Therapie gehen..

0

Das hoert sich fast so an als wuerdest du meine mutter beschreiben, nur dass sie lateinamerikanerin ist, und wir daher die Schuld dem Temperament immer gaben. Warte ab bis du 18 bist, zur Therapie wird sie wahrscheinlich auch nicht gehen wollen. Ich wuerde an deiner Stelle ausziehen, Distanz hilft oft zu einer besseren Beziehung. Ich selber lebe noch zuhause mit 19 aber auch nur weil ich mit meinem temperament genau so verrueckt sein kann :'D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warten bis du volljährig bist und dann auf eigenen Beinen stehen und raus aus dem Elternhaus, wenn du solche Probleme hast. Oder deine Mutter therapieren lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?