Frage von JasminTheiler, 61

Meine Mutter hat Multiple Sklerose?

Vor einem Jahr wurde bei meiner Mutter MS erkannt. Diese Nervenkrankheit ist unheilbar! Jedoch gibt es Menschen die irgendwie geheilt wurden durch ihre Hoffnung, etc. Meine Mutter leidet nur noch so hin. Ich will ihr helfen, doch ich kann nichts tun:(! Sie selbst hat die Hoffnung leider aufgegeben! Sie ist noch nicht im Rollstuhl, hat aber ein Problem mit dem Gleichgewicht und kann nicht lange mehr stehen. Wenn das so weiter geht, wird sie im Rollstuhl landen und nie mehr laufen können :,(! Ich selbst habe Angst, ich könnte die Krankheit geerbt haben! Hat jemand von euch eine Ahnung von der Krankheit MS und weiss, wie man sie besiegen kann?

Antwort
von FelixFoxx, 42

MS ist nicht heilbar und verläuft in Schüben. Das Wichtigste bei jeder chronischen Erkrankung ist, immer optimistisch zu bleiben und das Beste aus der jeweiligen Situation zu machen. Ich (47) weiß, wovon ich rede, ich war mit 17 bereits an der Dialyse, hatte eine Lungenembolie, ventrikuläre Tachykardien und andere "nette" Sachen...

Antwort
von Steffile, 23

MS ist nicht heilbar, aber viele Menschen leben relativ gut damit. Ich habe eine Tante, die seit 40 Jahren MS hat, erst in den letzten Jahren benutzt sie manchmal den Rollstuhl, sie ist aber schon um die 75. Sie ist in konventioneller Behandung und gleichzeitig auch in alternativer Therapie, mit spezieller Diaet und einmal im Jahr Kur.

Ich kann mir vorstellen, dass die Diagnose fuer deine Mutter nicht gut kam - hilf ihr , sich nicht aufzugeben!

Antwort
von ApfelTea, 25

Ms ist nicht vererbbar. Ob und wann deine Mutter im Rollstuhl landet, kann man noch gar nicht sagen. Meine schwiegermutter und meine schwägerin haben beide MS und beide sitzen nicht im Rollstuhl. Sie kann vielleicht versuchen mit Ernährungsunstellung und Physiotherapie etwas entgegen zu wirken.

Antwort
von Veruschka61, 34

Ich bin nicht sicher, ob unsere Aufgabe in diesem Leben ist, alles zu besiegen. Manchmal passieren Dinge, und wir haben dadurch die Chance, etwas Neues zu lernen. Ich glaube, es ist wichtig, nicht immer in Angst zu leben, sondern die Dinge, die wir erleben, als Herausforderung zu sehen und als etwas Positives zu sehen, auch wenn es anfänglich negativ erscheint. Allerdings ist das eine spirituelle Sichtweise und setzt wahrscheinlich voraus, dass man keine Angst vor dem Tod hat  und dass man an etwas Höheres glaubt, was uns beschützt und begleitet.

Ich finde es wichtig, jeden Tag zu leben und genießen und nicht in der Angst zu leben, was passieren könnte in der Zukunft. Wir bekommen die Kraft, die wir für jeden Tag brauchen.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

Antwort
von MamaKnopf, 10

Hallo liebe Jasmin,

Mal vorab:

dass man MS hat, heisst noch lange nicht, dass man im Rollstuhl sitzt oder sitzen wird!

Bei mir wurde auch die Diagnose MS vor 15 Jahren gestellt.

Du musst Dir mal überlegen wieviele Leute MS haben, ohne dass Du weisst dass sie es haben, denn man sieht es ihnen nicht an und sie laufen rum.

Du siehst es nur den Leuten an, die wo im Rollstuhl sitzen.

Kenne durch die Krankheit viele Menschen mit MS und ganz ehrlich die allerwenigsten sitzen im Rollstuhl.

Du schreibst, dass die Diagnose vor 1/2 gestellt wurde - es ist also noch ganz frisch.

Die Gleichgewichtsstörungen können auf jeden Fall wieder besser werden, denke, dass der Schub noch relativ frisch ist - es dauert einfach bis sich die Entzündung/en im Kopf wieder zurückbilden.

Hatte selber schon massive Gleichgewichtsstörungen.

Was soll ich sagen: so langsam hat sich das wieder gebessert und ich kann mein Gleichgewicht wieder gut halten.
Habe dann auch Krankengymnastig gemacht um meinen Gleichgewichtssinn zu verbessern.

Vielleicht gibt es bei euch auch eine Selbsthilfegruppe, da kann man mit Leuten, denen wo es ähnlich geht Kontakt aufnehmen.

Verliert bitte nicht den Mut!

Was das Vererben betrifft:

Das Risiko, dass  MS an die Kinder weitergegeben wird, ist relativ klein. Also mach Dir keinen Kopf darüber.

Alles Gute euch  !









Antwort
von Tamtamy, 32

Mein Vorschlag ist, dass du dir Basisinformationen bei dem inhaltsreichen Wikipedia-Artikel holst und dann konkrete, ergänzende Fragen stellst -
hier im Forum oder natürlich auch an deinen Arzt!

https://de.wikipedia.org/wiki/Multiple_Sklerose

Gute Wünsche!

Kommentar von Secretstory2015 ,

Wikipedia weiß ja auch alles, gell?

Kommentar von Tamtamy ,

Wikipedia weiß erstaunlich viel, in der Tat! Man muss natürlich kritisch zu lesen verstehen, um einschätzen zu können, wie aktuell und fundiert der jeweilige Artikel ist.

Kommentar von Dave0000 ,

Hat auch keiner gesagt
In dem Kommentar wurde deutlich gesagt wofür Wikipedia genutzt werden sollte

Antwort
von Dave0000, 26

Da sollte euer Arzt weit besser informiert sein als jeder hier

Aber die Hoffnung nicht aufzugeben ist schonmal der erste Schritt
Den Rest solltet ihr tatsächlich in die Mediziner Hände legen

Alles gute

Antwort
von Novoa, 13

Aussagen das man die Erkrankung heilen kann, sind gesetzlich untersagt. Für so eine Aussage sitzt man ganz schnell vor Gericht.

Welche Form der Multiplen Sklerose hat Sie denn?

Es gibt unterschiedliche Verlaufsformen:

1. Ein Schub mit anschließend vollständiger Remission, dann wieder ein Schub und Remission, irgendwann ist die Remisson nicht mehr vollständig so das Läsionen an den Gliazellen nachweisbar sind. Modernere Untersuchungen zeigen aber auch, dass nicht nur die Myelinschicht betroffen ist, sondern auch die Neuronen selbst. Trotz der allgemein schlechten Bewertung, hat man festgestellt dass es sogar zur Regeneration kommen kann.

2. Verlaufsform zeigt sich mit Schüben und Remission, allerdings verschlechtert sich der Zustand kontinuierlich bis zum nächsten Schub.

3. Verlaufsform ist ohne Schub, dafür ab kontinuierlich, wie in einer Diagonalen.

4. Eine seltene Form ist die Maligne, die kommt schnell, aggressiv und bereits nach 2 Jahren ist man Tod. Ebenso kommen die Behinderungen sehr schnell.

Wenn Sie in Rheinland-Pfalz wohnen, sollte Ihre Mutter meine Praxis besuchen.

Antwort
von Pxaxtxrxixcxk, 2

Es gibt eine Methode MS zu heilen diesbezüglich gibt es auch studien und zwar wird das komplette immunsystem zerstört und dann neu aufgebaut.

http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/forscher-heilen-multiple-...

Punkt 2....zeig ihr dieses Video!
Man darf sich nie aufgeben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten