Frage von Melaniexox, 103

Meine Mutter hat einen neuen Partner...?

Meine Mutter hat seit etwa 5 Monaten einen neuen Partner. Anfangs fand ich ihn nich ganz ok aber als er kmmer öfters zu uns nach Hause gekommen ist und ich ihn kennengelernt habe ich ihn immer weniger gemocht. Und dann ist er auch noch bei uns eigezogen! Ich bin mittlerweile eigentlich nur noch in meinem Zimmer und komme nur raus wenn es Essen gibt. Ich kann auch schon lange nicht mehr gut schlafen, weil ich mich hier einfach nicht wohl fühle. Ich habe mir auch schon überlegt ob ich ihn nur nicht mag weil ich vielleicht eifersüchtig bin, aber das bin ich nicht. Und es kann auch nicht sein, dass ich darauf hoffe das meine Mutter wieder mit ihrem Ex zusammen kommt, weil er ist auch nicht mein leiblicher Vater und ich hatte auch kein großes Problem damit als sie sich getrennt haben. Jedenfalls weiß meine Mutter auch dass ich ihren neuen Freund nicht leiden kann, aber sie unternimmt nichts dagegen! Und sie weiß auch wie unglücklich ich bin, aber wenn ich z.B einmal am Esstisch sitze und eben nicht lächle und fröhlich schaue werde ich gleich von ihr angeschnauzt "Was ziehst du so ein Gesicht?!" Ich will mittlerweile auch gar nicht mehr hier leben und spiele mit dem Gedanken zu meinem Stiefvater zu ziehen, aber das Problem ist das er in Schichten arbeitet, also nur alle 2 Wochen tagsüber zuhause ist. Also weiß ich jetzt echt nicht was ich machen soll...und mit meiner Mutter habe ich sogar schon 2Mal darüber gesprochen. Hat jemand von euch vielleicht eine Idee was ich noch machen könnte?

Support

Liebe/r Melaniexox,

auch wenn es hier um einen guten Rat geht, ist es schwierig Dir einen zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von Weiblich70, 39

Ach...ich verstehe Dich....

Es ist schwer mit jemandem eng zusammen zu leben, den man nicht mag... und Du hast auch das Recht Dir zu wünschen dass es anders sei...Auch wenn Du kaum Einfluß darauf hast. Du siehst die Dinge kritisch weil Du Dich in seiner Gegenwart nicht wohl fühlst und das steht Dir auch zu so zu fühlen. Wir Erwachsenen machen das doch auch... Hast Du Deiner Mama erzählt wie traurig Dich diese Lebenssituation macht? Vielleicht könnte ihr ein paar Vereinbarungen treffen...

Ihr seid 3 gleichwertige Menschen...egal ob Du 14 oder 18 bist...Du bist genauso wichtig...

Mir tut das wirklich sehr leid für Dich...und gerade weil Du spürst dass Du mit Deiner Mama nicht mehr so reden kannst und sie Deine Gefühle nicht verstehen will, weil sie ihr nicht in den *Kram* passen... Vermutlich fühlt sie sich selbst nicht so wohl damit und weis keinen Ausweg...

Ich kann Dir nur den Rat geben, ruhig und sanft mit Deiner Mama ALLEINE zu reden und ihr Deine Gefühle mitteilen...

Hast Du noch Oma und Opa? Vielleicht können sie zwischen Euch vermitteln..

Kommentar von Melaniexox ,

Ich habe mir auch vorgenommen nochmal mit meiner Mutter zu reden, aber dann kommt von ihr wieder die Frage was sie dagegen unternehmen soll...und dann weiß ich nicht was ich darauf antworten soll:(

Kommentar von Weiblich70 ,

Sie ist die Mutter und muss wissen was richtig und falsch ist. Sie kann Dir doch unmöglich eine Entscheidung abverlangen... In erster Linie sollte sie Dich und Deine Gefühle ernst nehmen...Antworte das doch mal..

Kommentar von Melaniexox ,

Ja stimmt, danke.

Antwort
von Bobibobo, 38

Ich finde, wenn es keinen wirklichen Grund gibt ihn nicht zu mögen, solltest du deiner Mutter ihr Glück gönnen. Sie hat schließlich auch ein Leben. Und sie interessiert sich ja auch für dich indem sie fragt, warum du so ein Gesicht ziehst. Glaub mir, auch für sie wird es nicht leicht sein zwischen 2 Stühlen zu stehen. 

Wenn du gar nicht klar kommst, kannst du dir auch psychologische Hilfe holen. Ich glaub eine versteckte Eifersucht spielt hier schon eine Rolle!

Kommentar von Weiblich70 ,

Viele Mütter stellen aber, gerade in partnerschaftlichen Dingen, ihre und die Interessen der Partner über die der Kinder....das ist auch nicht richtig.... Nur satt und sauber ist auch keine Erziehung !!!

Kommentar von Hoegaard ,

Darum geht es doch hier gar nicht.

Kommentar von Weiblich70 ,

Oh doch!!! So kurzsichtig darf man nicht sein !!

Antwort
von Glueckskeks01, 40

Was genau magst du denn an dem neuen Freund nicht? Wie alt bist du? ,,Jedenfalls weiß meine Mutter auch dass ich ihren neuen Freund nicht leiden kann, aber sie unternimmt nichts dagegen!". WAS soll sie denn unternehmen? Sie kann dich doch nicht zwingen ihn zu mögen! Was genau stellst du dir da vor? Oder soll sie sich trennen, auf ihr eigenes Glück verzichten und unglücklich sein? Möchtest du das?

Kommentar von Melaniexox ,

Nein natürlich nicht! Aber dafür muss ich ja darauf verzichten glücklich zu sein...und das kann ich eben einfach nicht mehr

Kommentar von Glueckskeks01 ,

Du schreibst leider nicht, was dich so sehr an ihm stört. Steigere dich da nicht so rein! Du kannst glücklich sein. Du hast doch sicher Hobbys und Freunde. Oder hängst du nur daheim rum? Mach es dir doch schön. Dein Glück hängt doch nicht vom Freund deiner Mutter ab.

Kommentar von Weiblich70 ,

Eine liebende Mutter ist auch unglücklich wenn ihr Kind unglücklich ist und nicht nur weil´s mit dem Partner nicht glatt läuft...also echt!!! In aller erster Linie ist man Mutter...die Gefühle des Kindes zu ignorieren ist auch falsch!!!

Antwort
von Sommer0022, 51

Wie alt bist du denn? Ich schätze du bist in der Pubertät. 

Was stört dich denn konkret am neuen Partner deiner Mutter?

Kommentar von Melaniexox ,

Ich bin jetzt 14. Ich kann einfach nur nicht leiden, kennst du ja bestimmt auch das du jemanden ohne bestimmten Grund nicht leiden kannst oder?

Kommentar von Hoegaard ,

Aber wenn der dich nicht leiden könnte, dann wär was los

Antwort
von Annelein69, 50

Warum kannst du denn den Freund nicht leiden?Ist er nicht nett zu dir?

Du kannst von deiner Mutter schlecht verlangen,dass Sie sich, nur weil du ihn nicht magst,von ihm trennt.Schliesslich hat deine Mutter auch ein Recht auf Leben und glücklich sein.

Kommentar von Melaniexox ,

Ja, dass möchte ich auch nicht ich will ja dass sie glücklich ist, aber ich weiß nicht was ich dafür zun kann, dass ich auch glücklich bin mit der Situation.

Kommentar von Annelein69 ,

Dem neuen Partner deiner Mutter eine Chance geben z.B.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten