Frage von oberow, 91

meine Mutter hat 60%der Befund von den Ärzten in der Kur ist das sie Arbeitsunfähig ist. Wie stehen die Chancen auf einen rentenantrag Und auf eine Rente ?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Rente, 71

Wenn sie in einer Reha war, hat sie doch ein Abschlussgespräch mit dem dortigen Arzt geführt. Der hätte sie schon darauf hingewiesen, wenn er sie für rentenberechtigt halten würde.

Antwort
von turnmami, 91

Arbeitsunfähig heisst nicht erwerbsunfähig!! Wenn die RV der Meinung wäre, die Mutter wäre erwerbsunfähig, dann würde der Rehaantrag automatisch in einen Rentenantrag umgedeutet werden und eine Aufforderung kommen, dass ein Formblattrentenantrag noch zu stellen ist. Allerdings sind die Hürden für die Erwerbsminderung sehr hoch. Also hat eine -vielleicht vorübergehende- Arbeitsunfähigkeit KEINE Aussagekraft über ein mögliches Rentenverfahren. Aber einen Rentenantrag kann sie ja jederzeit stellen. Nur allzu viele Hoffnungen würde ich mir noch nicht machen.

Antwort
von Dickie59, 66

Hallo,

ich gehe davon aus, dass es die medizinische Reha der Rentenversicherung war (Kuren ist was anderes).

Entscheidend ist der komplette Entlassungsbericht, welcher von der DRV genau begutachtet wird.

Wenn die Erwerbsminderung unter 6 Stunden sinkt, wird entscheiden, ob es eine Rente gibt. Eher nicht.

Beste Grüße

Dickie59

Antwort
von dieter273, 69

Hallo,

wenn deine Mutter Krankengeld von der Krankenkasse bezieht, wird die Krankenkasse mit der Zeit, auf eine Erwerbsminderungsrente hinarbeiten.
Das gleiche trifft auch zu, wenn sie von der Arbeitsagentur nicht mehr vermittelbar ist, oder Hartz 4 bezieht.

Alles Gute

Antwort
von mohrmatthias, 70

das wird dir keiner beantworten können.ich selbst hatte den gleichen stand wie deine mutter und ich habe 5 jahre vor dem sozialgericht gekämpft damit die rv es akzeptiert hatte.eine frage wäre noch,ist sie arbeitsunfähig im ihren alten beruf oder ist sie erwerbsunfähig entlassen worden ?und wie alt ist deine mutter ?

Kommentar von oberow ,

Sie ist 56,wurde von der Rentenversicherung wo sie zur Kur war als Arbeitsunfähig entlassen,das Arbeitsamt meinte sie solle einen Antrag stellen da die für sie keinen job geben können wo sie ausüben könne. 

Kommentar von mohrmatthias ,

das ist so richtig.sie sollte jetzt zügig einen antrag stellen damit ihr keine nachteile entstehen.

Wer vor dem 2.1.1961 geboren ist, erhält heute noch eine vergleichbare Leistung bei Erwerbsunfähigkeit in Form einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit.

http://www.optimal-absichern.de/rente-vorsorge/berufsunfaehigkeit/erwerbsminderu...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten