Frage von VeronicaJaxsn, 166

Meine Mutter hat 400mg Sertralin und 100mg Mirtazapin eingenommen. Ist das schlimm?

Also meine Mutter hat gestern Abend 400 mg Sertralin und 100mg Mirtazapin eingenommen ...ich habe Angst, dass das irgendwie schlimm ist. Sie ist sehr müde und ihr ist übel. Mein Vater hat gestern ihren Arzt angerufen und gefragt ob das schlimm ist und er hat gesagt, dass es nicht so schlimm sei, weil sie diese Tabletten regelmäßig nimmt (ich glaube das war der Grund). Ich hoffe ihr könnt mir das vielleicht bestätigen, ist das wirklich nicht schlimm?

Antwort
von andie61, 115

100 mg Mirtazapin ist stark überdosiert,45 mg ist die Tagesdosis,gleiches bei Sertralin,da beträgt die Tageshöchstdosis 200 mg.Nimmt sie diese Dosierung und Kombination der Medikamente ständig,oder war das eine Ausnahme?

Kommentar von VeronicaJaxsn ,

Das war eine Ausnahme. Sie nimmt eigentlich immer 100mg Sertralin und 50mg Mirtazapin am Tag. So hat sie es vom Arzt verschrieben bekommen. 

Kommentar von andie61 ,

Ok,dann geht das schon,gut ist es trotzdem nicht,das kann auch wenn es nur einmal war die Nieren schädigen.

Antwort
von Ranzino, 106

Mal schnell gegoogelt und das sind doch beides Antidepressiva. :( Naja, im Allg. soll man sowas weder dauernd noch in großer Menge einnehmen, aber wenn es der Arzt so verschrieben hat ?

Trotzdem beobachten, denn wenn deiner Mutter davon dauernd übel ist, ist es natürlich nicht der Sinn der Sache. Schaut mal ( du und dein Vater), ob die Dosis wirklich stimmt.

Kommentar von VeronicaJaxsn ,

Meine Mutter nimmt eigentlich immer 100mg Sertralin und 50mg Mirtazapin am Tag. Ihr gings gestern nicht so gut deswegen hat sie dann einfach viele Tabletten eingenommen und ja werde ich/werden wir. Vielen Dank für die Antwort 

Antwort
von MightyMischka, 81

Welchselwirkungen

Der Medikamentencheck hat Wechselwirkungen in Ihrer Medikation entdeckt!

Es wurden Wechselwirkungen gefunden. Sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker, um zu klären, ob diese für Sie von Bedeutung sind.

Quelle:

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungscheck

Bin kein Arzt aber hoffe das hilft dir weiter

Antwort
von Mignon2, 109

Der Arzt weiß es sicherlich besser als Laien im Internet. Mache dir also keine Sorgen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten