Frage von marco231, 115

Meine Mutter findet Schüleraustausch unnötig..?

Zu erst hat sie gelacht als ob das ein schärz war. Ich sagte ihr das es ernstgemeint ist.

Sie findet Schüleraustausch total unnötig und Zeitverschwendung. Sie möchte viel lieber das ich eine Ausbildung Anfange.

Bis jetzt hat sie noch nicht ,,nein" gesagt.

Ich habe ihr alle Argument die dafür sprechen gennant, sie findet es aber immer noch unnötig für die Zukunft.

Zu den Kosten habe ich sie fast überredet. Sie bezweifelt es das wir das bezahlen können und das ich mit Stipendien, Sponsoren, Nebenjob und bisschen Eltern Geld finanzieren können.

Was meint ihr? Wie könnte ich sie auf 100% ,,Ja" bekommen? DANKE im Voraus :)

Antwort
von LilliSpain, 34

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Also du wirst demnächst 18 schreibst du, sprich du willst dann wohl im Sommer 2016 ausreisen stimmt? Dann mal was zu deinem Kostenplan.

Sitpendium wirst du da nicht mehr bekommen, da der Bewerbungsschluss Ende September 2015 war, und man schon mitten in den Auswahlverfahren ist. Da müsstest du also bis Sommer 2017 warten mit der Ausreise um mit einem Stipendium zu gehen. Andere Stipendien für einen USA Austausch kenne ich nicht, wo man sich jetzt noch bewerben könnte.

Ein Jahr USA kostet dich alleine 8500 Euro Programmfixkosten, dazu kommen noch 2500 - 3000 Euro Taschengeld, 1500 - 2000 Euro vor dem ATJ und im Ersten Monat für Schulbücher, Schuluniform, Bus, Essen, etc. Also kannst du mit mindestens 13.000 Euro rechnen.

Sponsoring stellen sich auch immer viele ATS vor, aber niemand bekommt so viel Geld. Da kann man froh sein, wenn man dadurch 100 Euro bekommt. Es gibt jedes Jahr mehere Tausend ATS in Deutschland, da kann man nicht mehr viel sponsern.

Nebenjob wird da auch schwierig, da es verdammt viel Geld ist, und man alles vor Abreise auf 2-3 Mal zahlen muss. Da bleibt wirklich die Frage ob du das kannst. Das müsstet du mir als Mutter mal schwarz auf weiß geben, dass es auch geht und ich dann nicht Tausende Euro zahlen muss, weil dein Plan doch nicht so klappt.

Dann stellt sich mir noch die Frage, wegen der Ausbildung die deine Mutter von dir will. Man darf als USA ATS kein Abitur oder abgeschlossene Ausbildung haben, und MUSS nach dem ATJ noch zur Schule gehen. Sprich du müsstest vorweisen können, welche Schule du dann ab Sommer 2017 besuchen wirst. Ausblidung gilt nicht. Kannst du das?

Was mich überzeugen würde, wäre mal ein guter Kostenplan, wo auch drin steht, was ich dann wirklich für dich noch dazu zahlen müsste. Und zwar alles schwarz auf weiß, nicht ja da könnte ich ein Stipendium bekommen. Auf ein Stipendium kommen ca. 150 - 300 Bewerber, das wäre mir zu unsicher.

Dann müsstest du mir deutschlich machen können, warum du das ATJ willst, und da dürfen keine 0815 Argumente kommen, die du eben auswenig gelernt hast, es muss von dir kommen. Und ich würde auch ein Gespräch mit der Orga wollen, damit ich sehen, was da auf mich zukommt.

Antwort
von NatalieW91, 45

Hey,

ich persönlich war schon einmal mit meiner Klasse in Frankreich und fahre bald auch nach Spanien. Ich finde das eine tolle Möglichkeit, ein anderes Land , eine andere Sprache und eine andere Kultur kennen zu lernen. Außerdem bringt dir das auch sehr viel Erfahrung die du bestimmt auch gut in deinem weiteren Berufsleben brauchen kannst. Viele Vorgesetzte suchen speziell nach Mitarbeitern, die schon mal im Ausland waren und darüber auch noch über gute sprachliche Kenntnisse verfügen. Oft ist ein Schüleraustausch ein Erlebnis, an das man sich sein Leben lang gerne zurückerinnert. Ich hoffe, du kannst deine Mutter überzeugen-LG Natalie 

Antwort
von LaMarseillaisee, 22

Hey marco231,

du kannst dich bei den Orgas um Stipendien bewerben. Eine andere Alternative könnte das Schüler Bafög für dich sein. Ich habe mich für mein Auslandsjahr vor 2 Jahren auch über Stipendien und weitere finanzielle Mittel informiert auf der Info- und Vergleichsseite Schueleraustausch.net ... Du findest dort sehr viele hilfreiche Tipps und Ratschläge rund um das Thema Schüleraustausch und da werden natürlich auch diese Themen abgedeckt. 

Antwort
von Lisa1310, 13

Ich würde ihr sagen , dass es wirklich viel für die Sprache bringt. Wenn du in der Schule Englisch lernst, ist es trotzdem ganz anderst es auch umsetzen zu können. Und gutes Englisch ist vorausgesetzt in der jetzigen Zeit.....

Antwort
von Kleckerfrau, 44

Ich denke her deine Mutter ist egoistische., Sie hat Angst, dass du länger nicht da bist. Sie allein lässt.

Kommentar von marco231 ,

Ich habe noch zwei Geschwister zuhause und mein Vater wohnt auch bei uns

Antwort
von georgiaaa, 56

Ihr einfach die Vorteile eines Schüleraustauschs aufzählen.

Kommentar von marco231 ,

Hab ich ja, steht auch im Text

Antwort
von asjdkfl, 29

Es ist ja total unnötig, wertvolle Erfahrungen zu machen und Sprachkenntnisse zu verbessern. *Sarkasmus*

Ich denke, deine Mutter weiß nicht wie wichtig das eigentlich ist.

Antwort
von robi187, 44

austausch hat was mit grenzen zu tun?

möchte ich jeden in meinen haushalt reinschauen lassen? mit allen hochs und tiefs?

dann kostet es was? ja man soll gut für sich sorgen im punkto geld? denn überziehen ist keine kunst aber weniger aus geben als man hat ist eine kunst. und nur so kann man an-sparen?

ich weis nicht wo die grenze sind, aber ich verstehe dich aber auch deine eltern.

du must auch lernen mit geld umzugehen und es steht weinachten vor der tür?

kannst ja viel geld wünschen damit du hingehen kannst?

die nächste 3 jahre auf ein handy verzichten? nur so als beispiel

Kommentar von marco231 ,

ich kann kein jahr weiter sparen, ich werde demnächtst 18 und mit 19 ist es schwirig oder schon zu alt um das Programm zu machen. Dies wäre meine letzte chance

Kommentar von robi187 ,

ok, ja dann steht der führerschein an und ein auto? usw?

ja das liebe geld. das geld setzt oft die grenzen. deshalb ist es so wichtig das man in der schule so gut wie möglich ist.

mache einfach ein pro und kontra liste . und dann viel glück.

Antwort
von Robert7194, 24

vereinbare mit ihr, dass du ihnen das Geld zurück zahlst, sobald du Berufstätig bist und es über hast?

ihre Meinung ist egal, es geht nur ums Geld 

Kommentar von Robert7194 ,

Edit: Ausbildung empfehle ich dir nicht!

Ich hab eine abgeschlossene, auch Fachhochschulreife. Aber sobald es an den Punkt kommt, an dem du etwas anderes willst, sei es ein Studium für das du dann nicht mehr qualifiziert bist, weil du ein Vollabitur benötigst, hast du die A-Karte. Jüngere Menschen wissen oft nicht, was sie wollen.. so war es bei mir. Jetzt muss ich noch 2 Jahre dran hängen.. ( ok wenigstens gibt es bis zu 580€ bafög fürs in die Schule gehen ).

Antwort
von Sunny802, 31

Soll das ein richtiger Austausch sein oder ein Auslandsaufenthalt?

Kommentar von marco231 ,

Das ich ein Jahr in der USA in einer Gastfamilie lebe und auf einer High School gehe

Kommentar von Sunny802 ,

Also da könnte ich dir jetzt extrem viel zu erzählen. ich habe das auch gemacht und habe nur negative Erfahrungen gemacht. die gastfamilien waren richtig schlecht und haben mich nur fertig gemacht. als ich nach Deutschland zurück kam War ich nur noch ein Wrack. es War die schlimmste Zeit meines Lebens und noch dazu ist es viel zu überteuert. überleg dir das wirklich gut und ich würde dir ein anderes Land empfehlen. 80% der Leute die ixh kenne die das auch gemacht haben in den USA haben nur schlechte Erfahrungen gamcht und haben teilweise sogar abgebrochen

Kommentar von Robert7194 ,

da muss man echt aufpassen, USA niemals, hallo USA?! wer will da freiwillig hin??!

mein Cousin hatte extrem Glück bei seinem Austausch, er kam nach Mexiko in ein reiches Gebiet einer Stadt, welches von den ärmeren Menschen abgegrenzt und bewacht gewesen ist, dadurch hat er viele Freundschaften schließen können, hat ne Beziehung usw.. hatte dann auch selber einen Gast in Deutschland, alles top

Kommentar von marco231 ,

Sunny, dann warst du bei einer Orginisation, die nicht so viel wert zwischen Gastfamilie und Schüler gelegt haben. Ich habe nur gutes gehört, die das gemacht haben. Die YTber die ihr Schüleraustausch geVlogt haben, haben alle gute Erfahrungen gesammelt. Natürlich gibt es einige wenige schlechte fälle. Du hättest dein Betreuer anrufen sollen und ihn sagen können, das die dich nicht fair und doof behandeln. Da hättest du ein Gastfamilien tausch machen können

Kommentar von Sunny802 ,

habe ich beides gemacht aber danke !:) ihr kennt nur die YouTubeer aber ich kenne viele (von verschiedenen Organisationen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community