Frage von rdyxcvf, 90

Meine Mutter behandelt mich mit 18 als ob ich noch ein kleines Kind bin?

Hallo Ich bin vor kurzem 18 geworden aber meine Mutter sieht es einfach nicht ein. Mittlerweile ist mir das schon peinlich vor meinen Freunden, wenn wir rausgehen wollen und ich muss immer sagen 'ich muss erstmal meine Mutter fragen' als ob ich 12 bin. Aber wenn ich dann zu meiner Mutter hingeht und ich nur so Bescheid sag krieg ich direkt Ärger weil ich nicht vorher gefragt habe. Ich darf auch mit meinen 18 Jahren nur bis 20:00 Uhr draußen bleiben während meine Freunde die 16 ein so Bo Mitternacht draußen bleiben dürfen. Meine Mutter verbietet mir auch das Fitnesstudio, wo ich mich eigentlich anmelden wollte. Aber sie verbietet mir das einfach. Ich mein wa Diät so schlimm daran... Sie entscheidet einfach immer für mich. Ich treffe überhaupt keine Entscheidung in meinem Leben und ich hab kein Bock auf sowas und mir ist das auch ziemlich peinlich wenn ich mit 18 Jahren nicht mal ein Schritt aus dem Haus machen kann ohne vorher einen deutlichen Bericht abzugeben mit wem, wohin, was, wo, wann bin ich zu Hause. Ich fühl mich nicht ernst genommen und ich will einfach behandelt werden wie ein erwachsender Mensch. Wir streiten uns auch ziemlich oft weil sie immer meckert wenn es nicht so läuft wie sie es gesagt hat. Mittlerweile versuche ich so wenig wie möglich mit ihr zu reden, weil ich das mit ihr nicht mehr aushalte. Was soll ich tun?

Antwort
von Allexandra0809, 50

Es ist völlig normal in einer Familie, dass man dem anderen Bescheid gibt, wann man wohin geht und wann man etwa zurück sein wird.

Du solltest allerdings mit 18 Jahren nicht fragen müssen, ob Du dies oder das machen darfst. Red mit Deiner Mutter und erklär ihr, dass Du 18 Jahre alt bist und selbst entscheiden willst, wann Du mit Deinen Freunden rausgehen willst.

Allerdings solltest Du ihr auch sagen, dass Du bei wichtigen Entscheidungen gerne ihren Rat einholen willst, wohlgemerkt ihren Rat.

Antwort
von TrudiMeier, 27

Auch wenn du volljährig bist, bleibst du ihr Kind. Das ist nun mal so. Allerdings müssen Mütter auch loslassen können und das kann deine Mutter scheinbar nicht. Es ist nicht ganz einfach für Mamas: Gestern konnten sie dir noch Vorschriften machen - heute bist du 18 - und kannst tun und lassen was du willst. Ok - deine Mama mag wirklich etwas übertreiben. Versuch doch erstmal ´n Kompromiss zu finden. Notfalls mit Hilfe einer Vertrauensperson.

Mein Sohn ist 19, er wohnt bei mir, also hat er sich an gewisse Regeln zu halten: Er sagt Bescheid, wenn er rausgeht und wohin. Er legt einen Zettel hin, wenn er wieder zuhause ist. Ausbildung und Schule geht vor - lässt er das schleifen, gibt es hier mächtig Rabatz.

Übrigens (und das musste mein Sohn auch erst mal lernen), wenn man erwachsen sein will und selbst entscheiden möchte, dann sollte man sich gemeinhin auch so verhalten. Und nicht die Vorteile von Hotel Mama in Anspruch nehmen (was ich dir nicht unterstellen möchte, aber häufig so ist) und ansonsten aber darauf pocht erwachsen zu sein.

Antwort
von KimsParadies, 47

Ich glaub deine Mutter hängt einfach sehr an dir und hat angst das dir etwas zustoßen könnte. Allerdings muss sie lernen das du dein Leben selbst in die hand nimmst und gute sowie schlechte Erfahrungen selber machen musst. Versuche deiner Mutter klar zu machen das du durchaus in der Lage bist selbst auf dich aufzupassen und sie auch keine Angst um dich haben muss. Und wenn alles nichts hilft musst du wohl oder übel ausziehen um endlich dein eigenes Leben leben zu können. Viel Glück :)

Antwort
von ADI180202, 13

Sag deiner mutter dass du mit 18 jahren erwachsen bist und gefälligst auch so behandelt werden willst und nicht wie ein 6 jähriges kind und wenn deine mutter sagt du darfst nur bis 20 uhr draußen bleiben dann bleib einfach länger draußen was is denn schon dabei bestrafen darf sie dich in deinem alter nicht mehr und außerdem was is denn schon dabei wenn deine freunde dabei sind
Ich köntte es ja noch verstehen wenn du um mitternacht allein rumlaufen würdest oder rede einfach mit deiner mutter ausführlich darüber und versucht einen geeigneten mittelweg zu finden aber achte darauf das deine mutter dann trotzdem nicht zu viel von dir will also versuch n bisschen mit ihr zu verhandeln hoffe du hast erfolg

Antwort
von vanillakusss, 24

Also, ich bin auch so eine Mutter.

Ich habe auch immer wissen wollen wo meine Tochter ist und mit wem, ich meinte, dass mir das Sicherheit gibt.

Natürlich habe ich ihr nicht verboten weg zu gehen, nur ein einziges Mal und obwohl sie da 19 war (glaube ich), habe ich es durchgesetzt. Sie wollte zur letzten Loveparade, ich hatte ein total schlechtes Gefühl dabei und ich habe sie gezwungen zu Hause zu bleiben. Ich bin heute noch heilfroh darüber.

Aber alles andere finde ich normal, wenn das Kind noch bei den Eltern wohnt, macht man sich halt Sorgen und Gedanken. Lass deiner Mutter Zeit sich daran zu gewöhnen, dass du nun volljährig bist. Erwachsen bist du deswegen noch nicht unbedingt....

Wir haben es so gemacht, dass sie mir sagt wohin sie geht und sich zwischendurch auch mal meldet. Es hat sie total genervt aber sie hat es trotzdem getan. Und ich weiß ganz sicher, dass sie es später, mit ihren eigenen Kindern, genauso macht.

Und auch heute, wo sie nicht mehr bei mir wohnt, muss sie sich melden wenn sie wieder zu Hause ist. Wenn sie und ihr Partner hier waren, erwarte ich, dass sie mir sagen, dass sie gut zu Hause angekommen sind.

Sprich mit deiner Mutter, sag ihr, dass du jetzt doch mehr für dich entscheiden willst, bitte sie das zu akzeptieren. Im Gegenzug bietest du ihr an, dass du ihr sagst wohin du gehst und auch anrufst wenn es später wird usw. Es wird noch etwas dauern aber dann spielt sich das schon ein. Es ist nicht einfach zu sehen, dass die Kinder erwachsen werden und eigene Wege gehen, frag mich mal....

Antwort
von tigerlill, 40

Mütter haben diesen Instinkt seine großen Kinder wie kleine zu behandeln.. Sie wollen sie beschützen etc..ich würde mich mal mit ihr an einem Tisch hinsetzten und ihr freundlich sachlich sagen wie du dich gegenüber ihrem Verhalten fühlst..

Kommentar von Allexandra0809 ,

Zum Glück sind nicht alle Mütter so, es gibt auch andere.

Kommentar von tigerlill ,

ja klar..sollte so auch noch nicht rüber kommen ;)

Antwort
von DeadlineDodo, 40

Sag ihr das klar und deutlich: Ich bin 18 und alt genug meine eigenen Entscheidungen zu treffen. 

Antwort
von ilinalta, 33

Dir das schlichtweg nicht verbieten lassen. Hatte mit meiner Mutter ein ähnliches Problem und mit ihr reden half NICHTS.

Irgendwann sagte ich ihr dann, dass ich ihr keine Rechenschaft mehr für mein Handeln ablegen muss und ich sie gar nichts mehr fragen muss. Ich bin jetzt volljährig und sie kann sich ihre Verbote sonst wo hinschieben. Ich musste meine Mutter damals richtig rund machen und ich würds jederzeit wieder tun.


Antwort
von quentlo, 15

Deine Mutter handelt ganz klar falsch. Dich mit 18 wie mit 12 zu behandeln, behindert dich gewaltig, das hätte es mich damals sicher auch getan. Aber leider wohnst du noch immer unter IHREM Dach, wie ich annehme, sodass sie dir zwar nicht verbieten kann, zu tun, was du willst, aber das räumt ihr trotzdem gewisse Rechte ein. Daher verstehe ich auch einige Antworten hier nicht, die ja beinahe aussagen, die könne seine Eltern wie ein Stück Dreck behandeln, nur weil man jetzt volljährig ist. Also wenn meine Kinder sich mal mit 18 aufführen, als ob das Haus ihnen gehöre und sie jetzt tun dürften, wass sie wollten, stehen sie am nächsten Tag auf der Straße.

Wenn reden bei deiner Mutter nichts hilft, bleibt meiner Meinung nach wohl nur noch Ausziehen über. Hoffe, mein Standpunkt ost verständlich.

Kommentar von quentlo ,

Man könne*

Kommentar von quentlo ,

was*, ist*

Antwort
von hamburgerjung69, 40

Sie hat jetzt kein recht mehr drauf dir zu sagen was du zu tun und zu lassen hast. Es liegt jetzt an dir ob du dich traust dich deiner mutter in den weg zu stellen bei ihren entscheidungen, worauf du auch ein anrecht hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten