Frage von kianna166, 114

Meine Mutter akzeptiert meinen Freund nicht. Was soll ich machen?

Hallo ihr Lieben,

ich glaube es grad selber nicht, dass ich mich aufgrund von Ratlosigkeit hier melden würde, aber ich brauche euren Ratschlag. Ich habe seit 7 Monaten einen Freund, er ist mein aller erster Freund, meine erste große Liebe (ich selbst bin 19 Jahre alt). Doch das Problem dabei ist, dass meine Mutter ihn nicht akzeptieren kann, ja, er hat einen Fehler gemacht. 

Am Anfang unserer Beziehung lief alles gut, er hat sich mit jedem verstanden, selbst mit meiner Mutter. Wir verbringen viel Zeit miteinander und genau das war meiner Mutter ein Dorn im Auge, neben der Ansicht von meinem Freund, dass er lieber Zeit mit mir alleine verbringt, als mit meiner Mum. Deswegen begann unser erster Streit. 

Doch der jetzige macht mich einfach viel zu sehr zu schaffen. Wir hatten uns vor einem Monat miteinander mal zwei Tage hintereinander bei mir getroffen und deshalb begann meine Mum vor uns auszurasten, daraufhin habe ich geweint, was aber mein Freund nicht sehen konnte und meine Mum somit an schrie. Seitdem haben sie nicht mehr miteinander geredet und da meine Mutter es gesehen hat, wie es mich fertig machte, dass die zwei sich nicht verstehen, machte sie den ersten Schritt. Sie sprachen miteinander, doch das bewirkte genau das Gegenteil. Er erläuterte ihr die Ansicht, dass er es nicht akzeptieren kann, mehr Zeit mit meiner Familie zu verbringen, als mit mir selbst. Doch genau das ist meiner Mutter wichtig, dass heißt sie haben unterschiedliche Ansichten. Es ist echt blöd alles zu schreiben, da ich das so genau leider nicht wieder geben kann.

Naja aber alles in einem: Mein Freund und meine Mutter verstehen sich ganz und gar nicht. Jedes mal wenn ich mit meinem Freund unterwegs bin, kann ich nur von ihm anhören, dass er sie gar nicht akzeptieren kann und jedes mal wenn ich mit meiner Mum bin, muss ich mir anhören wie schlimm doch mein Freund ist. Meine Mutter war schon dabei mich deswegen aus dem Haus zu schmeißen. Ich kann einfach nicht mehr, mir sind beide unglaublich wichtig und genauso wichtig ist es mir, dass sich beide gut verstehen. Das Lustige ist, dass ich mit meiner Mum schon ein Kompromiss eingegangen bin, ein paar Regeln aufgestellt haben in Bezug auf das Treffen mit meinen Freund. Ich habe alles eingehalten, doch kaum komme ich von ihm wieder nachhause, ist die Hölle los! Wisst ihr, es ist grad einfach soweit, dass ich nicht mehr kann. Ja, meine Mutter ist für mich die aller wichtigste Person in meinem Leben und ich würde alles für sie machen, Aber wenn ich daran denke, mit meinem Freund Schluss machen zu müssen, so dass ich mich mit meiner Mum verstehe, dann tut mir die Vorstellung alleine schon unglaublich weh. Aber es gibt leider keine andere Möglichkeit mehr. Was soll ich eurer Meinung nach tun? Tut mir sehr leid für den langen Text, aber ich würde mich sehr über eure Tipps freuen.

Vielen Dank für alles, eure Kianna.

Antwort
von wilees, 17

Deine Mutter verhält sich wie ein Kleinkind, dem man den Lolly wegnehmen möchte.

Du bist erwachsen und solltest Deine Beziehung auch ausleben ( dürfen ). Das heißt nicht, dass Du Dich von Deiner Mutter abwenden mußt. Nur Du mußt ihr auch Grenzen setzen. Du mußt sie nicht fragen, was Du wann mit Deinem Freund unternehmen darfst. Und Du mußt Dich grundsätzlich nicht für irgendwelche Treffen mit ihm rechtfertigen. Und er muß grundsätzlich keine Zeit mit Deiner Mutter verbringen. Du mußt ihr auch nicht sagen, wie lange Du unterwegs bist, solltest es jedoch aus Rücksichtnahme, damit sie sich keine Sorgen machen muß, tun. Kinder werden irgendwann flügge und dies ist auch gut so. Laß Dich nicht weiter in dieser Form einengen.

Antwort
von habakuk63, 13

Du musst mit deiner Mutter reden. Sie hat dich zu einem freien, selbstständigen Menschen erzogen und sollte somit ihrer eigenen Erziehung trauen.

Du lebst dein leben und muss eigene Entscheidungen und eigene Erfahrungen machen und deine Mutter muss es aushalten, dass du andere Entscheidungen triffst, als sie es tun würde. Trotzdem oder gerade deswegen liebst du sie und sie kann so auch nochmal ihre Liebe zu dir zeigen.

Sie muss deinen Freund nicht mögen, aber sie muss ihn akzeptieren, weil du ihn gewählt hast. Ich habe diese Situation (als Vater) auch schon erlebt. Ist nicht einfach, aber folgerichtig und notwendig.

Antwort
von BIoodMoon, 42

Ich würde zu deiner Mutter halten. Vielleicht sieht sie etwas in ihm, was du mit der Rosaroten Brille nicht siehst?
Außerdem wird sie für immer in deinem Leben bleiben, während es sehr unwahrscheinlich ist, dass du für den Rest deines Lebens mit deinem Freund zusammen bist.
Probier nochmal ein Gespräch, ansonsten musst du dich wohl von einem trennen, wobei ich dir den Zusammenhalt mit deiner Mutter empfehle.

Kommentar von kianna166 ,

Sie ist der Meinung, dass ich durch ihn eventuell mich mal gegen sie stellen würde. Das kann ich aber auch verstehen, dass sie das so sieht! Aber niemand könnte mich jemals von ihr trennen, wie gesagt, sie ist mir sogar noch wichtiger als mein Freund es für mich ist. Aber das sieht sie nicht ein... Andererseits tut mir mein Herz weh, mich von meinem Freund trennen zu müssen, aber es gibt wohl keinen anderen Ausweg mehr. Ich danke dir sehr für deine hilfreiche Antwort! 

Kommentar von wilees ,

Und von wievielen Freunden willst Du Dich dann noch trennen müssen, weil es Deiner Mutter nicht gefällt, dass Du einen Freund hast?

Antwort
von N3kr0One, 35

Frag doch deine Mum mal, ob sie das will, dass du lange Zeit nicht mehr glücklich bist und kaum noch Spaß an irgend etwas hast, nur weil du ihr zuliebe Schluss gemacht hast mit deinem Freund.
Normalerweise will doch die Mutter, dass es den Kindern gut geht, also sollte sie verstehen, dass er für dich zum Glück dazu beiträgt.

Antwort
von CaptnCaptn, 16

Dein Freund muss sich hier um Wiedergutmachung kümmern. Er ist respektlos gewesen indem er deine Mutter angeschrien hat, Respekt vor älteren und vor allem vor den Eltern der Partnerin ist das A und O!

Deine Mutter ist ihm ja mit dem Gespräch entgegen gekommen, er hat die Chance aber nicht genutzt und sie vor den Kopf gestoßen mit seiner Aussage. Jetzt benimmt er sich kindisch und macht auf bockiges Kind und deine Mutter hält, aus meiner Sicht verständlicherweise, dagegen und wartet wohl auf so was wie eine Entschuldigung/ein klärendes Gespräch...

Antwort
von PurpurSound, 45

Ich habe das alles nicht durchgelesen, denn es gibt hier nur zwei möglichkeiten:

1. Sie ist grundsätzlich gegen eine jetzige oder überhaupt eine beziehung von dir. Die gründe kannst nur du herausfinden, indem du dich mal in ruhe mit ihr nüchtern und sachlich zusammensetzt.

2. Sie hat nachvollziehbare gründe die in der person deines freundes liegen. Dann solltet ihr das gespräch zu dritt suchen.

Alles andere würde absehbar zu einem schweren zerwürfnis führen!

Besonders ans herz lege ich dir: gehe mit respekt und verständnis auf ihre argumente ein, dann wird sie dasselbe dir entgegenbringen! Lg max

Kommentar von Lapushish ,

Hättest du es durchgelesen, wüsstest du dass deine Antwort wenig hilfreich ist. Spar sie dir doch einfach :)

Kommentar von PurpurSound ,

Na dann hätte mich aber mal brennend deine "hilreiche" interessiert denn ich lerne gern dazu. Nur kam noch nichts :-)

Antwort
von NormalesMaedche, 20

Bleib bloß bei deinem Freund.
Denkst du du versteht dich besser mit ihr wenn du wegen ihr Schluss machst?
Ich könnte meiner Mutter nicht mehr in die Augen kucken wenn ich wegen ihr meinen freund verliere.

Antwort
von glaubeesnicht, 37

Erkläre deiner Mutter, dass du erwachsen bist und sie dich nicht wie ein kleines Kind behandeln darf. Sollte sie das nicht einsehen und weiterhin so klammern, dann packe deine Sachen und ziehe aus.

Kommentar von PurpurSound ,

Du fährst den klaren abrenzungskurs. Manchmal ist der sicher auch erforderlich, doch mit dem nötigen anteil an verständnisbereitschaft wird er erfolgreicher sein :-)

Antwort
von Frangge, 45

Ohne jetzt deinen Roman komplett durchgelesen zu haben: Du bist 19 und kannst tun und lassen, was du möchtest. Sag ihr das einfach.

Kommentar von kianna166 ,

Das habe ich bereits, aber da ich noch daheim lebe, muss ich all ihre Regeln beachten. Leider geht das nicht so einfach. Aber vielen Dank für deine Antwort!

Antwort
von Wernerbirkwald, 13

Kannst du dich nicht mal bei deinem Freund aufhalten,dann kehrt zu Hause eventuell Ruhe ein.

Mit deinem Freund Schluss machen,damit deine Mutter lieb zu dir ist,wäre zu billig.Und wenn deine Mutter dich mag,soll sie dümmliche Erpressungsversuche unterlassen

Das du erwachsen bist, braucht man dir ja nicht erklären.

Der lange Text,um den es dir leid tut ,wäre für alle Leser nicht so lang,würdest du ihn durch Absätze,auflockern.

alles Gute

Antwort
von sabbelist, 25

Du bist 19 Jahre, setzt Dich durch, oder zieh aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten