Frage von Eluisa, 27

Meine Muter hat pflegestufe1, darf sie aufSteuerkartezusätzlich verdienen. Sie hat einAngebot bekommen jedenTag 3 Stunden und wird ca510 Euro brutto verdienen?

Antwort
von Griesuh, 18

Ja, das dürfte sie. Es gibt viele behinderte Menschen die auch eine Pflegestufe haben und arbeiten gehen. Vorausgesetzt der Arbeitsplatz ist entsprechend ausgestattet.

Das Pflegegeld wird nicht auf das Einkommen angerechnet.

Wovon ich abraten würde ist dieser Job.

Das was sie machen will ist ein Midijob. Und dieser MIdijob ist voll Steuer und Abgabenpflichtig, da die Freigrenze von mtl. 450€ überschritten wird.

Und bei diesem "Angebot" wird sie auch noch über den Tisch gezogen, da der MIndestlohn von 8,50€ nicht gezahlt wird.

Bei tgl. 3 Std. Arbeit wären das im Monat rund 64,5 Stunden

(3 x 5 x 4,3= 64,5 Std.)bei einem Bruttolohn von ca. 510€. Damit hat sie einen Lohn von ca. 7,90€.

Mein Tipp: Finger davon lassen, dieser AG verstößt gegen das MIndestlohngesetz und vermutl. auch noch gegen andere Arbeitsschutzgesetze.

Sie soll sich bei einem anderen Arbeitgeber nach einem Minijob auf 450€ Basis umschauen und dabei darauf achten, dass der MIndestlohn gezahlt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten