Frage von SweetStargirl, 73

Meine Mum will alles mit mir unternehmen und mischt sich in meine Gespräche ein?

Hey

Meine Mum ist alleinerziehend und ich bin Einzelkind. Wohnen also nur zu zweit. Ich bin fast 16 Jahre alt und sie will immer etwas mit mir unternehmen was mich oft nervt z.B. Ausflüge oder shoppen gehen etc. Ich würde solche Sachen lieber mit meinen Freunden machen aber dann ist meine mum wieder wütend und meint dass ich sie nicht mehr lieb habe usw. Außerdem mischt sie sich immer ein. Wenn meine Freunde zu Besuch sind muss sie immer wieder dazu kommen und reden. Vor ein paar Tagen war ich z.B. 2 Tage krank und meine Freundin hat mir ein paar Zettel vobeigebracht (aber nur kurz; sie musste nach Hause wegen Essen) meine Mum meinte dass wir uns doch irgendwohin setzen könnten... ich betone dass meine Freundin nur für ein paar Minuten da war! Sie lässt mich nicht einmal in Ruhe alleine eine DVD schauen ohne, dass sie in mein Zimmer kommt und mich volllabert. Sie meint es zwar nur gut aber es nervt! Habe es ihr schon versucht zu sagen, aber dann wird sie immer sauer. Was soll ich tun?

SweetStargirl

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buddhishi, 24

Hallo,

sie meint es sicherlich gut, aber nicht nur mit Dir, sondern auch mit sich selbst. Das jetzt psychologisch detailliert zu erläutern, würde aber fast ein Buch füllen.

Tipp: Frage sie doch mal in einer ruhigen Minute, ob sie in Deinem Alter nicht auch mal das Bedürfnis gehabt hätte, alleine etwas mit ihren Freundinnen zu unternehmen, einfach mal unter sich sein zu können.

Erkläre ihr bitte, dass Du jetzt in ein Alter kommst, in dem es für Dich auch mal wichtig ist, die Fühler alleine nach draußen zu strecken. Und es außerdem doch auch in ihrem Sinne sein müßte, dass Du lernst, auf eigenen Füßen zu stehen.

Du kannst ja ruhig noch dazu sagen, dass Du gerne bereit bist, sie weiterhin an Deinem Leben teilhaben zu lassen und ihr von Deinen Erlebnissen ohne sie zu erzählen. Aber dass das eben auch ein wichtiger Lerneffekt wäre, mal ohne sie zu sein. Das braucht jeder Mensch in dem Alter, um nicht zum 'Mama-Kind' oder 'Stubenhocker' zu werden.

Das ist ein völlig normaler Entwicklungsprozess, und ich finde es gut, wenn Du es Deiner Ma auch so erklärst.

LG

Kommentar von Buddhishi ,

Vielen Dank für den Stern :-)

Antwort
von Tasha, 16

Das ist schwierig.

Eine Möglichkeit wäre, von Dir aus OFT zu ihr zu kommen, wenn sie z.B. müde ist, fernsehen will usw. Dann fühlt sie sich nämlich genervt, will ihre Ruhe und wird weniger zu Dir kommen.

Eine andere Möglichkeit wäre, Alternativen anzubieten, z.B. laut offen zu sagen: "Mama, heute mache ich etwas mit meinen Freunden, morgen gehen wir dann shoppen!" Einerseits weiß sie dann, dass sie auch "drankommt", andererseits überlegt sie dann vielleicht mal, ob ihre Rolle vielleicht etwas unangemessen als Mutter ist.

Kannst Du sie vorsichtig in etwas bestärken, dass sie unabhängiger von Dir machen würde, z.B. Zeit mit ihren eigenen Freundinnen zu verbringen, ins Nagelstudio zu gehen etc., einen Kurs zu belegen usw.? Also etwas zu tun, dass sie für sich alleine tut und das Dir dann Zeit für Dich geben würde?

Falls das Deinen Freundinnen nicht zu peinlich ist, schicke ihr immer wieder Fotos von Unternehmungen bzw. allg. von unterwegs, dann bekommt sie mit, was Du machst, ohne direkt dabei zu sein.

Solche Kletten sind leider meist Argumenten und Bitten nicht zugänglich, denn wenn Du sagst, dass Du Zeit alleine verbringen möchtest, hört sie "ich brauche dich nicht!" und fühlt sich einsam, abgeschoben, evtl. als Versagerin als Mutter etc.

Wenn es geht - das muss man vorsichtig erkunden - versuche mal ein Treffen mit einer ihrer Freundinnen oder Bekannten zu arrangieren, z.B. indem Du ihr einen Gutschein für etwas schenkst, das sie mit der Freundin machen würde oder einfach ein Gespräch über die Freundin anfängst, fragst, was Deine Mutter mit ihr gerne gemacht hat usw. 

Überlege Dir Zeiten, zu denen Du Zeit mit Deiner Mutter verbringst und ihr viel aus Deinem Leben/ von Deinen Interessen erzählst. Wenn Du das z.B. immer abends tust, braucht sie nachmittags nicht zu luschern, wenn die Freundinnen Dich besuchen, denn sie weiß, dass sie die Infos bekommt und irgendwann hat sie evtl. auch mal genug, wenn Du sehr viel von Interessen erzählst, die sie nicht interessieren. So zieht sie sich dann freiwillig zurück.

Antwort
von Hexe121967, 23

naja, du solltest ein offenes aber ruhiges gespräch mit deiner mum führen und ihr sagen das du dich gestört fühlst. ein paar unternehmungen mit mama sind ja ganz gut, aber sie sollte dir doch den freiraum für gleichaltrige freunde geben

Kommentar von SweetStargirl ,

habe schon versucht wirklich ruhig mit ihr darüber zu sprechen aber dann heißt es immer du magst mich nicht mehr etc. ...

Kommentar von Hexe121967 ,

naja, auf mich wird deine mutter bestimmt nicht hören. den kampf wirst du wohl selber ausfechten müssen.

Antwort
von dandy100, 19

Viellicht ist Deine Mutter ja einsam oder sie meint es einfach nur gut - heutzutage wirft man ja vielen Eltern vor, sie kümmern sich nicht genug um ihre Kinder.

Versuch mal die Dinge aus ihrer Perspektive zu sehen, um sie zu verstehen. Hat sie vielleicht selbst niemanden, mit dem sie mal was unternehmen kann?.

Sprich doch mal ganz ruhig mit ihr über diese Dinge, ohne dich dabei aufzuregen.

Kommentar von SweetStargirl ,

ich hab ihr schonmal vorgeschlagen mit ihrer besten Freundin shoppen zu gehen statt mit mir, aber sie meint dass sie dazu keine lust hätte...

Antwort
von shnclrng, 19

Hey ich bin 18 und wenn ich rausgehe möchte meine Mutter auch immer mit. Ich finde du solltest die Zeit mit ihr genießen und spaß haben, denn irgendwann könnte es zu spät sein. Das zeigt doch nur, dass sie dich liebt und die anderen dinge solltest du wirklich mit ihr besprechen! :)

Antwort
von mysunrise, 27

Mache weiterhin Dinge mit ihr, frage sie aber auch, ob Du etwas mit Deinen Freunden alleine machen willst...

Stoße ihr dabei nicht zu sehr vor den Kopf, aber mache ihr klar, dass Du auch manchmal Deine Ruhe haben willst!

Antwort
von KeinName2606, 23

Deine Mutter liebt dich. Freu dich, denn wenn man hier paar Mal am Tag reinsieht, liest man, dass es viele Mütter nicht tun.

Vergiss nicht, dass sie dir  ein Dach über dem Kopf, Éssen und Kleidung gibt. Und zusätzlich sicher vieles weitere und mit dir Zet verbringen möchte.

Irgendwann werden eure einzigen Ausflüge die sein, die du zu ihrem Grab unternimmst....

Antwort
von Giwo0802, 20

Rede einfach mit ihr.

Aber glaub mir, eines Tages wirst du es vermissen. Genieß so viel Zeit mit deiner Mama wie es nur möglich ist.

Antwort
von ollikanns, 28

Meine Güte, andere beklagen sich, weil sie keine Aufmerksamkeit von ihren Eltern bekommen und du beklagst dich über Aufmerksamkeit. Kindern in der Pubertät kann man offenbar nie etwas recht machen. 

Und mit deiner Mutter richtig zu reden schaffst du offensichtlich auch nicht. Das wäre aber hier das Mittel der Wahl.

Kommentar von SweetStargirl ,

nur so zur info: ich habe ruhig mit ihr darüber geredet...

Kommentar von ollikanns ,

Dann war deine Wortwahl die falsche.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 31

mit 15 bist du noch nicht zu alt für unternehmungen mit deiner mum und auch nicht, dass sie dich noch um dich kümmert, kleines.....

Kommentar von SweetStargirl ,

manchmal ist dass ja auch noch schön, aber sie möchte IMMER was mit mir unternehmen...ich habe dann keine zeit etwas mit meinen freunden zu machen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community