Frage von 3IsTEE, 30

Meine Mum braucht hilfe?

Eigentlich steht es oben aber damit Ihr es besser vesteht erkläre ich es.... es geht darum das meine Mutter Rum läuft als ach keine Ahnung es sieht für ihr Alter echt nicht gut aus... dazu kommt das sie (ich nehme an das es der Grund ist) alleine ist seit sie sich von meinem Vater getrennt hat.... da er sehr unhygienisch ist.... jetzt heiratet er nächstes Jahr meine Stiefmutter und meine Mum ist Zuhause alleine seid 16 Jahren jetzt... geht kaum raus nur kurz zu meiner Oma oder einkaufen und zur Arbeit.... sie tut mir leid... kann sie so nicht mehr sehen.... sie lässt sich fallen... aber ich kann ihr nichts sagen... meine Oma genau so.... nun ich habe bald die Möglichkeit das ich für sie shoppen gehen kann... Summe spielt hier keine rolle.... aber wie Krieg ich die dazu das die die Klamotten dann auch anzieht und die anderen wegschmeißt.... meine Schwester die nicht hier wohnt sondern im Ausland hat es versucht.... bah geklappt hat es nicht... da meine Schwester den Charakter meines Vaters hat (negativ rastet direkt aus wenn man ihr was sagt). Habe auch das Gefühl das die überhaupt keine Sozialen Kontakte mehr hat.... seid sie wegen meinem Vater nach Belgien gezogen ist.... Nach der Trennung wieder in ihre Heimat aber kein Kontakt zu alten Freunden(weggezogen oder sonst was)... HILFEEE

Antwort
von Minischweinchen, 30

Hallo,

Deine Mama ist seit 16 Jahren von Deinem Papa getrennt, da glaube ich nicht, das sie sich deshalb so verhält.

Kann es nicht sein , das sie einfach gerne daheim ist oder bei Deiner Oma. Sie einfach müde ist von der Arbeit. Wirklich Freunde zu haben ist auch nicht einfach und vielleicht ist sie auch nicht so kontaktfreudig, ist vielleicht auch lieber für sich.

Das dies nicht funktioniert hat , das Deine Schwester ihr Kleidung kauft, da braucht Ihr Euch doch nicht zu wundern. Deine Mama ist ein eigenständiger und erwachsener Mensch und Ihr behandelt sie wie ein Kind und wollt sie einkleiden, nur weil Euch Ihr Kleiderstil nicht gefällt.

Wenn sie gerne Leggins anzieht, dann ist das ihr Sache und nicht Eure, nur weil Ihr das nicht schön findet.

Wenn, dann müsst Ihr oder Du zu Eurer Mama sagen, was sie denn von einem Stadtbummel hält , das Du eine neue Hose o.ä. brauchst und dann zieht Ihr zusammen los und Du schaust aber hauptsächlich um Kleidung für Dich und dann kann man ja sagen, ob Ihr vielleicht so was gefällt und Du meinst, das Ihr das bestimmt gut stehen würde, sie soll es doch einfach mal probieren.

Mit dem Bezahlen der Kleidung ist das dann auch so eine Sache. Deine Mama will doch schließlich nicht von Euch Ihre Sachen bezahlt bekommen. Das ist für sie ein Gefühl, das sie das nicht selber kann und sie sicherlich ieber Euch was kaufen möchte.

Ihr müsst da viel mehr mit Fingerspitzengefühl dran gehen. Wenn sie keine neue Kleidung will oder Ihr etwas nicht gefällt und sie auch nicht weiter für sich nach Kleidung schauen möchte, dann lasst sie einfach.

Ihr könnt doch trotzdem einen schönen Tag in der Stadt verbringen. Du fragst sie dann, ob sie findet, das Dir z.B. das T-Shirt gefällt, das Du gerne kaufen würdest, das gibt Ihr sicherlich ein gutes Gefühl.

Ansonsten macht doch auch was daheim. Ein Spiel oder unterhaltet Euch, geht zusammen Lebensmittel einkaufen, schaut Euch einen Film an oder eine Fernsehsendung, die Euch gefällt, kocht zusammen usw.

Nimm sie mal in den Arm, mach Ihr auch mal ein Kompliment - das ist viel mehr wert, als Kleidung kaufen.

Sie ist wie sie ist und das solltet Ihr akzeptieren!

Ihr meint es sicherlich gut, aber das ist meiner Meinung nach der falsche Ansatz.

Wenn es natürlich so ist, dass sie den Eindruck macht, das mit nichts mehr zurecht kommt, nie lacht, nie Lust zu etwas hat, daheim den Haushalt nicht mehr alleine schafft, dann könnte sie auch Depressionen haben, dann bräuchte sie aber Hilfe von einem Facharzt. Das geht aber auch nur, wenn sie dazu bereit ist. Du kannst sie nicht dazu zwingen.

Liebe Grüsse!

Kommentar von 3IsTEE ,

Also erstens falsch verstanden es geht nicht um die Kleidung.... 

zweitens habt sie mich nochnicht mal erzogen.... wurde von meiner Oma erzogen ich wohne halt nur bei ihr.... und deshalb habe ich auch keine Beziehung zu ihr aber das ist was anderes und eine sache zwischen ihr und mir.... 

meine Schwester wohnt nicht Zuhause sondern im Ausland.... meine Mutter geht gerne weg ext.... aber seid Jahren macht sie nichts mehr.... seid ich 8 bin mache ich ALLES ALLEINE Zuhause.... mehr muss ich dazu nichts sagen.... du Urteils gerade obwohl du die ganze Geschichte nicht kennst....

Kommentar von Leopatra ,

Du hast um ein Urteil mit deiner Frage gebeten!

Kommentar von 3IsTEE ,

Habe um eine Lösung zum Problem gefragt nicht um ein Urteil... also sowas müsste man ja eigentlich unterscheiden können!

Kommentar von Minischweinchen ,

Ich kann leider nur auf das Eingehen, was Du schreibst. Du wiederholst in Deinem Kommentar das, was Du in Deiner Frage schon geschrieben hast.

Und wenn Du daraus keine Lösung lesen kannst, dann liegt das leider an Dir.

Ich glaube, das Dir die Worte einfach nicht gefallen, weil sie genau den Nagel auf den Kopf treffen, wie man so schön sagt.

Das es nicht nur um die Kleidung geht - wobei Du sehr viel davon schreibst - ist wohl jedem klar.

Nur noch nebenbei, wie geht das: Deine Oma wohnt woanders, sie hat Dich aber aufgezogen. Du hast aber bei Deiner Mama gewohnt und den ganzen Haushalt alleine gemacht. Also irgendwie passt das ja nicht zusammen!

Genauso, Deine Mama ist angeblich seit 16 Jahren nur noch daheim, sie geht aber gerne aus. Ja, wie jetzt?

Und wenn Du schon mit 8 Jahren den ganzen Haushalt schmeißen hast müssen, warum hattest Du dann keine Unterstützung von Deiner Oma, die doch dann das alles mitbekommen hat. Es hätte das Jugendamt eingeschaltet werden müssen.

Und auch schreibst Du jetzt, das Du keine Beziehung zu Deiner Mama hast.

In Deiner Frage aber, das Du ihr helfen möchtest, sie so nicht mehr sehen kannst usw.. Du, da geh ich nicht davon aus, das Du keinerlei Beziehung zu ihr hast.

Man kann sich doch nur ein Bild davon machen, von dem , was Du schreibst. Hellsehen kann ich leider noch nicht.

Antwort
von Caila, 3

Was willst du jetzt eigentlich wirklich? Deiner Mutter helfen.
Oder sie neu einkleiden weil sie dir scheinbar peinlich ist.

Ganz ehrlich vergiss den Blödsinn mit dem ankleiden. Wenn du was tun willst dann lade sie zu etwas ein was sie gern tut, oder wo du weißt das sie sich darüber freuen würde.
Und verbringt einen schönen Tag miteinander.

Ansonsten rate ich auch wie der eine oder Andere dazu dich an eine Beratungsstelle für psychich Kranke zu wenden. Klingt schon danach als hätte deine Mutter eine Depression.

Antwort
von LeCux, 28

Das Problem ist, das deine Ma Hilfe haben will.

Du kannst ihr gut zu reden, aber beim Klamotten kaufen solltest Du sie mitnehmen damit ihr das gemeinsam macht.

Auch in so einem Fall kannst Du dich oder auch ihr euch an die Telefonseelsorge unter 08001110111 wenden.

Antwort
von Sanja2, 27

Das klingt so als hätte sie eine Depression. Sollte es so sein wirst du mit deinen sehr lieb gemeinten Hilfen leider gar nichts erreichen. Du kommst leider gar nicht bei ihr an und sie kann deine Hilfe und deine Zuneigung gar nicht wahrnehmen bzw. annehmen. Lass dich mal in einer Beratungsstelle für Angehörige psychisch Kranker beraten. Dort kennt man sich aus und kann dir helfen bzw. dir Tipps geben wie du deine Mutter erreichen kannst. Google mal was es da in deiner Stadt gibt. Ein guter Tipp wäre z.B. das Psychiatrienetz. Ich wünsche dir viel Erfolg!

Kommentar von 3IsTEE ,

Das Gefühl habe ich auch aber das es bei ihr halt nicht so extrem wie bei anderen ist.... haben es schonmal versucht da meinte man zu uns das man da nichts machen kannn... waren bei der Caritas habe die von der Familien Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern bekommen.

Kommentar von Sanja2 ,

Ich verstehe deine Antwort nicht ganz. Warst du in der Familienberatungsstelle? Es kann sein, dass die sich da nicht ganz so gut auskennen wie in einer reinen Beratungsstelle für psychisch kranke Menschen und ihre Angehörigen. Du hast ja nichts zu verlieren, versuch es noch mal. Vielleicht hast du ja die Chance einen Termin beim Psychiater zu machen und mit deiner Mutter hin zu gehen. Vielleicht würde sie sich ja auf eine Medikation einlassen oder sogar eine Therapie. Ich drücke dir die Daumen, einen Menschen mit Depression zu erreichen und zum Handeln zu bringen ist sooo schwer.

Kommentar von 3IsTEE ,

Ja die haben mich dann zur Caritas geschickt... werde aber nochmal genau nach der beratusstelle für psychisch kranke schauen...

danke

Antwort
von LeroyJenkins87, 28

Du kannst jemanden nicht dazu zwingen, etwas anzuziehen, dass er/sie nicht möchte.

Wenn du noch Tipps brauchst, vielleicht kannst du dich mit diesem User in Verbindung setzen. Ihr habt ein sehr ähnliches Problem:

https://www.gutefrage.net/frage/pimp-my-mom-aendern?foundIn=user-profile-questio...

 

Noch ein kleiner Tipp. Wenn du schon einen längeren Text schreibst, dann bitte richtig. Man kann auch Sätze machen mit Punkt, Komma und Absätzen. Ist viel einfacher zu lesen.

Kommentar von 3IsTEE ,

Danke achte eigentlich auch auf die Rechtschreibung, Punkt und Komma Setzung aber diesesmal nicht, aber danke.

Mach ich....

die soll natürlich das anziehen was sie auch mag aber leggings mit Unterhose finde ich schon ein bisschen naja...

Antwort
von HaGue60, 30

Hört sich an, als hätte Deine Mutter sich aufgegeben, d.h. sie erwartet nichts mehr vom Leben, hat keine Ziele mehr. Vielleicht hat sie auch eine Depression (=> Arzt), aber das sind Spekulationen.

Das einzige was Du verändern kannst, bist Du selbst, z.B. in dem Du klar bist mit dem was Du tust und sagst.


Kommentar von 3IsTEE ,

Hmmm klar zieh ich mein Ding durch, halte meine Ziele fest im Auge ext... es tut mir aber leid für die und für mich.... ich mache alles alleine zuhause.... putze, wasche, koche, Bügel und was dazu gehört... möchte schließlich nicht im Dreck leben.... bezahle meine Versicherung ext alles selber.... reiße mir den arsch auf und habe keine Lust mehr Alles alleine Zuhause zu machen.... ausziehen und die fallen lassen möchte ich auch nicht und ausziehen kann ich im Moment eh nicht da ich meine Ausbildung anfange... :(

Kommentar von HaGue60 ,

Könntest Du Dir vorstellen, Hilfe vom Jugendamt in Anspruch zu nehmen (Erziehungsbeistandschaft). Manchmal hilft es (Deiner Mutter), wenn etwas Druck von außen kommt. Du kannst Dich dort mal beraten lassen, musst Deinem Namen und Wohnort nicht nennen. Für Dich wäre es ein Dich begleitender Ansprechpartner.

Die schnelle Lösung und zaubern gibt es nicht!

Kommentar von 3IsTEE ,

Das Jugendamt ist nicht mehr für mich zuständig sondern das Amt da ich jetzt 20 werde.... hatte die schonmal angerufen... haben mich zum Amt geschickt... habe dann Post bekommen das ich ausziehen darf... aber naja in Köln in dem buget eine Wohnung zu finden ist schwer.... auch mit Jugendhilfe Trägern ect...

Kommentar von HaGue60 ,

Dann empfehle ich Dir auch (wie schon Andere) eine Beratungsstelle für psychisch kranke Menschen aufzusuchen, die ja auch die Angehörigen beraten. Es gibt keine leichte Lösung hier über GF.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten