Meine Maus sagt nicht Bescheid. Was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Manche Kinder haben einfach Probleme, etwas freiwillig von sich "herzugeben" und schieben das vor sich her, bis es nicht mehr aufhaltbar ist. Sollte abgeklärt sein, dass es keine körperlichen Ursachen hat, dann würde ich es mit Belohnungen versuchen. Bleib bei ihr, singt gemeinsam, und danach gibt es vielleicht ein "Leckerlie", was sie halt gern mag- bei dem einen Kind sind´s Bananen-Chips, beim nächsten Gummibären...

Erklären würde ich ihr das auch nochmal mit den Ausscheidungen, kindlich natürlich...dass das Pullern wie eine Art "Müll rausbringen" funktioniert.

Wenn sie sagt, sie wüßte es nicht...frag sie in dem Moment, wenn sie Beinchen zusammen kneift, wie sich das innen anfühlt- und wenn es sich wieder so anfühlt, dann soll sie Bescheid sagen. Auch mal fragen, ob ihr vielleicht irgendetwas auf Toilette nicht gefällt oder Angst macht. (Ich hatte als Kind panische Angst vor der Klospülung.)

Das wird schon! Manche brauchen etwas länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben sowas gerade in Pädagogik durchgenommen. . Hört sich jetzt vllt komisch an; aber vllt macht es ihr keine Freude, auf Toilette zu gehen. Sie müssten nächstes Mal dem ganzen Ausscheidungsvorgang mehr Beachtung schenken und sie dafür loben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Mal wenn sie es von sich aus sagt, bekommt sie eine kleine Belohnung. Einen Gummibär oder so.

Klassische Konditionierung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, Kinder sind mit anderen Sachen so beschäftigt, dass Pipi erst wichtig ist wenn es schon fast unterwegs nach draußen ist. Sag Ihr, wenn Sie nicht ehr kommt, muss sie wieder Windeln anziehen. Evtl würde ich ihr sogar mal eine antun, damit sie Dich ernst nimmt. Die Scham über das Ding broingt sie vielleicht zur Besinnung. Wenn nicht, dann ist sie noch nicht so weit, oder es hat andere Ursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung