Frage von Afterlive, 4

Meine Mathelehrerin hat mir gedroht - darf sie diese Drohung so umsetzen?

Hallo Leute.

Ich mache zur zeit mein Abitur und bin Gott sei dank noch 3-4 Wochen ca. In den Sommerferien.

Bevor sie anfingen und wir auf kursfahrt in Prag waren, schrieb sie mir eine email.

Vorab muss ich erwähnen , dass ich sehr schlecht in Mathe bin und ich nur 0 Punkte schreibe. Ich bemühe mich extrem, auch bei Hausaufgaben, mündlich usw. Ich habe am ende sogar 1 Stunde ein Referat in Mathe gehalten um 1 Punkt im Zeugnis zu bekommen. Dass ich mich sehr bemühe weiß sie auch

Jedenfalls schrieb sie mir während der Klassenfahrt dass ich im nächsten jahr in jeder Klausur min. 1 Punkt brauche, ansonsten gibt sie mir 0 im Zeugnis. Somit würde ich mein Abi wegen einem fach in dem ich mich eh nicht prüfen lasse nicht bestehen.

Wenn ich aber mündlich auf 2 stehe (bei uns ist 50:50) und 0 in jeder Klausur, darf sie mir einfach so 0 Punkte dann geben !?!? Sie hat die email auch echt unfreundlich geschrieben.

Antwort
von Schneeeule24, 2

Also ich kann nur für Sachsen reden, aber hier ist es vorgegeben, wie man die Note berechnet. und bei 0 und 2 Punkten kommt nunmal 1 NP raus

Antwort
von annonymus702, 2

Nein darf sie nicht rechne es doch einfach aus und konfrontiere sie damit.

Kommentar von annonymus702 ,

Eine 2 sind glaub mehr Punkze als 0...

Kommentar von Afterlive ,

0 Punkte schriftlich und 2 mündlich sind 1 Punkt insgesamt. Wie gesagt- 50:50.

Aber sollte es so kommen werde ich natürlich die Schulleitung konfrontieren oder ggf. Einen Anwalt hinzuziehen :)

Kommentar von henzy71 ,

Keine Angst. Wenn du 0 Punkte schriftlich hast, wirst du keine 2 mündlich bekommen. Die Lehrerin unterrichtet Mathe - also sie kann rechnen und doof ist die nicht - auch wenn du sie gerne für dumm verkaufen würdest.

Kommentar von Afterlive ,

Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun. Schriftlich und mündlich ist getrennt. Es gibt genug in meinem Jahrgang die 1 Punkt schriftlich hatten und 7 mündlich und dementsprechend die Mitte davon im Zeugnis erhielten. Informieren statt kommentieren mein Lieber.

Kommentar von henzy71 ,

Wie kommt denn die mündliche Note zustande? Gibst du die selber und nicht die Lehrerin??

Antwort
von steve19901, 2

Ich sehe die Reaktion deiner Lehrerin deiner Schilderung nach als absolut freundlich an. Warum...!?

1. Sie lässt dich bei ausschließlich Nullen ein freiwilliges Referat halten, damit du nicht genullt wirst und dein Abitur jetzt schon beendet wäre. - 2 Pkt. im mündlichen können dann ja vorher auch nicht vorhanden gewesen sein...

2. Sie warnt dich 1 Jahr im vorraus, dass du im folgenden Jahr mehr Leistung erbringen musst als in diesem. Ein freiwilliges Referat wird es also nicht mehr geben und du musst die minimale Leistung (1Pkt.) im kommenden Jahr erbringen. 

Du hast also nun ein komplettes Jahr Zeit, dich soweit mit der Thematik auseinanderzusetzen, dass du mindestens einen Punkt in Mathe erreichen wirst. Notfalls durch Nachhilfe oder sonst was ist das auf jeden Fall möglich. 

Wenn dur bewusst ist, dass dein Abitur davon abhängig ist und du dich so sehr mit der Thematik auseinander setzt, trotzdem aber nicht einen Punkt schaffst, dann denke auch ich das es wohl eine Nummer zu hoch für dich war.

Kommentar von Afterlive ,

Es betrifft nur Mathe. Kein anderes Fach. Abitur ist für mich total einfach. :) und freundlich ist die Drohung nicht, du kannst da schwer urteilen, weil du den Sachverhalt nicht kennst und ich ihn sehr stark abgekürzt habe. Ich habe mich aber nochmal informiert. Wenn ich 2 mündlich bin, 0 schriftlich, dann ergibt dies 1. Ist in Niedersachsen so;)

Kommentar von steve19901 ,

Deshalb habe ich auch geschrieben, deiner Schilderung nach...  

Die 50:50 Regelung betrifft soweit ich weiß alle Bundesländer. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass du die 2 Punkte im mündlichen dieses Schuljahr schon nur auf Basis eine freiwilligen Referates erhalten hast. Deine Leistung im mündlichen war also genauso mieserabel wie die schriftliche Leistung. 

Das deine Lehrerin dich so frühzeitig darauf aufmerksam macht das da einfach mehr kommen muss finde ich sehr Nett von ihr.

Zum Erreichen eines Punktes benötigst du 20%, wenn du diese nicht erreichst hast du meiner Meinung nach keine allgemeine Hochschulreife verdient. 

Kommentar von steve19901 ,

Edit:

Aus einer deiner älteren Fragen geht meiner Meinung nach hervor...


"08.04.2016 Mit einem Durchschnitt von 3.2 studieren?"


...vielleicht ist das Abitur für dich nicht "total einfach".

Kommentar von Afterlive ,

Oh Gott, Internet Rambo. Urteilen kann jeder, sachlich bleiben nicht. Schwache Charaktereigenschaft Menschen so schnell zu verurteilen, ohne Wissen über etwas zu haben. Was ich verdient habe und was nicht, geht dich n Sch*** an ;) Ich mach mein Ding und meine Frage hast du nicht sachlich beantworten können, sprich keine hilfreiche Antwort. Da kann ich kein Dank aussprechen.

Das Abitur ist für mich einfach, Noten sagen rein gar nichts über die Intelligenz aus, und erneut: urteile nicht über Menschen.

Mein Fachabitur habe ich allerdings schon (bin sehr stolz drauf ;) )

 An dieser Stelle werde ich deine sinnlosen Beiträge auch nicht weiter kommentieren.

Kommentar von steve19901 ,

Ich denke, dass ich mit der Aussage schon eine sachliche Analyse dargelegt habe. Zumal diese die Bewertung nach dem aktuellen Notensystem zugrundelegt und es danach heißt, dass 20%, damit verbunden 1 Pkt., zum Erwerb der allgemeinen Hochschulreife in jedem Fach notwendig ist.

Danach geht es mich vielleicht nichts an ob du es verdient hast oder nicht. Nach den Bewertungskriterien hasst du es allerdings scheinbar dann nicht. Und das ist keine willkürliche Bewertung meinerseits sondern eine sachliche Analyse. 

Ich denke auch, dass ich deine Frage beantwortet habe. Vielleicht bin ich ein bisschen vom eigentlichen Thema abgewichen, wass deine ausführlichen Informationen in der Frage aber auch hervorgerufen haben. 

Auch habe ich deine Intelligenz nie in Frage gestellt. Allerdings ist das Abitur nunmal eine Abfrage von Wissen, beurteilt in einem Notensystem. Daher sagen die Noten vielleicht nichts über deine Intelligenz aus, allerdings über dein Know-How in bestimmten Fachgebieten. Und dieses scheinst du im Moment in Mathematik nicht ausreichend zu besitzen. Deshalb solltest du daran arbeiten, dir dies ausreichend anzueignen. 

Antwort
von bastidunkel, 2

Wenn du Null Leistung erbringt, muss sie dir Null Punkte geben. Jemand, der nicht mal einen Punkt in Mathe zustande bringt, hat das Abitur auch nicht verdient. Versager gibt es schon genug auf dieser Welt. Also lern Mathe oder vergiss das Abi.

Kommentar von Afterlive ,

So ein Schwachsinn :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten