Frage von BabyGirl17, 87

Meine Mama wird am Arbeitsplatz gemobbt, ausgelacht, gerüchte werden verbreitet. Die Arbeitgeberin unterstützt die Mobberinnen was tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Piadora, 49

Mobbing ist beschixxen, ich weiß, wovon ich rede. Was Du schreibst, wo sogar die Chefin mitmacht - wie widerwärtig - hat Deine Mama keine Aussicht auf Besserung. Sie muss den Job verlassen.

Meine Strategie, wenn der Leidensdruck schon sehr hoch ist, wäre:

  • sofort zum Arzt gehen und mit ihm besprechen, dass man die Stelle kündigen muss, da man sonst psychisch und physisch "krachen" geht
  • sich gleich wegen der psychischen Probleme aus dem Verkehr ziehen lassen (Krankschreibung)
  • die Stelle sofort fristlos kündigen auf ärztlichen Rat (diese Formulierung ist sehr wichtig für die Arbeitsagentur, die schicken dann einen Fragebogen an den Arzt, damit er bestätigt, dass Mama die Stelle nicht mehr aufsuchen konnte aufgrund des Mobbings ohne weitere Gefahr für ihre Gesundheit, weil Mobbing krank macht - und dann bekommt sie nämlich vom 1. Tag Arbeitslosigkeit an ALG 1, es gibt keine Sperre bei Kündigung auf ärztlichen Rat
  • in die Kündigung reinschreiben, dass man es ohne weiteren Schaden für die Gesundheit nicht mehr an diesem Arbeitsplatz aushält (muss genau beschrieben werden, auch wenn die Chefin es gedeckt und/oder unterstützt hat)
  • am gleichen Tag arbeitslos melden
  • Kraft schöpfen, sich die Wunden lecken, neue Stelle suchen, Spaß am Leben und Arbeiten haben

Alles Gute+

Antwort
von Untoxic, 49

Evtl. ein Teamgespräch anregen, um solche Vorfälle zu benennen und seine Position als Gemobbter anprangern. Andernfalls einen rechtlichen Beistand hinzuziehen, ggf. Arbeitsplatz wechseln.

MfG

Antwort
von Leviathan200, 41

Zuerst würde ich an deiner Stelle meine Mutter unterstützen, wo es nur geht.

Dann würde ich tatsächlich mal schauen, warum sie gemobbt wird. Wenn die Ursache gefunden wird, hat man die Möglichkeit, daran zu arbeiten, es damit aus der Welt zu schaffen oder dafür sorgen, das es beim nächsten Arbeitgeber nicht wieder passiert.

Antwort
von teutonix1, 34

Zum Anwalt gehen. Und vielleicht mal das Handy bei diversen Gelegenheiten "zufällig" auf Diktatfunktion stellen. Nur für den Anwalt natürlich...

Antwort
von MarinaGH95, 40

Warum wird sie denn gemobbt und um was für Gerüchte handelt es sich denn? Mund aufmachen, klar machen, dass sie sich nicht so behandeln lässt, je nachdem wie heftig die Gerüchte sind, Anzeige wegen Rumford  und wenn alles nichts bringt, Arbeitsplatz wechseln, aber auf dem nächsten Arbeitsplatz direkt zwar höflich aber selbstsicher auftreten. Alles Gute.

Antwort
von piobar, 41

In solchen Fällen ist sehr schwierieg juristisch vorzugehen.

Es bleibt ihr nichts anderes Übring außer sich einen anderen Arbeitgeber zu suchen und dies ggf. mit der Agentur für Artbeit zu besprechen.

Antwort
von TreudoofeTomate, 38

Deiner Mama wenigstens zu Hause die Sorgen nehmen. Alles andere muss sie ganz allein klären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten