Meine Mama möchte mich in ein Heim schicken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim "betreuten Wohnen" hat man eine ganz normale Wohnung, alleine oder oft auch als Wohngemeinschaft, nur dass regelmäßig ein Sozialarbeiter usw. vorbeikommt und schaut, wie es einem geht, ob man Hilfe oder Rat benötigt, und ob man mit seinem Leben alleine gut zurecht kommt.

Ein Heim ist aber eine geschlossene Anstalt. Nicht jeder Heimbewohner darf die Anstalt ohne Erlaubnis verlassen. Denn manche Leute könnten sich selbst gefährden oder gar umbringen - oder andere.

Ob man in einem Heim arbeiten kann, das hängt von dem Heim ab und von dem Patienten bzw. Heimbewohner. Bei einem betreuten Wohnen kann man aber in der Regel arbeiten gehen.

Falls der Staat, also das Sozialamt, die Kosten für das Heim oder für das betreute Wohnen übernimmt, kann er dafür auch einen Teil des Lohnes verlangen - oder einen Kostenbeitrag durch die Eltern.

Falls man kein Gehalt erhält und auch sonst kein Einkommen und wenig Vermögen hat, kann man vom Staat Geld zum Lebensunterhalt erhalten. Das wäre zunächst ALG II, bei langfristiger Erwerbsunfähigkeit und bei vorraussichlich längerem (ab sechs Monaten) Aufenthalt in einem Heim aber Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt (= "Sozialhilfe").

Das sind maximal 404,- Regelleistung im Monat. Falls ein Teil davon abgezogen wird für Verpflegung usw., kann man immer noch ein Taschengeld erhalten. Dies sind derzeit wohl ungefähr 120,- im Monat.

Aha, hier steht etwas: "Mit Taschengeld wird im Sozialrecht eine Geldleistung des Sozialamts für Hilfesuchende bezeichnet, die in Altenheimen, Pflegeheimen oder Behinderteneinrichtungen leben. Es beträgt für Erwachsene mindestens 109,08 €." http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Sozialhilfe---Taschengeld-395.html

Für Jugendliche sieht es ein bisschen anders aus, siehe dieselbe Quelle. Da wird die Höhe des Taschengeldes (= "Barbetrag zur persönlichen Verfügung") durch die zuständigen Landesbehörden festgesetzt.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum solltest du da denn geld kriegen? Ich bin nicht sicher , aber ich denke du würdest dort auf mindeststandards leben und nicht irgendwelche ,,luxusartikel" bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso, solltest du Geld bekommen, wenn du in einer Anstalt lebst...?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KevinBrown127
06.04.2016, 23:47

Ich meinte ob man in einem betreutes Wohnen auch arbeiten kann und so Geld bekommt

0

Wende dich an das zuständige Jugendamt. Es gibt sowohl Heime als auch Betreutes Wohnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?