Frage von Viola2001, 112

Meine Mama kann nicht mehr - was tun?

Hellouuu❤ als erstes möchte ich klarstellen das ich meine Mama über alles liebe!❤❤❤

Meine Mama kann nicht mehr und das betont sie jeden Tag. Sie ist direkt wegen Kleinigkeiten ausser sich. Zum Beispiel habe ich das Badetuch nicht schön aufgehängt und sie hat lautstark erwähnt das wir nichts können und sie uns immer hinterher rennen muss. Sie ist ebenfalls aufgewühlt wenn es nicht alles an Esswaren zu Hause hat oder das Haus nicht blinkblank sauber ist. Klar, sind meine Schwestern und ich nicht die beste Unterstützung bei der Hausarbeit, aber ich mag es nicht wenn man angeschrien wird wenn man eine Aufgabe nicht exakt gleich ausgeführt wie sie es tut. Diese Unterstützungsversuche enden meistens im Streit. Früher waren wir noch eine ganz normale Familie. Meine Mutter war da auch noch nicht übergewichtig. Seit etwa einem Jahr arbeitet sie neben der Arbeit auf dem Bauernhof und im Haus bei einer Eislaufbahn in der Gastronomie. Ich dachte das macht sie glücklich - aber Nein. Manchmal glaube ich auch das Mama uns nicht mehr mag. Heute hat sie gesagt das meine ältere Schwester und ich eigendlich ausziehen könnten. Wir sind 16/17 und haben gerade mal eine Lohn von je 800 Chf.

Vor einigen Monaten sagte sie das sie Erholung bräuche, wir gingen kurz darauf ein Weekend in ein Wellnesshotel. Unser Geld ist knapp und das haben wir uns gerade noch leisten können.

Meine Mama leidet ausserdem an Übergewicht, Bandacheibenvorfall, Bluthochdruck und dieser Überlastungen ich habe schon mal ein bißchen recherchiert und stosst auf Bourneout. Aber ich kann ihr diesen Verdacht ja nicht einfach Schildern.

Natürlich gibt es auch Schöne Momente - obwohl die immer häufiger verschwinden. Ich hane Angst das die Bwziehung meiner Eltern ausseinander bricht:( Ich liebe meine Mama über alles❤ Ich wäre froh wenn mir jemand mir Rat/Erfahrungen/usw weiterhelfen könnte

Wie würdet ihr vorgehen? In Liebe Viola

Ps: ich liebe meine Mutter und möchte ihr helfen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von julius1963, 49

Hi Viola, Du lädst zu nächst bester Gelegenheit Deine Mama auf einen Kaffee ein. Irgendwohin in ein "schnuckliges" Ambiente. Frag Deine Mama mal, wie es ihr geht. Falls sie ausweicht, bleib dran. Falls sie beginnt, zu erzählen, höre nur zu. Mach ihr keine Vorwürfe.

Sag ihr irgendwann, dass sie so sehr liebst und dass Du Angst hast. Sprich ganz offen darüber (wieder ohne jegliche Vorwürfe). Kommt ins Gespräch. Nur so lassen sich Probleme lösen.

Antwort
von Stellwerk, 29

Ich staune ein wenig und wundere mich, ob Du so naiv bist oder ob dieser Beitrag sarkastisch gemeint ist.

Als erstes: Du und Deine Schwester sollten sich was schämen. Ihr seid fast erwachsen, verdient schon eigenes Geld, aber lasst Eurer Mutter mit der täglichen Arbeit allein - während sie sich auf zwei Jobs abrackert - und Du fragst ernsthaft, dass sie sowas glücklich macht????

1. Schritt: Ihr macht zusammen mit Eurer Mutter eine Auflistung aller Ausgaben, die im Monat für Eure Familie anfallen. Und dann gebt Ihr einen Teil dazu - vielleicht reicht das schon, damit Eure Mutter weniger tun muss.

2. Schritt: Ihr benehmt Euch wie Erwachsene und helft im Haushalt. Auch hier: setzt Euch mit Eurer Mutter zusammen und erstellt eine Liste mit allen anfallenden Tätigkeiten, Zeitaufwand (Geschirr spülen muss man öfter als Bad putzen z.B.) und dann macht einen klaren Plan, wo jeder von Euch dreien feste und möglichst gleichmäßig verteilte Aufgaben übernehmt. Dieser Plan wird eingehalten. Und: klärt mit Eurer Mutter, dass sie Euch dann auch machen lässt, auf die Art, wie ihr es macht (außer Ihr riskiert die Wohnung in Brand zu setzen :D ). Das ist dann ihr Teil der Aufgaben: loslassen können und akzeptieren, dass die Dinge vielleicht nicht 100% nach ihrer Vorstellung erledigt werden.

3. Schritt: Eure Mutter braucht Erholung und Ruhe und da hilft ein Wellnesswochenende null, wenn sie am Sonntagabend direkt wieder Eure Wäscheberge wegräumen muss.Ich würde Euch raten, in Ruhe mit ihr zu reden und ihr empfehlen, mal mit einem Arzt über ihre gesundheitlichen Probleme, die wohl , wie Du gut erkannt hast, aus ihrer Überlastung herrühren, zu sprechen. Ich weiß nicht, wie das Schweizer System funktioniert, vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass sie eine Art Kur machen kann, wo sie mal runterkommt, sich um ihre Gesundheit kümmern und überlegen kann, ob und wie sie weitermachen will.

All das wird aber überhaupt nichts bringen, wenn Du und Deine Schwester nicht mitzieht und ihr im Alltag nicht helft. Sie liebt Euch auch - und dass sie sagt, Ihr könntet mal ausziehen, heißt schlicht und einfach, dass Ihr ihr immer noch mehr Arbeit macht, als sie schultern kann. Zu dritt lässt sich ein Erwachsenenhaushalt mit drei Leuten echt gut organisieren.

Antwort
von Unbreakable2016, 40

Hallo :)

Versuche deine Mama zu überreden zu einem Arzt zu gehen. Vielleicht braucht sie eine Psychotherapie oder ähnliches.

Es hört sich einfach so als sei sie sehr sehr unzufriednen mit ihrem Leben. Versuche ihr bei zu bringen das man etwas ändern muss um glücklich zu werden. Von nichts kommt nichts ist leider leider leider wirklich so.

Liebe Grüße & alles Gute!

Antwort
von Taimanka, 25

setzt Euch an einen Tisch und fragt sie, wo ihr sie unterstützen könnt, insbesondere im Haushalt, dann alle Tätigkeiten aufschreiben. Ihr Geschwister erstellt dann einen Haushaltsplan, in den alle eingebunden sind und der für alle verbindlich ist. Das sehe ich als Eure Aufgabe. 

Darüber hinaus bist Du nicht für Deine Mutter verantwortlich.

Kommentar von Viola2001 ,

Vielen Dank für deine Antwort. Leider kann man von meiner Schwester nicht verlangen da sie neben der Ausbildung auch noch das Gymnasium absolviert.

Kommentar von Taimanka ,

Bitte, gerne. Dann machst Du es halt. 

Antwort
von bastidunkel, 44

Vielleicht solltet ihr mal mehr helfen, statt euch immer nur hinterher räumen zu lassen. eure Mutter ist nicht eure Dienstmagd.

Kommentar von Viola2001 ,

Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort. Ich weiss das meine Mutter nicht eine Dienstmagd ist. Ich habe bereits mehrere Anläufe gestartet um ihr unter die Armen zu greifen. Aber man kann sie nicht zufrieden stellen. Ich werde natürlich noch mehrere Ankäufe starten..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community