Frage von LolaMaier, 68

Meine Mama ist krank?

Also.Meine Mama ist krank.Ihr ist seit 2 Monaten schwindelig und manchmal auch schlecht.Sie hat deshalb ständig schlechte Laune,was ich Ja auch verstehen kann,aber trotzdem zieht es much runter!Heute kam bei einer Untersuchung heraus,dass sie einen gutartigen Tumur im Ohr hat, deshalb hört sie auch so schlecht.Sie muss es wahrscheinlich nach Deutschland Oder in die Schweiz(wir wohnen in Österreich) operieren Gehen lassen.Sie ist total fertig und weint die ganze Zeit.Mein Papa ist nicht oft Zuhause und Kann ihr auch nicht helfen.Bin am Ende!!Weiss nicht was ich machen soll!Habt ihr vielleicht eine Idee wir ich sie etwas aufmuntern Kann oder mich selbst.Bin K.O!!Sitze seit 2Monaten nur daheim rum und versuche ihr zu helfen! Lg Lola(13)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XxSharmainexX, 18

Hallo, ich kann dich sehr gut verstehen. Wenn man seine Mama so sieht ist das ein Schock. Der schindel den sie verspürt kann übrigens aus dem Tumor resultieren, da das Ohr mitunter im Gleichgewicht des Menschen eine Rolle spielt. Du solltest viel mit deiner Mutter sprechen. Sei da nimm sie in den Arm. Ich weiß das das schwer ist, vor allem weil du selbst noch sehr jung bist. Ich denke deine Mutter ist mit der derzeitigen Situation und gerade wenn dein Vater nicht zuhause ist sehr überfordert. Das ganze wird sich wieder legen. Ihr dürft nur nicht aufgeben.

lg

Antwort
von Pahana, 17

Tja, das ist garnicht so leicht, dir da einen guten Tipp zu geben. Wenn der Tumor gutartig ist, dann ist das schon mal erfreulich. Und heutzutage sind auch komplizierte chirurgische Eingriffe reine Routine. Deine Mutter hat deswegen nicnts zu befürchten, weil sehr gute Heilungsaussichten. Mache ihr manchmal eine kleine Freude, pflücke ihr einen kleinen Strauss Blumen zB. Das wird sie sehr freuen oder mache ihr manchmal eine Tasse Tee. Du kannst aber auch was ganz außergewöhnliches machen. Bastle dir ein weißes Krankenschwesterhaubchen, male darauf ein rotes Kreuz und ziehe es immer an, wenn du zu Hause bist oder meistens. Das wird dich und deine Mutter aufmuntern... Ich weiss, das klingt ein bisschen bescheuert, ist aber gut gemeint.

Antwort
von AZ001, 18

Ich kann dir leider nicht so wirklich helfen such Hilfe bei Nachbern, Freunden, rede mit deinem Papa, geh zum Arzt und sag ihm das du KO bist das es dir nicht gut geht geh zum Psychologen, auch Jugendamt sag das du eine Helfende Hand brauchst. Du schaffst das! Viel viel Glück😉

Antwort
von huldave, 16

Das ist lieb von dir, dass du dir solche Gedanken machst
Das wichtigste ist doch, dass der Tumor gutartig ist. Der wird entfernt und gut ist.
Vie viel schlimmer wäre es anders herum
Damit kannst du sie aufmuntern
Alles Gute

Antwort
von miezekatz1234, 11

Gutartigen Tumor ist wie er heißt Gutartig. Heut zu Tage werden so viel Tumore operiert das da eigentlich nichts schief gehen kann und meistens schaffen sie es alles raus zu bekommen. 

Deine Mama muss nur zu einen guten Arzt gehen. Ich kenne auch jemand der einen Tumor hatte war soweit ich weiß auch gut und dieser Person geht es heute sehr gut. Angst ist klar dabei wer hat da bitte keine Angst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community