Frage von Dayna666, 28

Meine Mama hat nur noch Migräne und übergibt sich stendig -HILFE?

Hey Leute meine Mutter hat schon Migräne seid dem sie 18 ist und bei ihr ist es so das es öfters mal kommt wenn sich das Wetter ändert aber auch öfter einfach mal so...

Sie merkt es dann immer im linken Arm zuerst weil er ziemlich schmerzt unf dies zieht dann über auf ihre Schulter dann in den Nacken und dann in den Kopf...

Und wenn es dann dort ist ist alles schon zu spät denn dann wird ihr schlecht und das nicht zu knapp

Wenn ihr Migräne 1 Tage dauert dann sind wir bei ca 8 mal das sie sich übergeben muss

Und dass einzige was ihr hilft ist schlucken... Medikamente ohne ende...

Ich weiß jetzt nicht genau was sie da immer nimmt sie nennt sie die "Blocker" ich glaube 1 Tablette hat 1600mg von irgendeinem Wirkstoff und da nimmt sie immer gleich 2 und das auch mehrmals...

Wisst ihr irgendwelche Hausmittel oder Naturbelassene Mittel dagegen wie ich ihr Helfen kann es vorzubeugen ?

Tabletten helfen gar nichts mehr im Sinne von Pflanzlichen Schmerztabletten da lacht ihr Körper nur drüber

Heute ist es wieder so schlimm das sie ins Krankenhaus musste...

Ich hoffe wirklich sehr das ihr ein paar Tricks habt...

Vielen Dank

Antwort
von Schokolinda, 7

wenn es irgendwelche hausmittelchen geben würde, die helfen vorzubeugen, dann gäbe es die erkrankung gar nicht.

Antwort
von ragglan, 10

Bei solch einer chronischen Migräne sollte nur ein Arzt "rumbasteln" es gibt sehr unterschiedliche Formen der Migräne und Hausmittelchen sind dann meist nur noch da, um der eigenen Hilflosigkeit etwas entgegen zu stellen.

Wenn deine Mutter bereits so lang darunter leidet, wird sie schon wissen, was ihr bei einem Anfall Linderung verschafft.

Es gibt Ärzte, die sich auf die Behandlung von Migräne spezialisiert haben, wenn deine Mutter noch nicht bei solch einem war, vielleicht ist einer in der Nähe?

Ich finde es im Übrigen sehr schön, wie du dich um deine Mum sorgst. :)

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Hier sollte keiner Basteln ,sondern es sollte der Krankheit mal auf den Grund gegangen werden . Denn genau so wie ein Haus die richtigen Materialien zum Bau benötigt damit es stabil ist am Ende ,braucht der Körper gutes Baumaterial ...das wird leider getrost immer noch ignoriert von 95 % der Ärzteschaft .

Offenbar hat man das bisher doch  im vorliegenden Falle  immer versäumt ...,.aber was würden Spezialisten noch verdienen wenn ihr Patienten gesunden würden ? 

Kommentar von ragglan ,

Deswegen verweise ich auch auf den Arzt, sogar auf einen spezialisierten.

Ob man dies versäumt hat, ist die Frage, die letztendlich nur die betroffene Person selbst beantworten kann.

Gäbe es keine Patienten, bräuchte es keine Spezialisten.

Antwort
von Mignon4, 10

Wir sind Laien und können dir leider nicht helfen. Wenn du hier unterschiedliche Vorschläge bekommst, kannst du sowieso nicht beurteilen, was richtig und was falsch ist.

Viel Flüssigkeit und frische Luft können auf keinen Fall schaden und haben keine Nebenwirkungen!

Abgesehen davon, ist es nicht gut, wenn sie regelmäßig Schmerztabletten einnimmt. Auf die Dauer werden Organe angegriffen.

Sie muß unbedingt zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen, damit die Ursache gefunden wird. Vielleicht werden die Untersuchungen gerade im Krankenhaus durchgeführt.

Ohne Arzt keine Diagnose, ohne Diagnose, keine Therapie (Medikamente).

Gute Besserung für deine Mutter!

Antwort
von 9845Punkte, 9

Das kommt vllt vom verspannten Körper, also dann muss sie mit dem Arm Übungen/Gymnastik machen. Das kommt auch von der Wirbelsäule. Ansonsten viel Trinken!! Wenns nicht hilft, liest die Bibel.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Vieles wird  heute Gott angelastet für das es sehr oft ,l eicht Heilung gäbe ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten