Frage von Ellen250, 311

Meine Lehrerin geht mir aus dem weg und ignoriert mich?

Hey! Ich habe mich letztes Schuljahr meiner Lehrerin anvertraut weil ich mich selbst verletze ( ritze ). Die Gespräche mit ihr haben mir sehr weiter geholfen und habe mich ihr dewegen jetzt wieder anvertraut, das war so mitte Februar. Ich habe ihr einen Brief geschrieben und als sie mich drauf angesprochen hat, fragte sie mich ob sie mal mit dem Schulphsychologen an unserer Schule redet. Erst habe ich gezögert, doch dann habe ich ihr Angebot angenommen und sie hat mit ihm gesprochen. Seitdem war sie schon sehr komisch zu mir. Sie hat mich danach immer gefragt ob der Schulphsychologe mich schon um ein Gespräch gebeten hat. Ein paar tage später habe ich ihr erzählt das er mich um ein Gespräch am nächten tag gebeten hat. Seitdem hat sie garnicht mehr nachgefragt wie das Gespräch verlaufen ist oder so, was ich auch komisch fand. Seitdem beobachtet sie mich jetzt immer wenn sie in den Pausen Aufsicht hat und so. Ich merke es ja das sie mich die ganze zeit anguckt und wenn ich dann zu ihr hin gucke, guckt sie dann auf den boden und starrt dann die ganze zeit "traurig" dorthin. Man sieht richtig das sie nachdenkt, aber ich weiß nicht was sie dann immer über mich denkt. Ich habe das Gefühl das sie mich ein wenig ignoriert. Sie lächelt mich zwar immer an wenn sie mich sieht und grüßt auch nett zurück, aber ich habe trotzdem das Gefühl das sie mir gerade zur zeit noch mehr aus dem weg geht als sonst. Ich habe immer das Gefühl etwas falsch gemacht zu haben, und bereue es. Die Gespräche mit dem Schulphsychologen helfen mir auch nicht weiter. Warum geht sie mir aus dem weg und starrt immer auf den boden wenn sie mich sieht ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sunnysammy, 192

Sprich sie an, sag ihr, dass das bei dir so rüber kommt und dass du dir nicht sicher bist, ob sie das wirklich so gemeint hat. Dann klärt sich die Situation sicherlich.Vielleicht macht sie sich Sorgen um dich, oder es kommt bei dir nur so rüber und sie ist vielleicht wegen etwas ganz Anderem momentan traurig.

Zum Thema ritzen: Schulpsychologen können da meistens leider kaum weiter helfen, sie kommen da sehr schnell an ihre Grenzen. Such dir außerhalb der Schule therapeutische Hilfe.

Antwort
von forrestkid, 176

Na laut Deiner Erzählung starrt sie doch gar nicht IMMER auf den Boden. Sie grüßt doch nett zurück und lächelt..

Und sie guckt traurig.. das kann auch etwas sein, was Dich gar nicht betrifft. Es kann aber auch sein, dass sie sehr wohl über Dich nachdenkt. Beides ist in Ordnung.

Du bist zum Schulpsychologen gegangen. Das war gut. Was hälst Du davon, dass Du Dir ausserhalb der Schule eine(n) Therapeut(in) suchst, der Dir liegt und dort lieber das Problem bearbeitest?

Der Schulpsychologe stößt vielleicht ein bisschen an seine Grenzen, weisst Du ;)

Antwort
von hilfa, 141

Weil deine Situation sie psychisch belastet und sie sich nicht zu stark damit auseinandersetzen will. Das lernen Lehrer so. Wenn sie sich mit jedem Problem der Schüler auseinandersetzen, haben sie irgendwann ein Burnout, weil sie zu viel im Kopf haben. Sind schon einige Lehrer bei uns dran "erkrankt".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community