Frage von hanuta2012, 49

Meine Krankenkasse akzeptiert zur Berechnung der KV-Beiträge meinen Einkommensteuervorauszahlungsbescheid nicht mehr, nur noch den steuerbescheid...?

..dabei hab ich das "Teil" noch nie bekommen, ich bekomme immer nur og. Formular vom Finanzamt, wo ja auch alles drinsteht, was man wissen muss.

Kann man sowas anfordern ? (als Kleinunternehmer?)

Antwort
von pilot350, 42

Das ist ja auch richtig so. Die Steuervorauszahlung sagt nicht aus wieviel Einkünfte tatsächlich getätigt worden sind

Kommentar von hanuta2012 ,

echt nicht? Auf dem 2ten Blatt war eigentlich immer alles genau angegeben

(nicht dass ich das verwechselt hab, hasse diesen Papierkram )


aber meine KV verlangt nun fast 800 Euro "Höchstpauschale" ?!

Kommentar von pilot350 ,

Genau das ist das Problem. Wenn vorher die Steuervorauszahlungen angegeben worden sind und daraus die echten Einkünfte nicht ersichtlich sind, kommen bei bekannt werden der richtigen Einkünfte solche Nachzahlungen zu stande die Du aber auch in Raten zahlen kannst.

Antwort
von eulig, 25

Krankenkasse können Vorauszahlungsbescheide akzeptieren, müssen sie aber nicht.

der Höchstbeitrag kommt durch das fehlende Einreichen des Einkommensteuerbescheides zustande.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten