Frage von Tomcatx1, 64

Meine kranken Schwiegereltern (er dement, sie kann nicht mehr gut sehen) fahren immer noch Auto! Wer haftet im Schadensfall?

Obwohl wir und der Arzt davon abgeraten haben fahren Sie weiter. Mein Schwiegervater kriegt die Gänge nicht mehr richtig geschaltet, aber Sie fahren trotzdem weiter! Wer kommt dafür auf, wenn bei einem Unfall Personen geschädigt werden?

Antwort
von vanbea, 26

wenn sie wider besseren wissens auto fahren, dann wird erstmal die versicherung einspringen und dann versuchen, sich das geld von den alten herrschaften wieder zu holen. weiter kann ein schuldhaftes, wissentliches verhalten auch ein strafverfahren nach sich ziehen. 1x von Staats wegen und 1x auch im Rahmen einer Privatklage mit ggf Schadenersatzverlangen vom Geschädigten.

Wenn der Mediziner auch schon davon abrät, sollte die Straßenverkehrsbehörde eingeschaltet werden, denn es entsteht eine Mitschuld, wenn jemand weiß dass kein Fahren mehr möglich ist und es trotzdem billigt und nix unternimmt.

Demenz! nachher weiß er nicht mehr was er machen soll. Kannst du damit leben, dass ein riesiger Unfall mit evtl. Toten passiert?

Antwort
von kokomi, 38

red du mit dem arzt, andernfalls informier die polizei umgehen darüber

Antwort
von peoplelife, 19

Stellt denen den Wagen irgendwo ab. Leute mit Demenz sollten doch kein Auto fahren. Was meinst du was passiert, wenn er vergisst wie man bremst und dann jemanden umfährt.

Und wenn man nicht gut sieht, dann eine Sichthilfe besorgen

Antwort
von Akka2323, 20

Die Versicherung. Aber sie sollten wirklich nicht mehr fahren.

Kommentar von peoplelife ,

Schwer zu sagen ob die Versicherung bei Demenzkranken haftet. Vor allem wenn er selbst weiß, das er dement ist.

Kommentar von Akka2323 ,

Das wissen Demente eigentlich nicht so genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community