Frage von Peteralleinerz, 108

Meine Kleine, Ihre neugier und prekäre Fragen?

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin Peter, 32, alleinerziehender Vater einer kleinen 5 Jährigen Tochter und manchmal leicht überfordert.

Meine Kleine ist einfach, wie in dem Alter üblich, sehr neugierig und auch nicht auf den Mund gefallen. Das bringt mich oft in Erklärungsnot in Situtationen die dann nicht so ganz angenehm sind.

Sie fragt z.B. beim einkaufen oder Schwimmen lautstark nach Sachen die man sonst eher im Privaten bespricht.

Von einfachen Sachen wie, "Warum ist die Frau so dick?", wofür man dann von betreffender schon böse angeguckt wird, bis hin zu intimen Fragen, beispielsweise in der Dusche nach dem Schwimmen. Das letztere ist mir erst letzten MIttwoch passiert und ich komme dann oft in Erklärungsnot.

Wie reagiert Ihr auf solche Fragen?

Antwort
von NicoleU, 26

Neugier ist gut und sollte auch unterstützt werden. Einer 5jährigen kannst du beibringen, dass es fragen über andere Menschen leise stellt, wenn derjenige in hörnähe ist. Dann ist es weniger peinlich für dich und du kannst leise etwas dazu erklären.

Die intime Frage unter der Dusche könntest du verschieben. Versprich ihr dass du dir die Frage merkst und du es zuhause erklärst. Und dann tu es auch wirklich. Beim ersten Mal wird sie sich bestimmt im ersten Moment nicht damit zufrieden geben. Aber wenn sie merkt, dass du es zu Hause tatsächlich erklärst auch ohne dass sie dich erinnern muss, wird es ab dann funktionieren.

Kommentar von Peteralleinerz ,

Ich werd es so versuchen

Antwort
von ThePoetsWife, 33

Hallo Peteralleinerz,

eigentlich ist es schön, wenn Kinder noch so unbedarft und direkt sind, sie wissen es einfach nicht besser. Den Takt lernt man ja erst später - die offene, direkte Art kann ja auch äußerst verletzend sein.

Du kannst z.B. deiner kleinen Prinzessin erklären, dass die "dicke" Frau ganz traurig wird, wenn man sie als dick bezeichnet. Und dass sie dich das lieber fragen soll, wenn die Dame nicht mehr zuhören kann.

Deine Kleine denkt sich auch bei eher intimen Fragen überhaupt nichts - das Schamgefühl kommt ja erst später. Da müsstest du ihr eben erklären, dass solche Fragen den anderen Menschen peinlich sein kann und sie diese Fragen später stellen soll, wenn ihr alleine seid.

Eigentlich ist es schade, dass so die natürliche Neugier eingeschränkt wird, aber sie wird es, wenn du ihr es richtig erklärst, sicher verstehen.

Alles Liebe euch Beiden.

Liebe Grüße

Kommentar von Peteralleinerz ,

Ich tu mir einfach schwer mit ihrer hartnäckigkeit und dem thema der Fragen. Eben neulich in der Dusche nachm Schwimmen. Da zeigte sie mit dem Finger auf die anderen Männer und stellte dann ihre Fragen...

Antwort
von petrapetra64, 12

Du könntest deiner Tochter erklären, dass gewisse Fragen andere Menschen beleidigen (dicke Frau) oder es Fragen gibt, die sehr persönlich sind und man diese nur bespricht, wenn man unter sich ist. 

Sage ihr aber auch, dass es grundsätzlich in Ordnung ist, Fragen zu stellen und sie das auch weiter tun soll. Sie kann die Fragen ja leise an dich richten und du erklärst es ihr später zu Hause genau. Das muss dann natürlich auch erfolgen. 

Wenn du dann merkst, dass sie gerade wieder laut loslegen will in der Öffentlichkeit, dann stoppst du sie gleich und sagst "psss, leise, du weisst doch, was wir besprochen haben".

Antwort
von emily2001, 26

Hallo,

du kannst ihr sagen, daß sie ihre Mitteilungen leiser machen sollte, daß ihr ein Geheimnis teilt, und daß man daher sich ganz leise austauschen sollte, so daß niemand erfährt, was da besprochen wird. Vielleicht haut es hin...

Oder du sagst: "Ja, Schatz, das sehe ich auch so, können wir aber erst zu Hause besprechen"...

Sag auch einfach, daß die Leute euch böse werden können, wenn man sie ganz laut kritisiert.

Alles Gute, Emmy

Kommentar von Peteralleinerz ,

Ich versuchs aber sie lässt selten locker

Antwort
von Jule59, 15

Es ist kein Zufall, dass deine Tochter eine bestimmte Art von Fragen genau so stellt, wie sie tut: Laut, auffällig und hartnäckig.

Sie hat erkannt, dass sie damit etwas bewirken kann. Andere Leute reagieren auf sie (ärgerlich oder schmunzelnd) und der Papa wird dann immer ganz komisch ;).

Am Entwaffnendsten ist es tatsächlich, die Fragen direkt und offen zu beantworten. 

Wenn sie in der Dusche auf nackte Männer zeigt und fragt, was die da haben, kannst du ihr ganz ruhig erklären, dass alle Männer einen Penis haben - genau wie du auch. Und wenn sie fragt, warum der Penis bei dem oder dem so komisch ausschaut, dann kannst du ihr antworten, dass eben kein Mensch wie der andere ist.

Die Frage nach der dicken Frau lässt sich beantworten, indem du sagst. "Das weiß ich nicht."

Gleichzeitig solltest du in einer ruhigen Minute mit deiner Tochter besprechen, dass es nicht nett ist, in der Gegenwart anderer Menschen über deren Aussehen zu sprechen. Die dicke Frau macht es vielleicht traurig, weil sie selbst es nicht schön findet, dick zu sein, das aber nicht ändern kann.

Du kannst sie fragen, wie sie sich fühlen würde, wenn jemand anderes in ihrer Gegenwart laut fragen würde, warum denn das Mädchen da so ein hässliches Kleid anhat. Achtung: Wähle kein körperliches Merkmal, da Kinder sich schnell einbilden, da tatsächlich einen Makel zu haben. Die Kleidung ist unverfänglicher.

Antwort
von hourriyah29, 18

Hallo Peter,

"Kindermund tut Wahrheit kund".

Sei erst einmal stolz auf Deine Kleine, dass sie so aufmerksam, munter, neugierig und selbstbewust ist ;)

Und dann antwortest Du ihr leise, falls nötig einfach nur, dass Du ihr das später erklären wirst. Und erkläre ihr immer wieder dass es Dinge gibt, die man nur zu Hause sagt/bespricht.

Erklär ihr was das für Dinge sind (Dinge die den Körper betreffen, Krankheiten oder Fehler anderer Menschen).

Wichtig ist auch, dass Du gutes Vorbild bist!

Und sei geduldig, denn es wird noch einige Jahre dauern, bis sie versteht was dazu gehört, denn dazu gehört viel Reife!

LG und alles Gute!

Hourriyah

Antwort
von Trudoe, 19

Huhu^^

Diese neugierde Phase haben glaube ich alle Kinder.

Wenn fragen kommen wie: Wieso ist die Frau so dick? Dann am besten, sagen dass sie sowas nicht fragen soll (aber sehr sanft und nett sagen) oder ihr Antworten geben wie: Nicht alle Menschen sind gleich oder dass das nicht schlimm ist.

Hoffe konnte helfen. ~Trudoe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community