Frage von Hexchen6666, 83

Meine kleene will nicht mehr richtig fressen?

Hallo! Ich bin völlig verzweifelt!Meine Hündin ( 7 Jahre ) will seid ein paar Tagen nicht so richtig fressen.Sie war im Jan. läufig & bisher ein kleines Fressmonster ( Müllschlucker ),Kuschelmonster & Spielkalb. Sie ist mein ein & alles,da ich sie mit der Flasche groß gezogen habe!Sie ist seid ihrer 5ten Lebenswoche bei mir daher Schrei ich auch nach HILFE. Sie ist von einem anderen Hund voll umgerannt worden so das sie nach dem Hund schnappte als sie ne rolle gemacht hatte!Seitdem Tag frisst sie nicht mehr richtig.Kann es daran liegen das sie umgerannt wurde? Sie spielt noch wie vorher ( ihre Pille ist ihr bester Freund^^) & auch so sind keinerlei Zeichen zu erkennen das es ihr nicht gut geht!Ihr Fell,Augen & Zahnfleisch sind noch wie von anfang an.Dadurch weil sie mit ach & Krach Leckerlies oder von Frauchen frißt ist ihr Stuhlgang auch weniger geworden. Das was sie vorher immer gleich verschlungen hat bleibt jetzt liegen. Ich habe ihr sogar frischen Pansen geholt aber auch den hat sie mit ach & Krach gefressen! Was vorher undenkbar gewesen wäre,da wär es in Null Komma nix weg gewesen. Trinken tut sie auch nicht mehr wie vorher! Ich weiß jetzt nicht was ich noch alles Schreiben soll!Wie gesagt so ist sie sonst unverändert bis auf das sie nicht mehr fressen mag. BITTE BITTE helft mir Ach ja & der Hund der meine Süße umgerannt hatte mit dem spielt sie auch noch wie vorher. Leider habe ich aus Gesundheitlichen Gründen nicht so die Finanziellen möglichkeiten von einem TA zum anderen zu rennen. Ich bedanke mich jetzt schonmal für hilfreiche Antworten & Hoffe das uns jemand helfen kann

LG.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 24

Wenn Dein Hund Dein "Ein und Alles" ist, dann gehst Du mit ihm zügig zum Tierarzt! Es will mir absolut nicht in den Kopf, dass bei solchen deutlichen gesundheitlichen Problemen hier immer wieder nachgefragt wird, anstatt den Hund zu einem Tierarzt zu bringen!

Hast Du nachgefragt, ob der Tierarzt Dir eine Ratenzahlung gewähren würde? Hast Du Dich bemüht, eine Fahrgelegenheit zu organisieren? Vermutlich nicht, oder?

Berni hat es bereits geschrieben: es können z.B. innere Verletzungen oder eine Gebärmutterentzündung vorliegen. Mit beidem ist absolut nicht zu spaßen und einen Notfall zu behandeln wird deutlich teurer, als im Anfangsstadium einer Erkrankung zu handeln.

Vom Jammern und von Deinen Liebesbekundungen geht es Deinem Hund kein Stück besser. Also beweg Dich und komm der Verantwortung nach, die Du für das Tier übernommen hast!

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 31

Das kann so viele Ursachen haben. Von Zahnschmerzen angefangen bis hin zu irgendwelchen inneren Verletzungen, Organerkrankungen oder sogar Gebährmuttervereiterung. Ich würde mit dem Hund umgehend zum Tierarzt fahren und sie gründlich untersuchen und behandeln lassen. Das bist Du ihr schuldig.

Antwort
von Weisefrau, 22

Hallo, Sorry aber ich bin der Meinung wer sich einen Hund anschafft der muss auch das Geld dazu haben. 

Außerdem gibt es immer Möglichkeiten und wenn du dir Geld leihst!

Es ist Möglich das dein Hund eine innere Verletzung hat. Nur eine Tierarzt kann das feststellen.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 42

Sie ist mein ein & alles,da ich sie mit der Flasche groß gezogen
habe!Sie ist seid ihrer 5ten Lebenswoche bei mir daher Schrei ich auch
nach HILFE.

Aber dann ruft man nicht HILFE bei GF sondern geht (wenn das o.a. wahr ist) zum Tierarzt und schreit HILFE.

Leider habe ich aus Gesundheitlichen Gründen nicht so die Finanziellen möglichkeiten von einem TA zum anderen zu rennen.

Einer reicht doch.

Für eine normale Untersuchung berechnet mein TA gerade mal 16,50 Euro soviel solltest du ja wohl noch irgendwo haben, oder?

Kommentar von Hexchen6666 ,

es ist nicht so einfach zum TA zu kommen da ich weit ab vom Schuss lebe & ich auch nicht Mobil bin!

Die die man kennt arbeiten & haben kaum Zeit & Taxi ist schon teurer dann wie der TA

Kommentar von Bernerbaer ,

Die die man kennt arbeiten & haben kaum Zeit ...

Seit Tagen???

Wo ein Wille ist ist auch ein Weg. Wenn man ein Tier hält dann auch mit allen Pflichten.

TA schon mal angerufen?

Kommentar von inicio ,

ruf einen tierart na und mache einen termin aus. manche tieraerzte kommen auch ins haus.. ansonsten fragt man nachbarn/freunde/verwandete dass sie mit einem zum tierarzt fahren!

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 22

du sollst nicht zu 100 tieraerzten gehen -sondern zu einem. nur ein tierarzt kann deinen hund untersuchen und behandeln. das kostet jetzt nicht gleich die welt.

aber niemand kann ferndiagnosen fuer deinen hund stellen!

manche tierarzte sind mit ratenbeszahlung einverstanden. sonst muss man sich geld vone freunden/verwadnten leihen oder dinge verkaufen...

Antwort
von ben77ger, 30

halli hallo,

wieso moechtest du von tierazt zu tierarzt rennen? 1 tierarzt reicht vollkommen. keiner kann dir hier sagen was er hat. ich finde es unverantwortlich sein tier leiden zu lassen. wenn ein hund nicht frisst ist es meist was gravierendes, vorallem wenn sie ein fressmonster ist. gehe bitte zum tierarzt so schnell es geht. sei fuer dein hund da, so wie er es fuer dich auch ist. und verzichte auf dein eigenes wohl, dein hund ist gerade wichtiger. ich druecke dem hund alle daumen.


lg

Antwort
von Hexchen6666, 6

Danke an alle die jeantwortet haben.

Ich war mit ihr beim TA & sie ist Kerngesund.Sie wurde Untersucht,Ultraschall & großes Blutbild wurde gemacht & sie hat nichts.Die Tierärztin sagte das sie wohl Scheinträchtig wird & deswg nichts richtig fressen will!Jetzt frisst sie wieder wie immer.

Antwort
von michi550, 11

GEH ZUM TIERARZT!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community