Meine Kinder sollen seine kennen lernen, aber wie stellen wir das am besten an?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Naja, ich kenn das ganze eher von der Seite der Kinder aus. Mein Vater hatte uns 3 (damals 9, 13 und 14 Jahre alt) und seine Freundin hatte auch 3 Kinder (damals 10, 15 und 16 Jahre alt), welche weiter weg gewohnt haben.

Die beiden haben da gar nicht so ein Drama drum gemacht :) Wir sind einfach zu ihm gekommen und ihre Kinder auch, und es gab was gutes gekochtes :) So konnte man gleich ganz natürlich sein und quatschen. Find ich besser als in nem Restaurant. Später am Abend haben wir noch alle zusammen nen Film geschaut und ab da war das dann alles ganz normal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eher was unverfängliches machen, wo man sich gegenseitig nicht unbeding aufzwingt.
Also sowas wie z.B. ein zoobesuch, oder ein tag in einem freizeitpark(fantasialand...) da müssen sie sich nicht unbedingt stunden lang gegenseitig bespaßen, sondern können gemeinsamm etwas anderes machen, sind nciht gezwungen sich zu unterhalten und sich dabei ganz langsamm in ihren eigenen tempo kennen lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundlegen seh ich keinen Grund wieso Sie sich kennenlernen "müssen"

Die Beziehung findet zwischen dir und deinen Partner statt. Deine Kinder haben schon mit dem Partner wenig zu tun. Mit dessen Kindern schon fast garnichts. Solange es keinen Streitgrund gibt würde ich das natürlich kommen lassen. Wenn Sie sich kennen lernen wollen sollen Sie das tun. Wenn nicht dann nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 15 bis 17 sollten und werden die Kids mit Sicherheit in der Lage sein, die netten Ideen, die sich die Zoowärter/-innen bei der Käfigzusammenlegung ausgedacht haben, mit mitleidigem Blick zu begegnen und entsprechend einzuordnen. Der/die 8-jährige lassen wir eher unter Streichresultat auflaufen, läuft so mit, verdient aber keine Extrawurst, hat hoffentlich Nesthäkchen-Vorteile.

Neutraler Boden, so kurz und kurzfristig wie möglich ansetzen und jede Menge Fluchtmöglichkeiten für alle Beteiligten. Größte Hürde, es darf kein positiv besetzter Termin dafür ausfallen.

Zuletzt: es sind bereits junge Erwachsene (der/die Nachzüglerin deutet an, dass Dir die Akzeptanz dessen nicht leicht fällt), denen Ihr Eltern im Augenblick - wenn es gut läuft - vollkommen egal seid. Also macht es nicht zu kompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollen deine Kinder denn seine Kinder überhaupt kennen lernen??? Solange ihr nicht zusammen ziehen wollt, ist das doch eigentlich gar kein Thema. In dem Alter eurer Kinder ist sowas absolut überflüssig. Das Interesse am Kennenlernen sollte ausschließlich von den Kindern kommen. Wenn da kein Interesse vorhanden ist, solltet ihr das einfach sein lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sucht doch eine Aktivität aus die ihr denkt eure Kinder mögen sie. Dann fragt ihr beide eure Kinder wer mitkommen möchte (überredet niemand). Wahrscheinlich werden alle, bis auf die die du erwähnt hast das sie schlecht zu begeistern sind, mitkommen. Wenn nur schon 1 oder 2 Kinder von beiden mitkommen werden sie wahrscheinlich den anderen nur gutes erzählen. Ist auf jedenfall schonmal ein plus punkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht doch zusammen in ein sogenanntes Spaßbad: da kann man sich auch mal prima aus dem Weg gehen, das heißt man sitzt nicht so press aufeinander wie in einem Restaurant 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst euch doch was cooles einfallen. Es gibt genügend Freizeitaktivitäten die Jugendliche in jedem Geschlecht einmal in ihrem Leben gemacht haben müssen.

Lasertec, Card fahren..

Ich würde nur die Interessen der Kinder vorziehen. Ob es euch auf anhieb nicht gefällt kann sehr gut sein. Aber im Vordergrund steht ja nun einmal halt das gegenseitige Kennenlernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

restaurant ist doch super. fahrradtour oder ähnliche dinge, sind nix für eine zusammenführung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit den Jungs auf eine Kartbahn fahren... da sagt kein Junge nein :) und sie haben schonmal etwas gemeinsam. Versucht aber nicht die kinder zu etwas zu zwingen oder drängen was sie nicht wollen, das geht nur nach hinten los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltet Eure Kinder fragen, ob Sie ein Kennenlernen wollen oder nicht. Alt genug sind Sie ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung