Frage von mooses1, 108

Meine Kinder möchten ein Wett tieftauchen machen (angehaltenen atem) ist das gefährlich?

Antwort
von Hamburger02, 32

Die ersten 10 m sind beim Tauchen die gefährlichsten, da da der Druckanstieg relativ am größten ist.

Zu beachten ist daher ein ordentlicher Druckausgleich auf etwa 2, 5 und 10m. Am einfachsten geht der mit Nase zuhalten und kurz reinblasen. Dann gelangt der Druck ins Innenohr und gleicht den Außendruck aus. Geübte Taucher schaffen das auch mit trocken schlucken. Ansonsten besteht schon ab etwa 3-4m die Gefahr, dass ein Trommelfell reißt. Du solltest mit den Kindern also erstmal gucken, ob die den Druckausgleich hinkriegen  und ihnen sagen, bei Druck auf dem Ohr oder Schmerzen sofort aufhören, tiefer zu gehen. Wenn es schon weh tut, ist es für den Druckausgleich schon zu spät, dann muss man wieder ein Stück höher um ihn zu machen.

Die zweite Gefahr lauert in der Hyperventilation, also vorm Tauchen mehrmals tief ein- und ausatmen. Dadurch kriegt man nicht mehr Sauerstoff ins Blut sondern nur den CO2-Gehalt reduziert. Das CO2 löst aber den Atemreflex aus. Hat man durch Hyperventilation zu wenig CO2 im Blut, bleibt der Atemreiz aus, selbst wenn der Sauerstoffgehalt im Blut nicht mehr reicht und derjenige wird ohnmächtig. Erlaube deinen Kindern also nur einmal tief Luft zu holen. So machen das auch Profitaucher.

Wenn du beide obigen Punkte beachtest und selber aufpasst, sollte es funktionieren.

Antwort
von nightSky23, 34

Das gefährliche ist, dass man dabei in Ohnmacht fallen kann, was unterwasser logischerweise nicht besonders gut ist.

Dies ist aber vor allem ein Problem, wenn man vor dem Tauchgang hyperventiliert, um den Atemreiz hinauszuzögern. Daher sollte man dies auf keinen Fall tun!

Da deine Kinder einen Wettbewerb daraus machen, solltest du das vielleicht als "Regel" einführen, damit sie es nicht ausnutzen um länger unter Wasser bleiben zu können.

Hier noch eine Erklärung dazu:

"Die Atmung ist normalerweise ein unwillkürlicher Vorgang, der aber auch bewusst gesteuert werden kann. Der Atemreiz wird dabei im Wesentlichen durch den steigenden Kohlendioxidgehalt des Blutes ausgelöst. Ohne Übung ist es kaum möglich, den Atemreiz über einen längeren Zeitraum zu unterdrücken. Bei gezieltem Training ist die Tauchdauer dagegen hauptsächlich durch den Sauerstoffgehalt des Blutes begrenzt. Fällt sein Partialdruck unter eine individuelle Grenze, wird der Taucher ohnmächtig.

Bewusstes Atmen oder Hyperventilation vor dem Tauchen führt nicht zu einer Erhöhung des Sauerstoffvorrats, sondern zu einer Absenkung des Kohlendioxidgehalts im Blut. Je nach Dauer und Intensität der Voratmung kommt es dadurch zu einem verzögerten Atemreiz. Er kann dadurch sogar erst nach dem Unterschreiten des notwendigen Sauerstoffgehalts einsetzen. Besonders der Anfänger ist nicht in der Lage, die Anzeichen der dadurch drohenden Ohnmacht zu erkennen. Sie überfällt den Betroffenen meist plötzlich und ohne Warnung."

https://de.wikipedia.org/wiki/Apnoetauchen#Physiologische\_Grundlagen\_und\_Gefa...

Daher sollte man auch auf keinen Fall alleine so einen Versuch unternehmen, bzw. immer mindestens zu zweit tauchen / eine Aufsicht haben...

Antwort
von DanielDewald, 16

Apnoe Tauchen (denn nichts anderes ist das) sollte von Kindern nicht ohne Training und sowieso nie ohne Sicherungstaucher als Wettkampf gemacht werden! Was passiert wenn einer ohnmächtig wird? Hast du Erfahrung genug eine Rettung durchzuführen? Kannst DU denn überhaupt so tief Tauchen?

Mein tipp: sollten die 2 sich so fürs Apnoe interessieren, geh doch mal mit ihnen zum örtlichen VDST und lass sie mal reinschnuppern. Vielleicht finden Sie ja gefallen dran und entdecken eine Sportart für sich. Zusätzlich lernen Sie dort wie es richtig geht 😉.

Antwort
von UweKeim, 54

Ich würde an Ihrer Stelle in der Nähe der Kinder bleiben um im Notfall eingreifen zu können. Außerdem sollten Ihre Kinder wissen wie ein Druckausgleich funktioniert, dieser ist beim Tauchen in die Tiefe besonders wichtig! 

Zudem würd ich das ganze in einem Schwimmbad und nicht an einem Badesee machen.

Antwort
von tlum00, 69

Wenn jemand draußen dabei steht, (Erwachsene Person mit genug Kraft die Kinder im Falle eines Falles aus dem Wasser zu ziehen) sollte das kein Problem sein.

Kommentar von tlum00 ,

sorry... hab das Tieftauchen nicht gelesen. Antwort ist daher Stuss

Antwort
von Herb3472, 33

In welcher Weise gefährlich? Die Welt wird davon nicht untergehen, wenn Deine Kinder unten bleiben.

Kommentar von mooses1 ,

meinst du?

Kommentar von Herb3472 ,

Ja, meine ich.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Aus der Sicht der Kinder geht die Welt davon sehr wohl unter, falls etwas passiert

Kommentar von Herb3472 ,

Aus der Sicht der Kinder geht die Welt davon sehr wohl unter, falls etwas passiert

Sehr wahrscheinlich geht aus Sicht der Kinder die Welt über, d.h. sie schwappt über ihnen zusammen. Aber er ist der Vater. Und wenn er es erlaubt, wird er hoffentlich wissen, was er tut.

Antwort
von ManuTheMaiar, 31

Solange sie es nur in einem Schwimmbad machen kann nicht mehr passieren als Ohrenschmerzen aber in einem Badesee oder gar im Meer ist richtig lebensgefährlich

Antwort
von hauseltr, 47

Wenn sie nicht wissen, wie ein Druckausgleich geht, werden sie mächtig Ohrenschmerzen bekommen.

Antwort
von Inked95, 60

Klar ist das gefährlich, am besten bleibst du in der Nähe, damit du alles im Auge hast.

Antwort
von HilfreicheEnte, 7

Wtf in einer anderen frage sagst du du bist 18!!! Definitiv ein Troll.Verzieh dich diggah

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten