Meine Katzen schreien öfter mal am Tag und in der Nacht, was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Katzen sind dämmerungs- bzw. nachtaktive Tiere und das sollte man wissen, wenn man Katzen hält. Je nachdem, wie lange die Katzen bei Dir sind, kann es noch ne Weile dauern, bis sie sich an Deinen Rhythmus gewöhnt haben und dann geben sie auch nachts Ruhe.

Wichtig ist, dass es keine geschlossenen Türen gibt und die Katzen sich in der ganzen Wohnung frei bewegen können. Auch die Wege zu Katzenklo und Fressen sollten offen sein. Deine Sachen sollten so aufgeräumt sein, dass keine Katze ran kommt und dann räumt sie auch keine Socken mehr aus. Spielt vor dem Schlafengehen ausführlich mit den Katzen, damit sie müde werden und dann solltet Ihr auch Ruhe haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was zu essen geben ist das dümmste was man machen kann.

Wir haben drei Katzen. Eine davon lächzt richtig nach Aufmerksamkeit, auch wenn sie nicht gestreichelt werden will. Wenn man ihr jetzt jedesmal wenn sie schreit etwas zu essen gibt, dann merkt sie sich: Wenn ich schreie bekomme ich ein Leckerli und Aufmerksamkeit. Dann macht sie das noch umso öfter.

Ich ignoriere die Katze einfach, ich glaube man kann besonders Aufmerksamkeits fixierten Katzen das auch nicht abgewöhnen. Man muss ihnen einfach so oft wie möglich die Aufmerksamkeit die sie benötigen geben ohne dass sie vorher danach gebettelt hat und an sonsten sich daran gewöhnen. Ich schlafe immer mit offener Tür, aber meine Eltern sind für sie sozusagen weg gesperrt. Wenn sie dann an deren Tür kratzt und schreit rufe ich sie kurz, dann kommt sie meistens auch sofort zu mir weil sie dann merkt dass sie nicht alleine ist.

Aber bei solchen Katzen hilft wirklich nur den Zugang zu dir immer offen halten, das heißt sie nie von dir weg sperren, da solche Persönlichkeiten einfach in deiner Nähe sein wollen.

Das mit den Socke finde ich auch ganz niedlich, aber so sind Katzen eben. Sie werden nachts aktiv und wollen spielen und das erste was sie dann erbeuten ist eben der Schmuck und deine Socken. Kauf ihnen vielleicht ein paar kleine Kuscheltiere die sie erbeuten, zerfetzen und rumtragen können und verstaue deine Sachen. Abgewöhnen kann man ihnen das nicht wirklich, da sie ja Jäger sind.

Man könnte das verhalten vielleicht etwas eindämmen wenn man sie immer ermahnt wenn sie in die Socken lade oder wo auch immer du deine Socken aufbewahrst reinschnuppern, aber wahrscheinlich hast du weder die Zeit noch die Nerven in der Nacht deine Socken zu bewachen, also sollte man sich damit abfinden und sie einfach besser verstauen.

LG everWolf die Katzenliebhaberin ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von everWolf
05.12.2015, 16:54

Ach ja und noch was. Vielleicht mögen sie einfach die Ruhe nicht. Ich kann mir das zwar nur schwer vorstellen, aber könnte ja sein. Wir haben zum Beispiel die ganzen Tag wenn niemand zuhause ist den Radio ganz leise laufen, damit sie sich nicht so einsam fühlen. zwar machen wir ihn in der Nacht aus, weil ich persönlich unmöglich mit Radio richtig schlafen kann, aber vielleicht könnte das ja helfen...

Hoffe ich konnte dir helfen

0

Sind sie nachts alleine, also macht ihr die Schlafzimmertür zu? Manche Katzen haben riesen Probleme mit geschlossenen Türen. Die können auch auftreten, wenn vorher nichts davon zu merken war. Die Sache mit dem Sockenklau find ich ja jetzt süß :D.

Meiner schmeißt z.B. den ganzen Tag über nichts runter, er ist beim Springen und Klettern sehr geschickt, sobald wir aber ins Bett gehen hört man irgendwo eine Kleinigkeit fallen. Danach ist Ruhe... evtl. auch ein kurzer Protest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du einfach gesprachige Katzen die nicht allein sein wollen ich kann ein Lied davon singen aber ich wollte so eine Katze, ich würde versuchen sie einfach mitzunehmen ins Bett meine mag auch nicht alleine sein und trotzdem kann es in machen nächten passieren das sie schreit weil alle schlafen und sie alleine wach ist !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung