Frage von Silwieaa, 68

meine Katze läßt sich wg früher Mißhandlung nicht anfassen,muß aber zum Tierarzt.Schätze auch ein Beruhigungsmittel könnte nicht nutzen,was tun?

Antwort
von Samika68, 47

Um dem Tier Stress zu vermeiden, solltest Du einen Tierarzt suchen, der auch Hausbesuche macht.

Der Tierarzt sollte Dir vorab schon Beruhigungsmittel für die Katze mitgeben - so kann die Untersuchung zu Hause stattfinden.

Kommentar von Mapple ,

auch eine sehr gute idee (y)

Antwort
von elfriedeboe, 15

Ich stelle den Korb raus und lege dort Leckerli rein und versuche ihn dran zu gewöhnen in Korb selbst rein zu gehen!

Also bei mir Funktioniert das schon ohne Leckerli !

Das musst natürlichen trainieren , probenieren kannst du es auf jeden Fall!

Kommentar von Silwieaa ,

Habe noch eine kleine verfressene Katze,die wird die Leckerlies räubern,bevor das Sorgenkind es in den korb wagt...trotzdem Danke

Antwort
von Scheonbrunn, 25

Als erfahrener Katzenbesitzer und Liebhaber kann ich dir nur raten, laß die Katze in Ruhe. Wenn sie erst mal vertrauen zu dir gefaßt hat kommt sie von selber und gibt Köpfchen, dann kannst du sie auch anfassen, alles andere wie Medikamente vom Tierarzt und solcher Quatsch bringt da gar nichts. Stell dir mal vor dich hätte jemand gequält und geschlagen, meinst du tatsächlich du brauchst da nur ein paar Medikamente vom Arzt und alles ist wieder im Lot? Nein, da würdest auch erstmal Zeit brauchen um Menschen wieder zu vertrauen. Also gib deiner Miau das Gefühl von Sicherheit und Zuneigung, du wirst es sehen alles andere kommt von selbst. Ich muß dir aber auch sagen,ich hatte einen Kater neunzehn Jahre lang,der dann kam wenn er ein paar Streicheinheit wollte und danach ließ er sich erst mal nicht mehr anfassen, bis er wieder wollte. Dennoch war er eben m e i n Kater und ich hab ihn um nichts weniger geliebt als meine anderen Streichelmonster, die vierundzwanzg Stunden am Tag gestreichelt werden wollten. Gruß, Sch.

Kommentar von Silwieaa ,

Das seh ich ja auch so,aber sie hat ja das tränende Auge.Geb ihr jetzt Lymphozil aus der Apotheke,wenns aber nicht besser wird brauch sie ja wohl Antibiotika und das verschreibt kein Arzt ohne die Katze gesehen zu haben

Antwort
von Wissensdurst70, 11

Du kannst auch Dein Tier trainieren, in die Transportbox hineinzugehen. 

Das braucht aber Zeit, vielleicht erst beim nächsten Termin. 

Bis dahin die bereits genannte Methode wählen, dass der Tierarzt vorbei kommt. 

Danach jeden Tag üben, kleine Schritte: Leckerlis hineinlegen, lass sie die Box kennenlernen. Später dazukommen und mit dem Tier sprechen. Dann später die Box kurzzeitig zumachen ...

Alles mit Liebe und Geduld. Du schaffst das. 

Antwort
von Mapple, 43

den tierarzt anrufen und diesem den fall schildern die meisten kompetenten tierärzte wisse wie man mit solchen ''problemtieren'' umgehen muss :-)

Kommentar von Silwieaa ,

Danke,werd ich auch gleich Montag machen

Kommentar von Mapple ,

sehr gut dass wird auch besser für die katze sein denn stress macht krank... jeden :-)

Antwort
von weissemaus66, 30

Dann muß der Tierarzt eben ins Haus kommen und der weiß wie er die Katze ruhigt bekommt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten