Meine Katze ist vor drei Tagen überfahren worden. Wer hat Erfahrung mit sowas und wie geht ihr damit um?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Katze wurde leider auch nur 1 Jahr alt und vergiftet. Sie war bestimmt glücklich und gut aufgehoben bei dir und leider war sie einfach zur falschen Zeit am falschen Ort. Denk an die schönen oder lustigen Erinnerungen mit ihr und geb dir keine Schuld. Lenk dich mit Freunden ab und irgendwann geht es dir besser :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ertenzwerg
19.07.2016, 19:20

Ich finde es gerade ganz furchtbar. Ich hab sie vielleicht zu sehr geliebt, sie sogar vor meinen Freund gestellt. Ich versuche es, Danke :-)

0
Kommentar von xxlostmyselfxx
19.07.2016, 19:22

Klar, jeder liebt sein Haustier :)) aber leider gehört der Tod zu jedem Leben, bei einigen schneller und bei anderen langsamer. Zeit heilt alle Wunden :-)

1

Habe mal ne Katze überfahren und das tat mir so leid Habe den Eindruck, daß die Katzentat mir so leid. Ich passe seitdem besser auf. Die ist mir einfach unter die Räder gelaufen. Ich glaub manche schlafen beim Laufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ertenzwerg
19.07.2016, 19:37

Da kann man auch niemand einen Vorwurf machen. Bella war auch nicht sehr flott unterwegs. Ich hab sie so geliebt.

0

Trauere um sie... Räume ihre Sachen an einen Ort, an dem du sie nicht mehr siehst. Nach einiger Zeit wird der Schmerz weniger... Dann erinnerst du dich an die schönen Momente mit deiner Katze mit einem Lächeln im Gesicht....

Dann ist es vielleicht an der Zeit, über eine neue Fellnase nachzudenken....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ertenzwerg
19.07.2016, 19:22

Ich trauere auch ganz bewusst. Tränen müssen laufen, wenigstens das bin ich ihr schuldig. Wir haben noch zwei weitere Katzen. Aber Bella war besonders... Dankeschön.

0
Kommentar von Larimera
19.07.2016, 19:23

Ich weiß wie du dich fühlst.... Ist echt blöd..... Wünsch dir alles Gute!

0

Ok, schneller Tod, brauchte sie sich wenigstens nicht quälen.Jetzt ist sie im Katzenhimmel und da geht es ihr gut.

Schaue evtl. noch ab und zu Bilder von ihr an, aber trauere nicht zu lange, das Leben, Dein Leben geht weiter.Vlt. besorgst Du dir ein neues Kätzchen, das tröstet Dich über das andere hinweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ertenzwerg
19.07.2016, 19:36

Wir haben ja noch zwei.. Ich versuche mich abzulenken...

0

Ich habe 5 Katzen, alle Freigänger. Dass mal eine davon nicht zurückkommt, muss von vorn herein klar sein. Wenn einem das klar ist, trifft es einen nicht so hart. Und natürlich erwischt es immer die liebste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ertenzwerg
19.07.2016, 19:35

Ich habe immer damit gerechnet und gedacht, wenn es passiert, hat sie wenigstens Spaß gehabt. Aber wenn es dann passiert ist, ist schlimm...Tasso hatte mich nach meiner Suchmeldung informiert. Ziemlich schnell sogar. Es war natürlich in meiner Strasse. Ich mag gar nicht mehr dort her gehen. Gut, dass ich nicht dabei war. Tieftraurig...

0

Was möchtest Du wissen?