Frage von Mikeystar91, 48

Meine Katze ist 4 Jahre alt ich wollte mir eine 2te hohlen ein Baby hat sie einen Jüngling Schutz und wird von der älteren nicht angegriffen oder aufpassen?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 15

Nein, bei Hunden und Katzen gibt es keinen Welpenschutz.

Ich würde an Deiner Stelle besser eine etwa gleichaltrige Katze holen. Sollte Deine Katze Freigänger sein, wäre Dein Baby alleine im Haus, denn Katzen sollten erst so im Alter von 8-10 Monaten in den Freigang können.

Entweder Du besorgst 2 gleichaltrige Babykatzen, wovon aber Deine älter Katze genervt sein kann.  Es könnte gut gehen, aber ob es wirklich klappt, kann Dir hier niemand sagen.

Ich persönlich fände es jedenfalls schade um das Baby, wenn es wieder weg müsste.

Antwort
von InaThe, 19

Bei uns gabs in den ersten Monaten zwischen der Madame (ca. 10 und Prinzessin auf der Erbse) und dem Babykater nur Stunk. Es war echt schlimm für die Ältere, obwohl wir sie weiterhin als Nummer eins behandelt haben. Mittlerweile fressen sie sogar nebeneinander und teilen sich den Schlafplatz. Backpfeifen kassiert er trotzdem noch manchmal wenn er seinen Rappel kriegt und sie von hinten erschreckt :-D

Ich muss aber sagen, dass sie Freigänger sind und sich oft aus dem Weg gehen konnten. 

Wir haben auch früher schon mal versucht, unsere damalige Einzekatze mit einem gleichaltrigen Kater aus dem Tierheim zu vergesellschaften, was völlig schief ging. Sie hat massiv protestiert mit Aggressivität auch gegen uns und hat überall hingekotet- und gepinkelt, wir haben ihn dann wieder an eine andere Familie vermittelt. Ab da wurde die Ältere wieder normal. 

Es kann also auch schief gehen, aber meistens hört man positive Erfahrungen. 

Antwort
von Lilly11Y, 12

Den klassischen Welpenschutz gibt es bei Katzen nicht.

Aber erwachsene Tiere, die bei jungen Katzen ein Auge zudrücken und erziehen, natürlich schon.

Nur kann man vorher nicht sagen, wie deine Katze reagieren wird. 

Es gibt eine Menge Seiten mit Tipps über die Zusammenführung von Katzen. Setz dich da mal einen Nachmittag in Ruhe davor.Wenn du da einiges beherzigst, sollte das schon klappen.

L. G. Lilly

Antwort
von Kandahar, 10

Welpenschutz gibt es nicht.

Die Katzenzusammenführung ist immer anders, man kann nicht voraussehen, ob das klappt oder nicht.

Allerdings funktioniert das in aller Regel bei Katzen, die etwa im gleichen Alter sind besser.

Eine 4-jährige oder ältere Katze mit einem Kidden zusammen zu führen, gestaltet sich oft schwierig bis unmöglich. Denn bereits erwachsene Katzen können oft nichts mit sehr jungen Katzen anfangen und sind durch die Kleinen genervt. Ebenso sind Katzen, die bereits jahrelang alleine leben häufig nicht mehr zu vergesellschaften. Die entwickeln sich oft zu Einzelgängern, die keine andere Katze in ihrem Revier dulden.

Ich würde euch raten, keine Babykatze dazu zu nehmen. Geht doch mal ins Tierheim und lasst euch beraten. Dort gibt es Katzen jeden Alters, auch welche, bei denen man weiß, dass sie mit anderen Katzen verträglich sind.

Aber auch dann kann sich die Zusammenführung über Wochen hinziehen.

Bitte Google mal zu dem Thema. Im Netz gibt es sehr viele Informationen dazu.


Antwort
von Emmacharlotte1, 8

Es kommt auch ganz auf den Charakter deiner Katze an.

Bei mir war es zb so als ich die kleine zu meinem Kater geholt habe, der auch deutlich älter ist als sie, dass er überhaupt nicht begeistert war dass da plötzlich so ein kleines Ding ist. Er hat nur geknurrt und sie nicht an ihn rangelassen. Er hat sie aber nie angegriffen oder wollte mit ihr kämpfen und sein Revier verteidigen.

Er ist eben ein kleiner gemütlicher Bär der nicht so auf stunk aus war, ihm hats nur nicht gefallen und musste sich lange an sie gewöhnen.

Antwort
von Tarsia, 15

Besser wäre eine ungefähr gleichaltrige. Guck dich mal im Tierheim um, da wirst du auf jeden Fall fündig!

Antwort
von Gargoyle74, 26

Könnte klappen,da die 4 jährige ja auch noch im jumgen Alter ist,allerdingst wird sie das Kitten hart zurechtweisen.Das ist normal !! SIE ist Chefin und hat "Hausrecht".Welpenschutz gibt es weder bei Hunden noch bei Katzen.Du solltest also wenigstens die ersten 2 Wochen Urlaub machen und aufpüassen. Vor 10-12 Wochen sollte das Kitten garnicht von der Mutter und Geschwistern weg !!!"

Kommentar von Mikeystar91 ,

Ja wollte eins aus dem Tierheim Höhlen

Antwort
von Optiman, 8

Hey,

man sollte nie einfach davon ausgehen, dass sich 2 Katzen automatisch, prima die Zeit vertreiben.
Das wäre wünschenswert, ist jedoch eher die Ausnahme, bei zu unterschiedlichem Alter sowieso!

Finde die Grundidee schon fraglich, einfach eine weitere Katz als Zeitvertreiber zur Bespassung zu "holen"

Meiner Meinung nach wird oft vergessen, dass man mangels Zeit zur täglichen häuslichen Zuwendung auch einfach mal gar keine Katze halten kann!

Meist kommt nämlich nach zu großen häuslichen Problemen ne 
Katzenklappe oder Treppe ins Haus!
Aber Streuner gibt es leider schon viel zu viele und auch die Tierheime sind bereits voll von Katzen die in Not  gerieten oder einfach verjagt wurden nachdem sie als Haustier lästig od  teuer wurden. Und viel zu viele wurden dadurch auch ganz hässlich am Asphalt zerdrückt

Komisch, Hundehalter hier zulande würden selten auf solche Ideen kommen!


na denn, Optiman

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten