Frage von MrsColor, 83

Meine Katze greift mich an ....?

Hallo , ich habe meine Katze nun seit 3 Jahren , und sind seit ca. 2 Jahren in eine 4 Zimmer Wohnung gezogen . Früher hatten wir ein Haus , da konnte sie immer raus und mit anderen Katzen spielen.

Jetzt ist sie allein , sie greift mich ständig an(kratzt und beißt ) , könnte es daran , liegen , dass die alleine ist?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 22

Das könnte nicht nur, das ist so. Was deiner Katze hier gerade geschieht, ist, dass sie Verhaltensstörungen aufgrund nicht artgerechter Haltung entwickelt.

Zum einen ist es nahezu unmöglich, eine junge Freigängerkatze so an eine Wohnung zu gewöhnen, dass sie sich dort pudelwohl fühlt. Daher der Spruch: "Einmal Freigänger, immer Freigänger!"

Zum anderen brauchen Katzen Artgenossen. In Wohnungshaltung ist ein Katzenkumpel Pflicht.

Deine Katze kratzt und beißt dich (spielerisch), weil sie keinen Katzenkumpel hat. Normaler Weise würde sie das mit der anderen Fellnase machen.

Katzen, die ohne Artgenossen in Einzelhaltung leben müssen, entwickeln mit der Zeit Verhaltensstörungen in Form von Zerstörungswut und Aggressionen, oder das genaue Gegenteil - Apathie. Mit etwas "Glück" werden sie auch noch unsauber, und benutzen ihr Katzenklo nicht mehr.

Deine Katze ist auf dem besten Weg dazu... . Wenn du nicht schnellstmöglich etwas änderst.

Entweder musst du die Katze wieder raus lassen. Es gibt auch Katzentreppen, damit Katzen vom Fenster oder vom Balkon aus ins Freie gelangen. Oder du musst eine zweite Katze anschaffen.

Bedenke, dass Katzen locker 20 Jahre alt werden können. Bis dahin ist es noch ein langer, langer Weg. Du kannst es nicht verantworten, die Katze den Rest ihres Lebens so ein einsames Dasein fristen zu lassen. Du bist auch sicher nicht den ganzen Tag zuhause, und die arme Katze stirbt derweil vor Langeweile... .

Eine 4-Zimmer-Wohnung ist groß genug für mehrere Katzen, daher schau dich im Tierheim um, was für eine Fellnase zu deiner Katze passt.

http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Ein-zwei-o...

http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfu...

Kommentar von polarbaer64 ,

Und das ist ja auch noch interessant, und sicher mit Schuld am Verhältnis zu deiner Katze:

https://www.gutefrage.net/frage/ich-wuensche-mir-unbedingt-einen-hund--bekomme-a...

Wir haben eine Katze ( Ich mag sie aber nicht)

Antwort
von mimi142001, 44

Ja das könnte daran liegen das die Katze einsam ist
Hat die Katze denn jetzt auch noch die Möglichkeit raus zu gehen?
Falls nicht kann es auch daran liegen
Vielleicht hilft auch eine zweite Katze da Katzen am besten unter Artgenossen leben

Antwort
von Kleckerfrau, 36

Ja, das könnte daran liegen das sie allein ist. Schaff ihr einen Spielkameraden an, dann lässt sie dich sicher in Ruhe.

Antwort
von TheApfeluhr, 52

Sie will spielen und ihre überschüssige Energie los werden. Sowas sind durchaus auch normale Spiele bei Katzen. Besorg dir doch eine zweite oder lass ihr die Möglichkeit raus zu gehen.

Antwort
von Seidl7, 16

Sie will mit dir auf ihre Art spielen. Sie wird einen Artgenossen brauchen, mit dem sie auf "kätzisch" spielen kann.

Antwort
von Chilltime, 31

kauf ihr nen kratzbaum und turnbaun ubd zeig ihr dass ma dran kratzen kann und toben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community