Frage von user2630, 36

Meine Katze geht immer an Lebensmittel,was kann ich dagegen tun?

Hallo,ich habe eine ca. 5 Jahre alte Hauskatze.
Ständig geht sie an irgendwelche Lebensmittel und frisst diese an.
Wir stellen alles schon immer in Schränke.
Aber sie geht schon so weit das  sie Salami die eingeschweißt ist anknabbert.
Oder Gurke die in Plastik ist anfrisst.

Sie führt sich immer auf als würde sie verhungern.
Sie bekommt morgens und abends Dresden.
Und das genügend,was dann nach ner Minute aber schon alles weg gefressen  ist.
Hat jemand ähnliches Problem? Oder eine Lösung?

Antwort
von HikoKuraiko, 14

Wenn es nach 1 Minute schon weg gefressen ist glaub ich nicht das es genug ist. Wie viel und vor allem WAS bekommt eure Katze zu fressen? 

Es kann auch einfach sein das sie das aus Langeweile tut und beschäftigt werden will. Aufmerksamkeit bekommt sie ja von euch sobald sie an etwas dran geht was sie eigentlich nicht soll. Dazu kommt das Katzen eigentlich nicht allein gehalten werden sollten sondern immer zu zweit damit sie sich mit einander beschäftigen können.

Ok unsere Katze lebt auch allein aber wir haben sie Anfang des Jahres mit 16 Jahren übernommen und uns wurde gesagt das sie im alten Zuhause auch schon allein gelebt hat, weshalb wir von einer Zusammenführung mit einer anderen Katze (oder einem anderen Kater) abgesehen haben. Sie geht aber auch nirgends dran wo sie nicht dran soll. Nur wenn wir auf der Couch sitzen und etwas essbares in einer Schüssel oder auf dem Teller haben springt sie mal auf die Couch und guckt was wir da haben (könnte ja sein das sie was ab bekommt wenn sie süß guckt). Aber angefressen hat sie unser Essen noch nie auch wenn wir Dinge auf dem Küchentisch stehen lassen und dann weg sind (Gemüse und Obst z.B. welches nicht im Kühlschrank gelagert wird). Sie bekommt aber auch 2x am Tag ihr Nassfutter und frisst dieses auch nicht direkt auf sondern innerhalb von ein paar Stunden 

Antwort
von Winterdrache, 5

Katzen, die ständig nur fressen wollen können schlichtweg einfach nur unterfordert sein, suchen Aufmerksamkeit, werden zu wenig gefüttert oder haben Diabetes. 

Ich hab mit meiner kleinen, schlauen und verfressenen Katze das gleiche Problem. Sie öffnet Schränke, Mülleimer, Kühlschränke und alles mögliche an Verpackungen. Sogar eine Metalltube hat sie mir schon zerkaut...

Da sie eine Reine Wohnungskatze ist, hab ich dann angefangen, sie mehr zu beschäftigen. Intelligenzspielzeuge und Suchspiele, sowie Klickertraining. Seitdem bekommt sie auch nicht nur 2 Mahlzeiten am Tag sondern 4-5 kleine von denen mindestens 2 versteckt werden oder quer durch den Raum geworfen um ein wenig Bewegung reinzubringen. Auch mein träger Kater ist dadurch aktiver geworden.

Sie bettelt zwar immer noch, wenn ich etwas esse oder etwas zubereite und klaut sich auch hier und da noch etwas, was ich vergessen hab wegzupacken, aber sie öffnet keine Schränke mehr oder den Mülleimer.

Und auch die Tierärztin hat bestätigt, dass diese Art von Ernährung artgerechter ist, da eine Katze ja auch nicht nur 2 mal am Tag etwas erjagt und die Beute meistens nicht über die Größe einer Maus liegt.

Antwort
von HamAsket, 6

Unsere Katzen hatten immer zugang zu Futter und Wasser. Genauso halte ich es mit meinem Hund. Alles was auf Boden/tischen liegt wird nicht angerührt. Haben früher die Katze mit Wasser abgesprüht wenn wir sie bei etwas erwischt haben was sie nicht sollte (Blumentopf Buddeln, Palme raufklettern, auf der Arbeitsplatte/Tisch rumlaufen,...)

Da wir das von klein auf gemacht haben hab es nie eine völlerei am Napf. Wie man bei erwachsenen Tieren das einführt würde ich mit dem TA besprechen 

Antwort
von kuechentiger, 12

Falls sie eure einzige Katze ist, und nur in der Wohnung, dann kann das eine Art "Beschäftigungstherapie" sein. Ihr ist extrem langweilig, und mit Essen aufspüren und auspacken kompensiert sie die Defizite.

Sie braucht also was anderes, um von dieser Macke weg zukommen. Am ehesten einen Kumpel. http://www.tierheim-vielau.de/?page_id=4924

Was außerdem hilft:
hochwertiges Futter, mit richtigem Fleisch, ohne Getreide, Zucker usw. 
Und Futter, das erarbeitet werden muss. Zum Beispiel rohe Hühnerhälse fressen, damit ist eine Katze ziemlich lang beschäftigt und es macht zufrieden.

Kommentar von Saminathasarma ,

die Hühnerhälse sind ein klasse Tipp. Lese ich noch viel zu selten. Katzen sind damit tatsächlich eine ganze Weile beschäftigt und haben ordentlich zu tun. Bekommt man übrigens in jedem Barf-Laden. Erst auftauen lassen, dann einfach roh geben. Mit Knochen und allem drum und dran. Gekocht werden dürfen sie nicht, dann können die Knochen splittern.

Was mir noch einfallt ( außer zu wenig Beschäftigung / Langeweile ): das Pika Syndrom. Weil Gurke und Salami offensichtlich mit Plastik gefressen werden. Möglich, dass es der Katze mehr um das Plastik geht als um den Inhalt. Wir haben selbst eine Pika- Katze zuhause,daher komme ich drauf. Unsere frisst jede Art von Plastik und Feuchttücher.

Antwort
von Knegges78, 12

Bist du sicher dass deine Katze genug zu fressen bekommt? Denn laut deiner Aussage dauert das Essen was ihr zusteht genau 2 Minuten. Das kann ja nicht stimmen.

Antwort
von Nashota, 22

Tür abschließen.

Antwort
von maxim65, 9

Konsequent alles wegschliessen und geruchsdicht einpacken. Am besten dann auch umräumen. Sie weiss wo alles steht und sucht genau dort

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten