Frage von babygirl2203, 37

meine katze geht aggressiv auf mein hund?

hallo :-) ich habe ein großes problem zuhause! ich habe ein katze die vor einem monat babys bekommen hat (2). Unste katze hat sich schon immer sehr gut mit unsrem hund verstanden ( sind zusammen aufgewachsen). vor einigen wochen fangt unsre katze an unser hund aggresiv angreift. Nur heute nacht war es schlimm, das wir die leider raus machen müssten. Unser hund traut sich schon gar nicht mehr in die wohnung ist nur noch draußen wenn er nur an die haustür kommt spring sie schon auf Ihn los.... und haut die direkt ab. Musste mich jetzt auf sie werfen das sie nicht auf Ihn gehn kann :-( Problem wenn unsre katze draußen ist dann geht mein hund nicht in den gartenund macht mir alles voll in die wohnung ist sie oben geht er mir nicht mehr rein in die wohnung. Ich bin so verzweifelt und weiß nicht mehr was ich tun soll :-(

Antwort
von brandon, 18

Hast Du denn Hund nach der Geburt in die Nähe der Katzenbabies gelassen?

Es gibt ja Tierhalter die möchten dem Hund die Katzenbabies zeigen.

Gaaanz schlechte Idee.  Die Katze ist nicht böse sie verteidigt ihre Jungen und dann ist der Hund für sie etwas bedrohliches.

Versuche die beiden voneinander zu trennen. Hast Du irgendeine Möglichkeit den Hund irgendwo anders unterzubringen bis die Kätzchen aus dem Haus sind? Wenn das nicht geht solltest Du wenigstens aufpassen das sie sich so wenig wie möglich sehen. Die Katze braucht mit ihren Kitten ein Zimmer das für den Hund absolut tabu ist, in dem sie sich mit ihrem Nachwuchs sicher fühlt.

Das Dein Hund in die Wohnung macht ist nicht die Schuld der Katze sondern Deine. Wenn der Hund täglich zwei Stunden verteilt auf 4 mal mit Dir spazieren geht macht er auch nicht in die Wohnung.

 Außerdem kannst Du in dem Du so oft wie möglich aus dem Haus gehst die Lage zu Hause etwas entschärfen. In dieser Zeit kann sich die Katze entspannen und der Hund muß keine Angst haben.

LG

Antwort
von Bitterkraut, 24

Warum gehst du nicht außerhalb des Garten mit dem Hund Gassi, dann muß er drin nicht mehr alles vollmachen.

Die Katze braucht einen Raum für sich und die Welpen allein, wo der Hund nicht reinkommt. dannwird sie sich schon beruhigen.

Ich hoffe, du hast schon einen Termin für die Kastration, damit sich das Drama nicht immer wiederholt.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 11

sorge dafuer ,dass die katzenmutter und ihre kitten vom hund ungesotert sind. oft hilft da ein babygitter im tuerrahmen oder zwischen der treppe.

wir hatten lange eine hundefreien berich im obergeschoss und unten lebten wir mit den hunden.

du solltet mit deinem hund 2-3 mal gassilaufen und ihn nicht nur in den garten lassen!

Antwort
von xttenere, 17

*Du musst Dich auf die Katze werfen, damit sie nicht auf den Hund los geht.*

Weisst Du was: Nimm Deinen Hund und geh mal 2-3 Stunden spazieren mit ihm....dann ist Dir hier nicht mehr so langweilig. .....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community