Frage von Salvi123, 40

Meine Kampffisch Weibchen haben sich gepaart!?

Hi,

Also, ich habe 2 Kafi W in meinem 240l Gesellschaftsbecken. Nunja... heute musste ich dann wohl festsetllen, dass es doch ein Paar st xD

Ihr sein Verhalten/Aussehen ist mir schon seit längerem komisch vorgekommen:

-Sein Körper ist doppelt so groß wie der vom Weibchen -Er ist agressiv gegenüber dem echtem Weibchen -Er hat ein Schaumnest im Quartantäne Becken gebaut

Jedoch hat er keine lang ausgezogenen Flossen, sondern sieht einfach aus wie ein riesiges Weibchen und außerdem war es im Geschäft in der Abteilung "Weibchen"

Naja zumindestens fällt mir heute auf, dass er sehr agressiv gegenüber jedem Fisch ist, der sich ihm nähert und außerdem ist er ständig an der selben Stelle. Dann schaue ich genauer hin und ich bemerke, dass er ein riesiges Nest gebaut hat und bei noch genauerem hinsehen erkenne ich auch noch viele Eier :)

Nun meine Fragen:

-Wie lange kann ich die Eier/Larven im Becken lassen, ohne dass sie gefressen werden (Besatz: Antennwelse, Diamant Regenbogenfische, PPPBB <-- die auch gerade Nachwuchs haben, weshalb die wohl erstmal kein Problem bereiten, 4 bolvanische SBB)

Bisher verjagt das Kafi M aber erfolgreich jeden Eindringling in sein Revier

-Finden die Jungen in einem Büschel Javamoos in den ersten Tagen bis ich Artemia füttern kann genug Futter? weil ich hab nicht s anderes :/

-"Was" kann ich "wie" Züchten, was als Futter direkt nach dem Freischwimmen angenommen wird?

-Habt ihr sonst noch Tipps für mich?

PS: Ich werde das Männchen behalten, weil:

-es kurze Flossen hat und somit auch keine Problem damit in dem großem Becken zu schwimmen

-es ist gegenüber den anderen Fischen in der Regel nicht agressiv, außer gegenüber dem Kafi Weibchen. Diese beidem können sich in meinem dschungelartig bewachsenem Becken jedoch sehr gut aus dem Weg gehen und bisher hat ja auch alles gut geklappt

Danke für Hilfe und Tipss :D

LG salvi123

Antwort
von jww28, 24

Hi, die Jungtiere haben da keine Chance, zunächst ist es im Standardbecken zu hoch, die Larven könnten ertrinken. dazu kommt das die gefressen werden von allen Fischen die du hast. und im Grunde ist es besser, schon jetzt ist es wenig artgerecht Kampffische so zu halten, du wirst wahrscheinlich ein Plakatmann haben, die haben normale Floßen. Und wenn man Kampffische erfolgreich züchten will so braucht man in erster Linie viel Platz und noch mehr Zeit, die jungen werden ja genauso aggressiv wie die Eltern die brauchen schnell jeder ein einzelnes aquarium, das können dann schon 20-30 Becken sein. ansonsten wirst du zur Kampfarena und kannst zuschauen wie die sich gegenseitig zerpflücken. 

Wenn es trotzdem versuchen willst mit ganz z ganz junger Artemia hat man evtl ne Chance. aber wie gesagt die werden ohnehin gefressen.

Kommentar von Salvi123 ,

Hallo, danke für die Antwort :)

aber ich hatte eh vor die kleinen ein paar Tage nach dem Schlupf aus dem Schaumnest zu saugen :)

Kommentar von jww28 ,

Hi, da musst nur den perfekten Tag für finden, Ca drei Tage pflegt und schützt der Kampffisch die Brut :) dann müssen die raus, danach ist es freiwild. Die Larven haben Dottersäcke wenn die aufgebraucht sind ist es soweit. 

Die Larven dann in ein möglichst flachen Wasserbehälter aufziehen und ganz ganz viel füttern. dabei das Wasser im Auge behalten, weil das halt schnell kippen kann, so jeden Tag Teilwasserwechsel wäre dann angebracht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community