Frage von rastabooze, 27

Meine Internet-Leitung Magenta M hat nur 13.000kbit/s, laut Vertrag habe ich aber 50.000 - Ist das legal oder muss ich mich beschweren?

Moin!

Gebucht habe ich die Magenta M mit einer 50.000 Leitung. Gemessen wurden beim Speedtest allerdings nur 13.000.

Ist das in Ordnung oder kann ich da Einspruch einlegen?

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 27

Hi rastabooze. Beschweren kannst du dich bei mir.

Aber im Ernst: die Ergebnisse von Speedtests sind immer mit Vorsicht zu genießen. Von daher traue ich den nicht ganz.

Für mich ist im ersten Step die Aussage des Routers viel wichtiger. Schau dort mal bitte ins Konfigurationsmenü, mit welcher Geschwindigkeit sich dieser synchronisiert.

Hier muss ein Wert zwischen 28.000 und 51.000 kbit/s stehen. Das ist die Bandbreite die wir garantieren.

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

Kommentar von rastabooze ,

Danke Kai,

da steht 42.000 bei DSL-Link upstream. Das ist es was du meinst oder?

Komischerweise ist es langsamer als bei meiner vorigen Leitung (16.000). Das war aber noch mit einem alten Router ohne IP-Funktion und ohne Internet-Telefonie... :(

Schade, dass man immer alles Gute Alte umstellen muss. Was denkst du?

Kommentar von Telekomhilft ,

Ja, das klingt gut. Welchen Router nutzt du?

In deinem Fall sagt das aus, das sich dein Router mit unserem Netz mit 42.000 kbit/s synchronisiert. Somit zeigt der Speedtest mit einem Wert von 13.000 ja wunderbar, dass diese Werte dann doch mit Vorsicht zu genießen sind.

Die 13MBit/s bezieht sich in dem Fall nicht auf den möglichen Downstream bei dir, sondern zeigt die Leistungsfähigkeit des Servers vom Speedtest.

Daher kann ich verstehen, dass du das Gefühl hast, dass die 42Mbit langsamer als die alte 16k-Leitung zu sein scheint. Dem ist aber nicht so.

Der Aussage von den 42Mbit aus dem Router kannst du schon vertrauen. Das kannst du auch einfach nachvollziehen. Suche im Netz nach großen Testdateien. Also Dateien mit 1 oder gar 10GB. Davon lade parallel mal mehrere Dateien von unterschiedlichen Servern herunter. Wenn du dann die Downloadgeschwindigkeit addierst, dann weißt du, wie gut deine Leitung wirklich ist.

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

Antwort
von Tobias2712, 26

Wenn du dir GANZ GANZ sicher bist dass du die 50.000 Kbit/s hast und der Speedtest richtig gemessen hat würde ich mich beschweren. Aber überleg dir das lieber genau. Prüfe lieber nochmal alles nach und führe am besten den Speedtest by ookla aus. Wenn du alle Möglichkeiten geprüft hast und auf keine Lösung gekommen bist, würde ich mich nicht beschweren sondern eine freundliche Anregung schreiben und versuchen das Problem zusammen mit deinem Anbieter zu lösen.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück dabei :D

Antwort
von creator78, 18

Ich glaube, das die 50.000 nur nach Bedarf durchgestellt werden. Für ein YouTube Video brauch man bei weitem nicht so viel.
Dann solltest Du den Test mehrmals zu unterschiedlichen Zeiten machen. Wenn momentan der Knotenpunkt belastet ist, weil hunderte darüber momentan online sind, kann es auch eine Reduzierung geben.
Es wäre aber durch aus möglich, wenn du genug Test's gemacht hast, eine Gutschrift aus zu handeln. Wäre aber möglich, das diese nicht gewährt wird, wenn die AGB's so ausgelegt sind.
Mfg creator78

Antwort
von murat123, 11

Kannst ja anrufen und nachfragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten