Frage von piepsmausi26, 37

Meine ich das wirklich bezahlen?

Zur Erklärung : unser deutschkurs fährt in ein Theaterstück. Ich und ein Freund waren dafür angemeldet. Als klar war, dass wir nicht hin gehen können, haben wir bescheid gegeben. Wir wurden von der Liste gestrichen und mir wurde zweimal zugesagt, dass meine Karten vergeben wurden. Heute kam die Mail, dass meine Karten doch nicht weg seien und ich sie jetzt bezahlen muss. Wirklich?

Antwort
von uni1234, 10

Also so ganz eindeutig kann man das hier nicht beurteilen, da noch ein paar Infos fehlen. Aber es spricht viel dafür, dass Du die Tickets wirklich bezahlen musst.

Aus den Umständen Deiner Schilderung würde ich schließen, dass Du mit der Anmeldung wohl einen verbindlichen Kaufvertrag abgeschlossen hast Ich gehe einfach mal davon aus, dass Du volljährig bist. Sollte dies nicht der Fall sein, dürfte eine Einwilligung/Genehmigung der Eltern gegeben sein.

Von einem Kaufvertrag kannst Du nicht einfach zurücktreten nur weil Du mit einer Sache nichts mehr anfangen kannst. Daher bleibt auch der Anspruch auf Kaufpreiszahlung bestehen.

Diese Einschätzung ist natürlich nur vorläufig und kann sich ändern wenn Du weitere Infos zur Anmeldung usw. mitteilst.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Ich bin zur Lehrerin gegangen und hab gefragt was ich jetzt machen soll, weil ich nicht mit kann. Und sie meinte, dass sie die Karten weiter gegeben hat. Sie hat mich von der Liste gestrichen und sagte, dass es sich für mich erledigt hätte.

Antwort
von Snervy, 26

Das dürfen Sie nicht!!! Wenn es so weitergeht schnapp dir ein Anwalt wenn es dir wichtig ist.

Kommentar von piepsmausi26 ,

Es geht mir hauptsächlich um die Lehrerin, die sich mir gegenüber alles erlaubt Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten