Frage von Peppelss, 162

Meine Hündin wurde unwissenderweise gedeckt?

Meine 3jährige Hündin war vor ca 4 Wochen läufig. In dieser Zeit gehen wir in der Regel sehr gewissenhaft Gassi und gehen allen Rüden so gut es nur geht aus dem Weg. Ich wollte nie das meine Hündin trächtig wird. Dann gab es diesen einen Tag an dem ich unerwartet zum Spätdienst in der Arbeit gerufen wurde und ich bat eine Freundin darum das sie mit meiner Hündin gegen Abend etwas laufen geht, da wir tagsüber sehr bedingt Gassi gehen in der Zeit der Läufigkeit. Auf jeden Fall ging sie mit meiner Hündin an diesem Abend raus zum spazieren gehen und alles war gut. An meiner Hündin ist mir nichts bedenkliches aufgefallen. Jetzt kam meine Freundin, wenn ich sie noch so nennen soll, gestern zu mir und berichtete mir unter Tränen, das an dem Abend als sie Gassi ging ein freilaufender Rüde penetrant hinter den beiden hergelaufen ist und der Besitzer des Rüdens meterweit weg war und machte auch keine Anstalten seinen Hund zurück zurufen. Jedenfalls schilderte sie es so, ich war ja nicht dabei und sie hatte wohl versucht den Rüden abzuhalten, aber der Rüde hat es geschafft auf meine Hündin zu springen und die sie zu decken. Laut ihrer Aussage hingen die Hunde zwanzig Minuten ineinander und der Besitzer des Rüdens ist abgehauen in dem Moment wo die Hunde frei waren. Ich bin fix und fertig mit den Nerven. Meine Hündin sollte niemals tragend werden auch wenn sie nicht kastriert ist. Ich persönlich finde eine gesunde Hündin muss weder kastriert noch tragend werden. Reicht dieser eine Deckakt aus oder können wir Glück haben und es bleibt bei dem Akt, oder ist jeder Deckakt erfolgreich? Ich hab soviel gelesen seit gestern und man ließt von allem viel zu viel Meinung. Wir haben am Montag einen Tierarzttermin und ich bete das er mir sagt es war ein Schuß in den Ofen. Wenn er aber sagt das sie trächtig ist, was soll man dann tun? Wegspritzen? Geht das denn noch nach 4 dann fast 5wochen? Bis jetzt ist mir noch nichts an ihr aufgefallen, sie schläft wie immer , frisst wie immer und hat auch nicht unbedingt zugenommen. Ich hab da aber direkt Nebenwirkungen im Hinterkopf und will nichts tun was ihr schaden könnte. Das wir überhaupt in der Situation sind ist schon schlimm genug. Wenn sie trächtig sein sollte und das Spritzen noch eine Option wäre zu der ich mich entscheiden sollte, habe ich total Angst das es für sie schädlich sein könnte, genauso ist es ja aber auch wenn ich sie austragen lassen würde. Ich habe von Totgeburt über Tod der Hündin echt viel gelesen und das beruhigt mich nicht unbedingt. Dem TA wird schwindelig bis ich ihn alles durch gefragt habe. Ich überlege die ganze Zeit was ich jemanden nun raten würde, aber da ich selbst damit überfordert bin und so sehr hoffe das es nicht zur Trächtigkeit gekommen ist, weiss ich es einfach nicht. Es ist eine kleine Katastrophe:-(

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Peppelss,

Schau mal bitte hier:
Hund Deckung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kasiiiXD, 73

muss bestimmt stressig sein... aber da kann man gerade nicht viel machen :/

Aber egal, ob deine Hündin trächtig ist oder nicht, es geht weiter. Du wirst alles Beste für sie tun und dann wirst du ja sehen wies läuft.

Wenn sie "stark" und gesund ist, dürfte es ja keine großen Probleme geben.

Du kannst mit deiner Freundin ja mal um die vergangene Uhrzeit raus gehen und irg wann wirst du den Rüden bestimmt treffen, der sie gedeckt hat und dich mit dem Besitzer verständigen.

Ich wünsche dir und deiner Hündin noch ganz viel Glück, Kraft und Mut! ;)

Kommentar von kasiiiXD ,

vielen Dank für den Stern :)

Antwort
von neununddrei, 64

Geh erstmal zum Tierarzt und überprüft ob was passiert ist. Ich denke mal schon.
Vom wegspritzen würde ich persönlich abraten. War bei unserer Hündin dann soweit ausgeufert das sie fast gestorben wäre und in einer notOP die Gebärmutter raus musste.

Ich drücke dir die Daumen!
Alles wird gut!

Kommentar von inicio ,

und du meist eine geburt waere weniger kompliiziert? auch dabei sterben huendinnen und welpen!

Kommentar von Peppelss ,

Das ist genau das was man auch online liest , Hündinnen gespritzt und am Ende kommen die Notops :-( 

Das macht mir echt Sorgen, auch wenn ich noch garnicht weiß ob es überhaupt noch eine Option wäre , das erfahre ich am Montag

Kommentar von neununddrei ,

Die Geburt kann man kontrollieren und ggf einen Kaiserschnitt durchführen.
Da der Hund etwa gleichgroß war sehr ich da kein Risiko.

Antwort
von brandon, 73

Du machst das einzig richtige. Geh mit ihr zum Tierarzt und frage ihn Löcher in den Bauch wenn es sein muß.

Ich würde es auch so machen.

LG

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 46

wenn eine huendin ungepalnt gedckt wurde muss man schnell zum tierarzt. am anfang kann eine traechtigkeit noch hormonell verhindert werden. das schadt deiner huendin weniger als eine anstrengende geburt. je nachdem wie gross der ruede war, kann es auch zu geburtskomplikationen kommen!

gehe bitte zum tierarzt. ob deine huendin traechtig ist, kann aber nur nach einem ultrsschall in der 4. woche nach dem deckakt 100% festgestellt werden. bitte gehe zum tierarzt und beratet euch.

Kommentar von Peppelss ,

Wäre ich bei der ungeplanten Deckung dabei gewesen, erstmal wäre es vllt nicht zur Deckung gekommen  und dann wäre ich die erste die beim TA sitzt , aber nun habe ich es erst erfahren und muss nun schauen was das Beste ist , auch wenn ich innerlich hoffe das sie nicht tragend ist

Kommentar von inicio ,

eher unwahrscheinlich. deine huendin haette es nicht geduldet, wenn sie nicht in der standhitze war. dann ist eine traechigkeit fast immer die folge.

gehe trotzdem jetzt noch zum tierarzt. je nach groesse der welpen etc ist ein abbruch lebensnotwendig

Antwort
von Nilpferd0104, 88

Ich würde erst mal abwarten. Aber falls sie doch trächtig sein sollte, dann freu dich doch so kleine Hundewelpen sind doch süß.

Kommentar von Peppelss ,

Hmm ja wenn ich Züchter wäre und das geplant hätte und nicht wüsste wieviel Hundeelend es gibt, würde ich mich vllt darüber freuen , aber so? Wer weiß schon ausser meiner Freundin welcher Rasse der Rüde zugehört , sie konnte mir nur sagen dunkles Fell und minimal größer als meine Hündin. Ich kann mich darüber echt nicht freuen. 

Kommentar von brandon ,

freu dich doch so kleine Hundewelpen sind doch süß.

Ja, das sind sie aber irgendwann sind auch süße Welpen erwachsen und wenn sie Ärger machen sind sie nicht mehr so süß.

Womöglich landen sie dann im Tierheim.😔

Wer was süßes will soll sich einen Hund aus Schokolade oder Marzipan kaufen. 😉

LG

Kommentar von neununddrei ,

Nun ist es doch aber passiert und da sollte man das beste daraus machen und nicht alles verteufeln. Da finde ich geplante mischwürfe verwerflicher.

Kommentar von Peppelss ,

Ja leider ist es nun passiert und ich werde in Zusammenarbeit mit unserem TA das Beste für die Hündin tun. Nur freuen weil Welpen ja so süß sind kann ich mich leider nicht . 10 Welpen sind nicht süß, auch wenns nur ne dahingestellte Zahl ist. Die wollen entwurmt und geimpft werden, sollte ein Welpe krank sein mehr als das, die wollen fressen und die brauchen alle Sozialisierung, jenachdem wie lange die Welpen bleiben würden brauchen die Auslauf usw. Grundkommandos usw und da hat noch kein Welpe ein Zuhause. Süß ist anders :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten