Frage von Tami321, 95

Meine Haare werden extrem schnell strähnig und fettig. Was kann ich noch tun?

Ich bin inzwischen auf silikonfreies Shampoo umgestiegen, aber es nützt leider nichts. Die Haare werden schon nach wenigen Stunden wieder strähnig. Ich wasche alle zwei Tage, aber traue mich an jedem zweiten Tag kaum nach draußen weil es mir so unangenehm ist!

Antwort
von Rinoa2909, 41

Kein shampoo nehmen was für trockenes haar ist davon fettet es nach. Aber auch kein aggressives. Lieber ein sensitiv. Alles andere regt die fettproduktion an

Antwort
von GrangerHermine, 43

Natürlich musst du dein Shampoo finden. Ich benutze total gerne das Herbal Essences Shampoo; manchmal benutze ich das Volumen-Shampoo von der Marke oder das Strahlend-Sauber-Shampoo.

Mein Fehler früher war immer, dass ich zu viel Shampoo genommen habe und es nicht mehr richtig rausbekommen habe... Es stimmt wirklich: einen 1-Euro grossen Klecks Shampoo reicht vollkommen aus!

Was ich dir sonst noch empfehlen kann: Haare nass machen, Shampoo einmassieren, auswaschen, wieder Shampoo einmassieren, auswaschen. Mir geht es seit ich zweimal das Shampoo pro duschen benutze besser ♥

Aber bitte denk dran: bei jedem ist es etwas anders. Und: probiere nicht zu viel aus; deine Kopfhaut wird dadurch irritiert und fettet noch schneller nach.

Für den zweiten Tag kannst du ja Trockenshampoo verwenden... :)

Kommentar von Tami321 ,

Danke, ich werde deine Tipps mal testen:)

Kommentar von GrangerHermine ,

Schreib dann, ob es funktioniert hat ♥ :)

Vielleicht solltest du auch ausprobieren, wie es ist, wenn du sie föhnst oder eben einfach von Luft trocknen lässt. Ich persönlich wasche sie mir z.B. sonntag Abends (zweimal einshampoonieren...), schlafe mit nassen Haaren ein und wasche sie das nächste Mal erst wieder am z.B. Dienstagabend. Im Moment benutze ich noch eine Spülung (von Balea; Sensitiv-Spülung für irritierte & empfindliche Kopfhaut). In Kombination mit den Herbal-Essences Shampoos habe ich es letzte Woche geschafft meine Haare am Sonntag zu waschen und dann das nächste Mal erst wieder am Donnerstag ♥ Musst du aber wirklich mal ausprobieren.. :D

Viel Glück ♥

Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 21

Hallo Tami321,

es tut mir Leid, dass du so Probleme mit deinen Haaren hast. Ich kann gut verstehen, dass du dich damit unwohl fühlst und endlich etwas finden möchtest was dir weiterhilft.

Ich möchte dir kurz erklären, wie fettige Haare eigentlich zustande kommt: Es ist so, dass unsere Kopfhaut in der Regel 2-3 Gramm Sebum, auch bekannt als Talg, produziert. Dieser schützt die Kopfhaut davor, auszutrocknen. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet.

Dies kann verschiedene Ursachen haben, wie beispielsweise Hormonumstellungen (z.B. die Pubertät), Stress, falsche Ernährung oder auch
falsche Haarpflege. Deine Kopfhaut muss also wieder in ihr Gleichgewicht gebracht werden, damit das Problem gelöst werden kann.

Dagegen hilft in der Regel ein mildes und pH-hautneutrales, zinkhaltiges Shampoo. Zink beruhigt die Kopfhaut und hilft ihr wieder in ihr Gleichgewicht zu finden. Nutze immer nur einen kleinen Klecks, z.B. in der Größe einer Euromünze. Achte darauf, deine Haare stets mit reichlich lauwarmem Wasser auszuwaschen, damit keine Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben, da
diese die Talgproduktion anregen können. Unsere Kopfhaut ist sehr sensibel und reagiert schnell auf äußere Faktoren, wie z.B. zu hohe Temperaturen. Deswegen solltest du deine Haare so oft es geht lufttrocknen lassen bzw. den Föhn maximal auf die mittlere Stufe stellen.

Da man sich bei schnell fettigen Haaren oft unwohl fühlt, möchte ich dir noch Folgendes mit auf den Weg geben: Du kannst deine Haare auch täglich waschen. Wichtig dabei ist, dass du ein mildes, pH-hautneutrales Shampoo verwendest. Der Mythos, dass die Haare dann schneller nachfetten oder die Kopfhaut strapaziert wird, stimmt nicht (auch wenn sich dieser bis heute hartnäckig hält), denn die Kopfhaut produziert 2-3 Gramm Talg pro Tag – ganz unabhängig davon, ob du sie wäschst oder nicht.

Ein kleiner Tipp noch zum Schluss: Mit einer zinkreichen Ernährung kannst du ebenfalls viel Gutes für dich und deine Kopfhaut tun, denn Zink stärkt sie auch von innen heraus: Zink findest du vor allem in Hartkäse, Dosenfisch, Geflügel, Vollkornprodukten, Biofleisch und Nüssen.

Ich hoffe damit konnte ich dir ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße,

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort
von t1naxcvi, 47

Versuch sie jede 3 bia 4 Tage zu waschen und wenn sie fettig werden dann einfach einen Zopf das kann helfen mit dem weniger waschen und bloss nichz wieder zu Silikone greifen

Kommentar von Tami321 ,

Selbst mit Zopf sieht es immer so strähnig aus an den Seiten.. Ich werde dann immer schwach und wasche sie wieder.. 

Antwort
von SarahCatlady, 51

Ich find das rosa shampoo von glem gut! Gegen fettigen ansatz u trockene spitzen ;)
Und haarmasken usw wenn überhaupt ja nur in die spitzen geben!!!!!

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 16

Ob und mit welchem Shampoo Du es erreichst, dass eine Haarwäsche auch alle drei Tage (oder auch alle drei Tage) ausreicht, lässt sich hier nicht wirklich bestimmen, denn wenn Dein Haar dermaßen stark nachfettet, dann kann das unterschiedliche Ursachen haben und die wären zunächst ers einmal heraus zu finden.

Bist Du evtl. gerade in der Pubertät?  Ernährst Du Dich stark zuckerhaltig und/oder fettig (dazu gehören u.A.  auch Fertiggerichte, Fertig-Pizzen, Fastfood, entsprechende Getränke, u.s.w.)? Verwendest Du evtl. ein Shampoo mit stark rückfettenden Inhaltsstoffen? Hast Du Stress?  Gibt es sonstige hormonelle Störungen/Veränderungen? Nimmst Du irgendwelche Medikamente?  u.s.w.

Generell solltest Du Dich auf jeden Fall an ein neutrales Shampoo halten, das so mild wie möglich ist.  Schau Dich dazu z.B. auf um und halte Dich an Shampoos, deren Kreis neben dem Namen vollständig grün ist.   Daraus wählst Du dann eben ein möglichst neutrales Shampoo aus und je natürlicher es ist, desto milder wird es dann auch sein.

Querprüfen kannst Du Shampoos dann z.B. auch noch, wenn Du die Marke
und den Produktnamen inkl. rückfettend in einer Suchmaschine eingibst 
... zu den meisten Produkten finden sich auch noch diese
Detailinformationen irgendwo in Foren, etc.

Antwort
von Virginia47, 27

Du wäschst deine Haare zu oft. Kein Wunder, dass sie da schon nach kurzer Zeit wieder strähnig und fettig werden. 

Ich bin dazu übergegangen, meine Haare nur noch einmal in der Woche zu waschen. Ich hatte noch nie so schöne Haare. 

Kommentar von Tami321 ,

Nur wie lange dauert es, bis sich die Kopfhaut entsprechend anpasst? Ich muss täglich zur Arbeit, da kann ich mir so ungepflegt wirkende Haare leider nicht regelmäßig erlauben...

Kommentar von Virginia47 ,

Du musst es ja nicht von heute auf morgen tun - nur die Abstände allmählich verlängern. 

Antwort
von krmarina, 36

Benutzt du eineSpülug oder ein Pflegeöl?
Wenn ja, lass es weg!

Kommentar von Tami321 ,

Habe ich auch schon versucht. Ebenso wie das Shampoo zu verdünnen. Leider hat es nicht geholfen :(

Kommentar von krmarina ,

Vielleicht versuchst du einfaqch mal ein Anti-Schuppenschampoo. Eimal pro Woche. Das diehnt als eine Art Peeling für die Kopfhaut. Solange bis du das richtige gefunden hast, kannst du mit trockenschampoo oder mehl aushelfen.

Antwort
von Akka2323, 38

Ich wasche meine einfach täglich, wenn ich dusche.

Kommentar von Tami321 ,

Das dauert bei meiner Haarlänge nur immer so lange..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community