Frage von sssasssi, 46

meine Haare wachsen einfach nicht! hillfe?

Ich bin blond und habe dünne schulterlange Haare. Ich gehe nicht zu oft zum Friseur so ungefähr 2-3 mal im Jahr. Meine Haare sind in 3 Jahren nur 5cm ungefähr gewachsen und das geht mir schon sehr nah weil ich schon wirklich alles ausprobiert habe! Ich hab eine Öl Kur 7 Tage Übermacht gehabt und noch soo vieles mehr! Ich habe eine Zeit auch schon Tabletten ausprobiert das würde aber nichts.... Extantions kommen nicht in frage weil es bei meinen haaren einfach schwer ist..... Bitte helft mir! (Föhnen und glätten und locken mache ich gar nicht)

Antwort
von Alichino, 22

Gut möglich, dass der Friseur bei jedem Termin ausreichend schneidet, sodass dein Zuwachs jedes mal zurückgeschnitten wird. Drei mal im Jahr ist schon recht viel, wenn man bedenkt wie schneidewütig Friseure meistens sind. Bei manchen Personen wachsen die Haare auch langsamer als der Durchschnitt. 

Schau mal im langhaarnetzwerk (Notfallecke) rein und füll den dortigen Fragebogen aus. Vielleicht haben wir noch ein paar Verbesserungsvorschläge.

Kommentar von Andreas Schubert ,

Weshalb denn "schneidewütig"?

Es gibt immer mehere Möglichkeiten und zu denen gehören z.B.:

Ein einfacher Nachschnitt, bei dem so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig geschnitten wird und dieses "so viel wie nötig" hängt wiederum von unterschiedlichen Faktoren ab:

- sind die Spitzen gespalten oder hat sich ein Spalt in den Spitzen schon weiter nach oben in die Haarlängen erweitert?  Dann muss das einfach abgeschnitten werden, denn ansonsten wandert der Spalt immer weiter.

- Haare wachsen ungleichmäßig nach und nach dem Schnitt soll ja auch wieder alles sauber aussehen.

Bei einem kompletten Neuschnitt muss definitiv so viel abgeschnitten werden, dass dieser neue Haarschnitt entsteht  ... und das wiederum in Einklang mit Haarstruktur, Wuchsrichtung(en) und ebenso dem Haarzustand.

Antwort
von kiniro, 20

Als erstes Haare nicht mehr offen tragen.
Sie wachsen davon zwar nicht schneller, aber der Frust übers "wachsen kaum" hält sich in Grenzen.
Außerdem stoßen so die Spitzen nicht mehr auf, was das Weiterwachsen der Haare schwierig macht.
Ist diese Stelle überwunden, geht es weiter mit der Länge.

Dann ist die Frage "wie viel schneidet der Friseur jedes Mal ab?" - ich selbst schneide mir seit einigen Jahren die Spitzen selbst.

Des weiteren würde ich schauen, ob Hormonwerte, Schilddrüse, Eisen und dergleichen in Ordnung sind. Dafür kannst du dir einen Termin bei einem Endokrinologen geben lassen.

Wie schaut deine Ernährung aus?
Seit wann wachsen deine Haare kaum? Mehr Stress seit dieser Zeit?

Antwort
von DampfLibelle749, 30

Vielleicht liegt es auch einfach an der Ernährung, achte darauf, dass du dich gesund und ausgewogen ernährst. Mit viel Vitaminen und Mineralien

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 9

Tabletten, Ölkuren, Koffein-Shampoos, etc. können weder in Dein Erbgut eingreifen, noch Deine Zellteilung manipulieren und daher eben auch nichts an Deinem Haarwachstum verändern.

Haare wachsen monatlich 0,8 - 1,25 cm und wenn es deutlich weniger ist, dann solltest Du Dich schlicht und einfach mal untersuchen lassen.

Prädestinierte Haarlängen für gespaltene Spitzen (Spliss) sind übrigens Schulterlänge, Brustlänge und Polänge.

Wenn sich deine Spitzen spalten und Duch nicht umgehend eine fachgerechten Spliss-Schnitt durchführen lässt, dann erweitert sich der Spalt in den Haaren unweigerlich immer weiter in die Haarlängen.

Lässt Du dann die Haare ganz normal schneiden, muss die Fachkraft logischerweise so viel abschneiden, dass Deine Haare wieder absolut splissfrei sind. Und wenn das dann bei Deinen Haarschnitten evtl. schon ein paar Zentimeter betrifft, wird es natürlich auf Dauer nichts mit dem Züchten noch längerer Haare.

Weshalb kommen eigentlich immer auf "Extensions" als möglichen Tipp .... ausgerechnet wenn es um das Haarwachstum geht?   Extensions haben nichts mit Haarwachstum zu tun  ... es ist einfach gefakte Haarlänge.

Wenn Deine Haare nun in 3 Jahren lediglich 5 cm "gewachsen" sind, bedeutet das, dass sie bei jedem Haarschnitt (kalkuliert mit 3 Haarschnitten pro Jahr und 0,8 cm Wachstum je Monat) 2,64 cm gekürzt wurden  ... bei 1,25 cm/Monat wären es entspreechend 4,44 cm je Haarschnitt.

Wenn jeweils deutlich weniger geschnitten wurde und dennoch nicht mehr übrig ist als 5 cm aus 3 Jahren (Du scheinst das genau zu beaobachten und darüber Buch zu führen[?]), dann wäre das ein Fall z.B. für ein großes Blutbild.

Ansonsten solltest Du einfach darauf hinarbeiten, mit 2, 3 bis max. 4 reinen Spliss-Schnitten pro Jahr auszukommen und evtl. noch zwei Nachschnitten zu je max. 1 bis 1,5 cm   ... dann sammelt sich auch Mehr Haarlänge an und die auch noch mit sauberen Haarspitzen.

Wenn Dich noch mehr zum Thema korrektem Umgang mit Haaren, sinnvolle Haarpflege, etc. interessiert  ...  die ganzen Maßnahmen in meinen bisherigen Antworten zum Thema Spliss sind die ideale Anleitung zur "Langhaar-Zucht"  ... und generell zur Haarpflege, Haarwäsche, u.s.w.

Antwort
von MiilkaWay, 13

Wenn du dir die Haare schneidet,wachsen sie dann schneller und werden dicker

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten