Frage von LisavE1998, 156

Meine Haare sind ein hoffnungsloser Fall :/?

Hallo liebe Community, Ich glaube meine größte Problemzone an mir sind meine Haare. Ich bin ein heller Typ und blond. Meine Haare sind sehr fein und die Haarstruktur ist sehr dünn und "zerbrechlich". Ich habe mittlerweile die Hoffnung aufgegeben, denn ich kriege ständig Spliss und meine Haare brechen immer ab. Selbst wenn ich dann zum Friseur gehe mir den Spliss wegschneiden lasse habe ich ca nach 2 Wochen wieder welchen, da meine Haare so schnell kaputt gehen. Ich habe nicht wenig Haare aber trotzdem habe ich den Wunsch nach längeren Haaren als jetzt, kriege es gefühlt aber nicht hin. Hat jemand das selbe Problem und kann mir ein paar Tipps geben? Oder gibt es für mich keine andere Option ausser es zu akzeptieren?

Antwort
von lilamuffin15, 55

Wichtig ist dass du es nur wäscht wenn es sein muss das schädigt die Haare nämlich auch wenn man es zu oft macht, und wenn du sie wäschst mach es mit kaltem Wasser, das fördert die Durchblutung. Dann solltest du dich auch gesund ernähren das alles sind auch Faktoren die da eine Rolle spielen( Vitamin- und,oder Eisenmangel). Du könntest es auch mit Haarmasken versuchen. Bei denen solltest du allerdings darauf achten dass sie nicht viele Chemikalien enthalten.
Viel Glück ;)

Antwort
von stoffel21, 29

Ich kenne dieses Problem nur zu gut! Hatte immer nur haare bis ungefähr 4 cm über die schulter. Jetzt gehen sie mir so 4 cm über die brust.:) was ich gemacht habe: nicht zu häufig waschen (ca. 2 mal die Woche), regelmäßige haarkuren (mind. 1 mal pro monat), wenig Hitze (wenn es sein muss nur mit hitzeschutz!), nicht im nassen Zustand bürsten (wenn, dann nur mit grobzinkigem Kamm oder holzbürste), haaröl & feuchtigkeitspflege und friseurbesuch so 2-3 mal im jahr (lässt sich leider nicht vermeiden - die spitzen müssen ab und zu mal ab!) Falls dir Friseure immer zu viel abschneiden probier doch mal den spliss - schnitt aus (falls du das noch nicht kennst gibs bei YouTube ein und schau ein tutorial)
Ein bisschen spliss ist außerdem nicht so schlimm! Hat jeder (manche weniger, manche mehr) wenn du die haare gut behandelst und dafür sorgst, dass sich der spliss nicht hochfressen kann, kannst du trotzdem Schöne lange Haare bekommen!😘
Lg

Antwort
von CocoKiki2, 47

zuerst, mach mal ein großes blutbild, vielleicht hast du einen mangel oder sowas.

wasch deine kopfhaut mit mildem, duftfreien und ph neutralem shampoo. zv von balea med das sensitiv shampoo.

dein haar muß nicht gewaschen werden, denn das macht es nur trockener. stattdessen verwende eine pflegespülung oder haarpackung in den längen als shampooersatz.

in ganz schlimmen fällen könntest du ein minoxidil produkt für frauen versuchen mit geringer 2 %igen konzentration. muß aber auf trockenem haar bzw kopfhaut angewendet werden.

Antwort
von xkizbabyx, 49

Ich rate dir regelmäßig haarkuren, Spülungen und haarspitzenfluids zu verwenden, außerdem nicht föhnen und wenn doch achte darauf dass dus nicht zu heiß machst. Und trag sie häufiger zu also nicht so oft auf den schultern liegen lassen 😉 hoffe du bekommst dein Problem in den griff ☺

Kommentar von LisavE1998 ,

föhnen mach ich nie. Immer Lufttrocknen . versuche meine Haare schön so sehr zu schonen

Kommentar von xkizbabyx ,

glättest du sie?

Kommentar von LisavE1998 ,

auch nicht :|

Antwort
von Sientis, 75

Ich habe ein ähnliches Problem allerdings nicht so krass. Es gibt glaube ich keine Lösung. Versuche doch mal Shampoos, die sich darauf spezialisiert haben ;)

Antwort
von derpmermaidxoxo, 70

Versuch es mal mit Haarmasken und gib dir nachts Kokosöl in die Haare.
Vielleicht schau dir auch Videos von der Youtuberin Ema Louise an, sie hat das selbe Problem, seitdem sie einmal fast in die Magersucht gefallen ist und ihre Haare fangen an sich zu bessern.
Viel Glück. ;)

Antwort
von abeena, 38

 versuchs mal mit Kieselerde zum einnehmen. Gibt es in Drogeriemärkten z.B Ich habe auch ganz feines Haar, aber es bricht nicht , wie bei dir. Allerdings habe ich es nie besonders lang bekommen. Irgendwann war dann einfach Ende mit Wachsen. Folsäuremangel könntest du auch mal überlegen. 

Kommentar von LisavE1998 ,

Kieselerdekapseln nehme ich bereits weiss nur noch nicht ob das hilft :| Ich versuche weiter und werde das mit Folsäure auch mal ausprobieren :)

Kommentar von abeena ,

nach einem Monat sollte sich was verändert haben, sonst ist es bestimmt was anderes. Blutbild auf Mangel untersuchen lassen kann nicht verkehrt sein

 

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 9

Lass dich auf jeden Fall auf Mangelerscheinungen hin untersuchen (großes Blutbild), denn generell ist Deine Haarstruktur bzw. die Stärke/Qualität Deiner Haar durch Dein Erbgut festgelegt und wenn es damit massive Probleme gibt, dürfte das eben an organischen Mißständen liegen.

Zum Thema nachhaltige Pflege und was man so alles beachten sollte, um Spliss-Ursachen wenigstens zu verringern, findest Du sowohl in vielen meiner bisherigen Antworten, als auch in meinem Online-Ratgeber (Link in meinem Profil) z.B. in den Themen "Bürstenstriche", "Spliss", "Ansatzhaarwäsche" ... das alles hier zu schreiben, würde den Rahmen sprengen.

Antwort
von Lilalisasee, 16

Selten waschen,  jede Woche eine Haarkur für ein paar Stunden drinnen lassen, nachts die Haare flechten :)

Antwort
von andrea066, 16

Hi,

schau vielleicht mal auf deine Ernährung. Haare bestehen aus Eiweiß und Mineralstoffen. Überleg mal ob du von beidem genug zu dir nimmst.

Sowas kann auch hormonell bedingt sein. Es wäre wahrscheinlich nicht verkehrt, wenn du mal einen Hautarzt frägst ob alles i.O. bei dir.

Hope that helps!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community