Frage von DiggahWaas, 225

Meine Haare sind Der letzte Dreck?

 Ich bin männlich und bin wegen meinen Haaren schon am verzweifeln. Also: Normalerweise dusche ich jedem zweiten Tag Abends oder nachdem ich Sport getrieben habe. Nach dem Duschen habe ich kurz über die Haare gerubbelt, sodass sie immer noch noch feucht waren, aber nicht getrieft haben. Dann habe ich ungefähr eine Handvoll Schaumfestiger in die Haare gerieben und trockengeföhnt. Dann waren sie nach meinem Wunsch und am nächsten Morgen standen sie immer noch perfekt um nur noch etwas Wachs reinzutun. Jetzt sind vor einer Woche in Urlaub gefahren mit Pool und Meer. Ich habe nur den Schaumfestiger mitgenommen und mache das gleiche Jetzt halten die Haare nach dem Föhnen nur noch Zehn Minuten und fallen dann langsam nach unten. Und am nächsten Morgen sind total hinüber. Woran liegt das? Am Salz oder am Chlor? Oder ist der Föhn käke? Oder nehm ich zu wenig, da sich das Haar jetzt an die alte Menge gewöhnt hat? Was kann ich machen. Bitte helfen Meine anderen, im Gegensatz zu diesem Problem, kleine Probleme zu meinen Haaren könnt Uhr auf meinem Profil nachlesen.

Antwort
von Eulenfeder666, 70

Bevor du dir einen Strick nimmst, bleib ruhig. Es ist durch aus möglich das dein Haar noch vom Salz und Chlor strapaziert ist und sich nun erst mal erholen muss. Da musst du durch oder runter mit der Wolle.

Antwort
von Jumpy123, 35

abrasieren dann bist du alles sorgen los....

Antwort
von Sarinasye2010, 60

Was genau ist denn an denen
So schlimm ? :o ? Stumpf? Glanzlos? Fertig? Platt? Kaputt? :)

Kommentar von DiggahWaas ,

Sie fallen immer nach unten. Oder ich möchte sie halt immer auf eine Seite stylen und die eine Hälfte geht dann immer wegen des Scheitels auf die Seite zurück

Kommentar von Sarinasye2010 ,

Vielleicht solltest du schon wenn  deine Haare nass sind in die gewünschte Richtung föhnen. Und dann die ganzen Haarspray Produkte. Bei dm gibt es für ein paar Euro Tabletten die die Haare stärken - kann
Ich echt empfehlen. Oder geh zum Friseur und frag dann mal bei Gelegenheit nach. Mehr weiß ich auch nicht.

Antwort
von TopRatgeberNR1, 18

was hier alle geschrieben haben stimmt nicht. es liegt an der härte des wassers, denn in anderen ländern hat das wasser eine andere härte, die dein problem auslöst

Antwort
von TomMike001, 31

Deswegen bist Du depressiv? Weisst Du überhaupt, was Depressionen sind? Habe selbst unter Depresionen gelitten und leide heute noch darunter.

Zudem kenne ich auch genügend Leute, die stark unter Depressionen leiden, aber aufgrund richtiger Ursachen und Probleme, nicht wegen irgendwelcher unsinniger Haarprobleme!

Kommentar von DiggahWaas ,

Erstens meinte ich fast und zweitens ist das nur Metaphorisch gemeint. Chillt doch mal alle. Ala ob das so schlimm ist. Deiner Logik nach dürften wir auch kein Wasser trinken, wegen der Situation in Afrika oder was

Kommentar von TomMike001 ,

...welch ein Vergleich!

Kommentar von FelinasDemons ,

Welch ein d*mlicher Vergleich...

Antwort
von Janin66, 57

Liegt am Chlor. Das macht die Haare trocken.

Antwort
von Lentejuela, 73

Hey ^-^

Meine Haare hassen so ein Wasser auch und werden dann so strohig. :s

Was mir hilft ist Haaröl; am besten ohne Silikone (also Ökomarken wie Alverde). Kriegt man in jeder Drogerie. Nur nicht zu viel nehmen, sonst wird's fettig. Wenn du an so was gerade nicht rankommst, würde ein wenig (!) Olivenöl bestimmt auch den Zweck erfüllen

Viel Glück! ^-^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community