Frage von marlies286, 36

Meine gute Bekannte liegt schon seit drei Wochen im Krankenhaus und niemand darf mit ihr reden?

Es wurde festgestellt, dass der Bauchraum voll Krebs und Metastasen sind. Ihre Kinder schirmen sie total ab. 

Niemand kann anrufen, geschweige denn besuchen. Warum machen die denn das? Ich finde es sehr wichtig,dass sie weiterhin ihre Kontakte beibehält.

Aber nein, niemand darf mit ihr reden. Versteht das einer von euch und kann mir das erklären.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SarahV85, 18

Wir haben derzeit auch so einen Fall. Ein Verwandter hat Leberkrebs, er war jetzt für einige Tage in der Klinik zur Chemo. Meine Mutter hat bei seiner Frau angerufen, er möchte derzeit keinen Besuch, er ist es der sich zurückzieht. Vielleicht muss deine Bekannte erstmal selbst mit der Diagnose fertig werden und möchte nicht bemitleidet oder von Besuchern überhäuft werden. Das muss man akzeptieren. Versetze dich mal in ihre Lage.

Kommentar von marlies286 ,

Ja aber wer versteht mich?Ich möchte sie ja auch mal sprechen und sehen.

Kommentar von silberwind58 ,

Jetzt geht es erstmal um die Patientin,nicht um Dich! 

Antwort
von silberwind58, 22

Es ist auch gut möglich,das Deine Bekannte gar keine Kontakte wünscht,ausser Ihre Familie. Das sollte man respektieren und verstehen.Sie liegt nicht wegen einer Grippe da,sondern hat bestimmt auch mit sich und der Krankheit genug zu tun!

Antwort
von beangato, 16

Ich sehe das eigentlich auch so wie Du.

Aber vlt. will sie ja so abgeschirmt werden. Kannst Du nicht mal mit einem der Kinder reden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten