Meine Geschichte der Essstörung! Ist sie zurück?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Leni!

Was meint ihr, sollte ich mich jemanden anvertrauen und mir wieder Hilfe holen?

 Ja, weil du es alleine nicht schaffst.

Jetzt wiege ich wieder nur noch 50 kg

Dein Idealgewicht liegt zwischen 50 und 55 kg. Das ist nicht nur der gesündeste, sondern laut Umfragen auch attraktivste Bereich. Dein Gewicht ist also in Ordnung - aber nicht zu dem Preis - Finger in den Hals

Sicher ist das eine Essstörung und sicher brauchst Du Hilfe.

Gruß Kami.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Gewicht ist total ok..wenn andere es nötig haben jemanden runter zu machen ist das ihr Problem. ...Aber wenn DU mit deinem Gewicht nicht zufrieden bist und dich nicht wohlfühlst kannst du ja mal mit Hilfe deiner Familie oder Freunde eine Diät versuchen obwohl dein Gewicht total in Ordnung ist.....wenn du aber merkst dass du wieder zu einer essstörung kommst würde ich es auf jeden Fall jemandem sagen der dir dann hilft ....
Aber wenn du mit deinem Gewicht zufrieden bist würde ich auf das sch***** was die anderen sagen und denen die dich mobben einfach aus dem weg gehen und dich nicht provozieren lassen ...lass die nicht so an dich ran ....

LG 💙

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leniii15
04.06.2016, 18:51

Danke für deine liebe und Einfühlsame Antwort <3

0

Definitiv eine Essstörung und ich bin mir sicher, du kannst nicht einfach damit aufhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest fünf Dinge tun:

1. Kuschel mit deinen Eltern und möglichen Freunden - es gibt nichts, was mehr dein Selbstbewusstsein Tag für Tag steigert als tägliches Kuscheln mit Freunden oder Familie - alternativ kannst du dich auch ganz oft massieren lassen - aber kuscheln ist noch besser.

2. Wenn dich jemand mobbt oder sogar eine Gruppe dann lass es dir nicht gefallen - du hast zwei Möglichkeiten - entweder verlässt du die Klasse/ Schule oder du machst deutlich, dass man so nicht mit dir reden darf. Gemobbt wird meistens, weil die Leute selbst unglücklich in ihrem Leben sind und so tun müssen als seien sie cool. Gerade deshalb mögen es Mobber gar nicht, wenn man ihnen immer mal zeigt, dass sie einfach mal die Kla**e halten sollen und einfach nicht lustig sind (was sie selbst von sich glauben!)

3. Lerne mit deinen Gefühlen um zu gehen. Ich mache, das so. Wenn ich morgens aufstehe, dann höre ich kurz in mich hinein. Wenn ich merke, dass ich heute auch nur ein bisschen traurig bin, geh ich ins Bad und höre beim Zähneputzen für 10 Minuten traurige Musik. Danach breche ich die Übung ab. Das hat dazu geführt, dass ich nicht mehr den ganzen Tag traurig bin sondern eben nur diese 10 Minuten. Nach ca. 6 Wochen wirst du merken, wie sich dein Gehirn langsam daran gewöhnt und du dich besser fühlst.

4. In Deiner Freizeit solltest du viele viele neue Sachen ausprobieren, die dir einfach Spaß machen könnten. Ob du auf Ritterfeste gehst, auf japanische Weihnachtsmärkte, auf Festivals, auf Konzerte, mal einen Tag an den See, dich mit neuen Leuten triffst, einen Flash Mob besuchst oder Sportarten ausprobierst, deren Namen du nicht mal kennst, aber sie einfach mal aus Spaß ausprobieren willst (da geht es dann nicht ums Abnehmen sondern darum, was macht mir Spaß und was nicht). - Dies ist für dich besonders wichtig, weil du derzeit deinen Alltag nur nach dem Essen ausrichtest - iss aber lieber mit deiner Familie dreimal am Tag dich wirklich satt und dazwischen isst du einfach nichts und trinkst dafür viel Wasser und Grünen Tee oder hier und da kannst du wenn es nötig ist auch ohne schlechtes Gewissen eine Clementine essen. Die hilft deinem Körper mit ihrem Vitamin C sogar.

5. Lerne über kleine Probleme in deinem Leben zu reden, denn dann wird es dir leichter fallen auch über große Probleme zu reden.

Psychologische Hilfe ist immer gut... scheinbar hast du ja positive Erfahrungen damit gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey. Hole dir so schnell wie es geht Hilfe. Du hast eine Essstörung aber könntest Glück haben, dass sie wieder weggeht wenn du dir rechtzeitig Hilfe holst. Schäme dich nicht, LEBE!
Viel viel Kraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast definitiv eine essstörung.
Du sagst selbst, dass du damit aufhören könntest, wenn du wolltest.
Versuch es! Beweise dir selbst, dass du es kannst und du wirst sehr stolz auf dich und deine stärke sein.

Falls es nicht funktioniert, vertraue dich jemandem an und suche dir erneut Hilfe.

Bulimie ist sozusagen eine Sucht und wenn man damit nicht aufhört, kann das immense Folgen für deine Gesundheit z.B. Zähne, Speiseröhre und den Magen haben.

(Außerdem ist diese Krankheit ziemlich teuer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung