Frage von 123naddel321, 114

Meine Freundin wird gestalkt. Wie können wir rechtlich dagegen vorgehen?

Also ich wohne zurzeit bei einer Freundin von mir. Ihr Nachbar geht wenn wir nicht da sind einfach in die Wohnung. (es gibt beweise dafür allerdings bis jetzt nicht aufgezeichnet) Er beeinträchtigt sie im Umfeld indem er immer wenn wir draußen uns unterhalten sofort auftaucht und zuhört, teilweise auch belauscht. Er war auch schon im Haus als meine Freundin auf Toilette saß und er kam ins Badezimmer. Das ganze Problem an der Sache ist: Beweise liegen zwar vor dass er wie gesagt zum Beispiel im Haus war und meiner Freundin auflauert, allerdings wissen wir nicht ob wir diese Art von Stalking anzeigen können. Vor allem da er auch der Nachbar ist kann nicht wirklich eine Gerichtliche Verfügung beantragt werden. Meine Freundin hat Angst vor diesem Mann und fühlt sich sehr unwohl mit der ganzen Sache. Sie kann nicht frei sprechen und arbeiten denn nach nichtmal dreißig Sek. steht er um die Ecke. Das ganze läuft über mehrere Monate. Ihre psyche leidet darunter.

Kann man da eine Anzeige machen?

Oder andere Maßnahmen erzwingen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spectre007, 50

§ 238 StGB
Nachstellung

(1) Wer einem Menschen unbefugt nachstellt, indem er beharrlich

1.seine räumliche Nähe aufsucht,2.unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln oder sonstigen Mitteln der Kommunikation oder über Dritte Kontakt zu ihm herzustellen versucht,3.unter missbräuchlicher Verwendung von dessen personenbezogenen Daten Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen für ihn aufgibt oder Dritte veranlasst, mit diesem Kontakt aufzunehmen,4.ihn mit der Verletzung von Leben, körperlicher Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit seiner selbst oder einer ihm nahe stehenden Person bedroht oder5.eine andere vergleichbare Handlung vornimmt

und dadurch seine Lebensgestaltung schwerwiegend beeinträchtigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Auf Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter das Opfer, einen Angehörigen des Opfers oder eine andere dem Opfer nahe stehende Person durch die Tat in die Gefahr des Todes oder einer schweren Gesundheitsschädigung bringt.

(3) Verursacht der Täter durch die Tat den Tod des Opfers, eines Angehörigen des Opfers oder einer anderen dem Opfer nahe stehenden Person, so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

(4) In den Fällen des Absatzes 1 wird die Tat nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält.

Denke eine Anzeige bring was

Liebe Grüße,
Spectre007

Kommentar von 123naddel321 ,

Danke

Kommentar von Spectre007 ,

Kein Thema, bei Fragen einfach melden :)

Antwort
von Roquetas, 51

Als erstes würde ich mal das das Schloss in der Wohnungstür auswechseln, oder eben die Terrassentür schließen, wenn ich außer Sichtweite bin.

Danach wäre ich bei der Polizei und würde mich erkundigen, was man gegen diesen Typen unternehmen kann.

Antwort
von 123naddel321, 44

Zählt das denn schon zu Stalking? Wir können halt keine wirklichen Beweise vorlegen.

Kommentar von Roquetas ,

Das wird die Freundin bei der Polizei erfahren und bestimmt auch einige Tipps bekommen.

Antwort
von Adriana08, 55

Ob es was bringt kann ich nicht sagen, aber ich würde es auf alle Fälle zur Anzeige bringen!

Antwort
von Rocker73, 47

Ja, könnt ihr, ist ein Straftatbestand! Geht zur Polizei!

LG

Antwort
von schleudermaxe, 35

Und warum hat die Wohnung keine Tür, die abzuschließen ist bzw. warum wird ihm der Schlüssel nicht wieder weggenommen?

Kommentar von 123naddel321 ,

Er hat keinen Schlüssel!

Kommentar von schleudermaxe ,

"Ihr Nachbar geht wenn wir nicht da sind einfach in die Wohnung", also hat die Wohnung keine Eingangstür. Somit: Baue einfach eine ein und Ruhe ist.

Antwort
von Stellwerk, 26

Auf jeden Fall zur Polizei gehen. Am besten, wenn Ihr die einzelnen Vorfälle mit Datum notiert habt.

In die Wohnung zu gehen, ist ja wohl das Allerletzte - wie kommt er denn da bitte rein?? Bricht er die Tür auf, hat er einen Schlüssel anfertigen lassen??

Anzeigen und zwar schnell!

Kommentar von 123naddel321 ,

Dieser Mann wir wissen nicht genau wie er Zutritt bekommt. Wenn meine Freundin da ist steht die Terassentür halt auf. wegen Hunden und Kindern. Aber wenn wir nicht da sind. keine Ahnung

Expertenantwort
von Berufsdetektiv, Detektiv-Unternehmen, 13

Hallo ihr beiden,
also zunächst sehe ich den Tatbestand der unerlaubten Nachstellung nicht so wirklich erfüllt das es sich ja um einen Nachbarn handelt.

Jedoch handelt es sich dabei eindeutig um einen Hausfriedensbruch nach §123 StGB, dieser ist ein Antragsdelikt und wird also bei einer Anzeige verfolgt.

Thema Beweise: Es reicht nicht aus nur zu vermuten das der Nachbar sich Zutritt zur Wohnung verschafft. Es sollte zumindest jemand gesehen haben um als Zeuge zur Verfügung zu stehen.

Ich sehe für Euch eigentlich 3 Möglichkeiten:

1. Die teuerere Variante wäre die Beauftragung einer Detektei. Je nach Häufung der Vorfälle kann evtl. der Tatzeitraum zeitlich bestimmt werden um an ein schnelles Ergebnis zu kommen. Der Strafantrag wird in der Regel von der Detektei gestellt.

2. Kauft Euch eine "Spycam" diese gibt es in verschiedenen Modellen. Wichtig dabei ist das eine Stromversorgung über die Steckdose vorhanden ist, wegen der Aufzeichnungsdauer. Im Grunde muss diese nur Bilder machen bei Bewegung. Es gibt Modelle unter 100€ mit der sich gute Ergebnisse erzielen lassen. Sollte dies zum Erfolg führen, könnt Ihr diese Bilder bei der Anzeige verwenden.

3. Geht einfach jetzt schon zu Polizei und erklärt die Situation. Wenn keiner gesehen hat wie sich der Nachbar Zutritt verschafft, handelt es sich lediglich um einen Verdacht auf eine bestimmte Person. Wenn aber die Polizei bereits im Vorfeld informiert ist über den Vorgang, könnt ihr sofort die Polizei rufen sobald ihr die Person in der Nähe der Terrassentüre oder im Garten auf Eurem Grundstück antrefft.

Egal für was ihr Euch entscheidet ist dabei aber wichtig das ihn wirklich jemand gesehen hat.  

Antwort
von Seeteufel, 28

Wie kommt er denn in die Wohnung deiner Freundin?

Hat er einen Schlüssel dafür?

Dann tauscht den Schließzylinder aus.

Anzeigen solltet ihr in trotzdem. Was genau ihr noch selber machen könnt, erfahrt ihr bei der Polizei.

Antwort
von Sonnenschwarz97, 35

ode rPrivatdetektive aber des ist halt sau teuer

Antwort
von michele1450, 30

polizei und das sollte schon reichen 

Antwort
von KoyeDersim62, 41

Kamera Aufstellen... Am besten versteckt... Darf nur das eigene Grundstück Filmen... Und falls er kommt... Anzeigen

Kommentar von 123naddel321 ,

Habe ich mir auch bereits überlegt.

Kommentar von KoyeDersim62 ,

eine IP Kamera währe praktisch... auf Amazon gibt es sehr viele ... such einfach nach einer

Antwort
von DonkeyDerby, 25

Woher hat der Nachbar den Schlüssel zur Wohnung Deiner Freundin?

Kommentar von 123naddel321 ,

Er hat keinen Schlüssel. Er geht über die Terasse rein.

Antwort
von Sonnenschwarz97, 27

Zur Polizei gehen

Antwort
von Tronje2, 15

Das wird aber höchsste Zeit, dass ihr den Kerl anzeigt.

Sofort zur Polizei!

Hausfriedensbruch und es ist schon sexuelle Belästigung, wenn er in das Badezimmer reinschleicht und sie ist auch drin. MfG


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community