Frage von Arsch2Kick, 135

Meine Freundin will/wird zur Feministin werden, soll ich schluss machen?

Antwort
von MaxMuller, 22

Hallo Arsch2Kick!

Definiere Feministin? Woran machst du das fest das sie zur Feministin wird? Hat sie dir das gesagt und oder hast du  beobachtet das sich ihr Verhalten dementsprechend geändert? Kann ich ja dir keinen guten Ratgeben, wenn ich die grundlegenden Dinge nicht weiss! Daher kann ich nur mit Allgemeinplätzen dienen, hoffe sie werden dir trotzdem helfen in deiner Entscheidungsfindung.

Also was für Ziele verfolgt sie als Feministin bzw. was für Ansichten hat sie/entwickelt sie?  Heutzutage unterstützen viele "Feministinnen"  die Ansichten des  "Gender-Mainstreaming". Was das ist fragst du? Nominiell geht da  um die Förderung der Gleichberechtigung der Geschlechter, defacto läuft es aber  auf die Abschaffung aller Geschlechter ala "heute bin ich Frau, morgen Mann jenachdem wie ich mich fühle" hinaus. Dem Geschlecht wird jede biologische Bedeutung abgesprochen und alles  ist gleich. Zwischen Mann und Frau gibt es keine Unterschiede und jeder kann alles sein was er will. Meistens verdrehten aber nur milliante männerhassende Lesben wirklich diese Lehre, während normale Frauen nur denken "oh das ist für Gleichberechtigung, finde ich gut" ohne sich weiter damit zu beschäftigen. Also wenn du wirklich so eine hast, die daran glaubt, dass Mann und Frau absolut gleich sind und "soziologisch" durch die Gesellschaft geformt werden, dann hab einfach Mitleid mit ihr, versuch sie aufzuklären und ihr mal zu zeigen wie die Wirklichkeit aussieht. Wenn es dich arg stört und dieser ganze Irrsinn dazu führt das sie sich aufführt wie eine doofe Ziege, dann lass dir das nicht bieten. Zeig ihr wo ihr Platz ist und das du dir diesen Mist nicht weiter antun wirst. Entweder hört sie auf dir wegen diesem Blödsinn blöd zukommen oder sie kann in Zukunft allein Greys Anatomy gucken während sie tonnenweise Eis in sich rein frisst.

Dann gibt es noch diese "Femme" Feministinnen die dem "Patriachat" die Schuld an allem geben, auch und besonders für schlechtes Wetter, schlechte Filme und die Regelblutung.  Ihr Protest besteht darin das sie sich Nackt ausziehen, sich mit Filzstiften bemalen und ihr Protest damit ausdrücken das sie anderen Menschen ihre Brüste ins Gesicht drücken. Die Meinungen darüber tendieren meist von "hipp", "Emanzipation in Reinform", "revolutionär" bis zu "total bescheuert aber die Hupen von der sind ganz in Ordnung". Wenn sich diese Gruppe Feminstinnen mal nicht auszieht, dann zeigt sie ihre Abneigung gegenüber Männer in der Form das sie sich  schlicht weigern sich zu waschen, zu rasieren oder sonst wie schön oder fraulich auszusehen. Das wäre ja "reaktionär" und würde das "Patriachat" dabei unterstützen Frauen in eine Rolle zu zwingen, die sie nie freiwllig übernehmen würden. Welche Frau will schon so schön aussehen das die Männer ihr zu Füßen liegen? Ob und wie diese Art von Feministinnen überhaupt mit Männer interagiert ist mir schleierhaft. Wahrscheinlich hat man sie einfach nicht lieb genug gehabt als Kind und müssen nun ihren Kummer darüber das ihr Vater sie nie richtig geliebt hat damit verarbeiten das sie möglichst theatralisch ihre Körperlichen Attribute einsetzen. Kurz gesagt. Wenn deine Freundin anfängt dem "Patriachat" die Schuld an allem zu geben und sie jetzt die "weibliche Revolution" einleiten will um endlich die Fesseln der "Unterdrückung zu sprengen", wird es Zeit ihr im Bett zu zeigen wer hier der Chef ist und ohne wen "sie nicht leben kann" usw.. Gott lass dich bloß nicht einlullen von diesem Quark, das ist nichts als ein theatralisches Schauspiel das nur darin enden kann, dass du sie durch nimmst und nicht ernst nimmst!

Dann gibt es noch die normalen Frauen. Die unterstützen quasi alle  Gleichberechtigung, gleiche Arbeit gleicher Lohn, wir entscheiden zusammen usw.. Das ist zwar auch irgendwie Feminismus, aber ehrlich gesagt ist das nichts was eine Trennung rechtfertigt. Wird sie dadurch unausstehlich? Wird sie arroganz und zickig? Also mehr und öfter als sonst meine ich. Wenn nicht, wen interressiert was sie denkt, solange du dein Bier und deine Sandwiches bekommst und sie dir nicht wegen diesem politischen Mist blöd kommt?

Allgemein sei einfach ein Mann. Emanzipation? Gleichberechtigung? Feminismus? Teil ihre Werte oder lehn sie ab, sag ihr was du denkst oder lass es. Entscheide selbst, du bist ein Mann, keine Frau. Du weißt was du willst, woran du glaubst und so solltest du auch handeln. Jeder Mann sollte wissen  wann er seine Frau ernst nehmen oder durch nehmen sollte. Mal ehrlich so gut wie jede Frau will einfach nur einen Typen haben der gut zu ihr ist, mit dem sie Spaß haben kann, den sie liebt  und der sie mehr oder weniger durchs Leben dirigiert. Wenn man das nicht fertig bringt als Mann, Pech gehabt. Komm damit klar und wenn sie neuerdings neue Ideen hat. Lass ihr den Spaß und hab selber Spaß damit in dem du ihr  vorführst wie unrichtig diese Ideen sind.. Steh deinen Mann, steh zu deiner Meinung und wenn du  stattdessen doch lieber eine devote Sklavin ohne eigene Meinung haben willst, statt mit einer richtigen Frau ein geben und nehmen zu haben. Dann sei es so und viel Spaß mit der. 

Also was rate ich dir nun? Wenn du sie liebst und sie dich, dann ist doch alles in Butter. Der Rest sind unwichtige Details die du als Mann zu klären hast, viel Spaß dabei.

MfG Müller

Kommentar von Arsch2Kick ,

Mal sehen.. Hat auf jeden Fall sehr unterhalten es zu lesen und Ja bin deiner Meinung :Danke Ich denke du hast den Stern mehr als verdient : ) Und Nein sie ist schon ein sehr starkes Mädchen die weiss was sie will.. Ich glaube wir passen sowieso nicht zusammen..

Antwort
von DaniIV, 18

Ja mach mit ihr schluss

Antwort
von Turnupppgurl, 57

Falls sie auch noch vegan werden will, pack deine Sachen und renn Junge.

Kommentar von McBroccoli ,

Gibt's was schlimmeres als feministische Veganerinnen? Ich glaube nicht. Trotzdem denk ich das wir in einer Gesellschaft leben in der es selbstverständlich ist gleich behandelt zu werden, würde mir trotzdem so ne' Feministin (oder egal wer) mit Gewalt drohen wird es meinerseits Konsequenzen geben

Antwort
von Euripides55, 86

Sie sollte mit dir Schluss machen

Wieso? Wer will schon einen Freund der gegen Frauen ist die sich für die Rechte anderer Frauen und für sich selbst stark machen wollen, etwas auszusetzen hat.

Bitte geh zurück ins Mittelalter als die Unterdrückung von Frauen noch ok war oder in irgendein Land das dies fördert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten