Frage von James360111, 48

Meine Freundin will sich umbringen. Wie kann ich helfen?

Eine gute Freundin von mir hat mir anvertraut das sie Suizidgedanken hat und nicht mehr weiter weiss...zudem sagte sie auch das ich ihr helfen soll da sie professionelle hilfe nicht annehmen möchte... Gestern hab ich ihr stundenlang zugehört und ja ich weiss nicht was ich sonst noch tun kann ausser für sie da zu sein...Ich bedanke mich für jede Antwort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sternchen01973, 13

Hallo,

deine Freundin braucht beides.

Du alleine kannst ihr nicht helfen. Überzeuge sie davon das du mit ihr zum Arzt gehst, denn nur zuhören alleine wird ihr nichts bringen.

Wenn jemand Suizidgedanken hat dann ist diese Person depressiv und benötigt dringend fachliche professionelle Hilfe von einem Psychologen. Geh mit ihr erstmal zu einem Hausarzt. Sag ihr ruhig das du sie nicht verlieren willst. Hol dir zusätzliche Hilfe von Verwandten.

Wenn eine Mutter zur Tochter sagt "bring dich um, mir nützt du eh nichts" dann ist die Mutter wertlos, und nicht die Tochter. Das heißt nichts anderes das die Mutter versagt hat und die Schuld bei ihrer Tochter sucht. So eine Mutter müsste in meinen Augen bestraft werden.

Wichtig ist das du ihr klar machst, das es überhaupt gar keinen Grund gibt sich selbst umzubringen.

Ich hatte schonmal eine Antwort an eine andere Fragestellerin verfasst, ich kopiere dir mal den für dich und deine Freundin relevanten Teil hier rein.

Lies ihn ruhig mit ihr zusammen durch oder versuche es ihr begreiflich zu machen:

"...Lerne dein Leben zu leben und zu genießen. Setze dir Ziele die du erreichen möchtest, wie z.B. Medizin Studieren, aber vor allem lerne DICH zu lieben. Fang an das Leben um Dich herum zu lieben, geniesse die warmen Sonnenstrahlen, den blauen Himmel, die frische Luft, denn alles das wirst du nicht mehr sehen können, wenn du dir das Leben nehmen würdest. Damit würdest du weder dir noch den Menschen in deiner Umgebung einen gefallen tun. Überlege wen du alles verletzen würdest, wenn du plötzlich nicht mehr da wärst.

Niemand muss depressiv sein, es gibt keinen Grund dafür. Du bist der Herr über dein Leben, du musst nur lernen es in die richtige Bahn zu lenken. Es gibt Menschen die haben ein schlechteres Leben, sie müssen Hungern, oder haben Gewalt in der Familie, aber kämpfen dennoch weiter und geben nicht auf. Du musst lernen wie gut du es hast.

Das Leben kann so schön sein, dafür bedarf es weder einen Partner, noch Freunde. Man muss es nur begreifen lernen. ;-)"

Sie soll sich nichts von dem annehmen was ihre Mutter ihr ins Gesicht sagt, denn sowas gehört eingesperrt. Wer sein Kind ohne liebe aufwachsen läßt ist eine unfähige Person. Deine Freundin soll ihr die kalte Schulter zeigen, sie soll ihrer Mutter klar machen das sie stärker ist und sich nicht unterkriegen läßt. Als kleines Kind hat man jedem der einen nicht gepaßt hat die Zunge rausgestreckt, und genau das soll auch deine Freundin zu ihrer Mutter machen.

Ich hoffe das dir das ein wenig hilft.

Sie kann auf jedenfall Stolz sein dich als Freundin zu haben, aber du kannst sie auch nicht 24 Stunden am Stück bewachen, und genau da liegt die große Gefahr. Suizid wird immer alleine durchgeführt und nie in Anwesenheit von Personen.

Kommentar von James360111 ,

Ich bin ein Junge...aber trotzdem war es für mich eine der hilfreichsten Antworten...

Danke dafür

Kommentar von James360111 ,

Ich will einfach nicht noch einen Menschen auf diese Weise verlieren...Deshalb frage ich nach Rat das ich auch wirklich nichts falsch mache...

Antwort
von FlyingDog, 10

Hallo.

Erstmal finde ich ganz toll, das du ihr helfen möchtest, das ist nicht selbstverständlich und herzlichen Dank dafür von meiner Seite.

Ich muss aber auch als erstes sagen, das eine Hilfe bei suizidalen Menschen bei privaten Helfern durchaus zu extremer Belastung führen kann, hier musst du, um auf dich selbst zu achten, deine persönliche Grenze setzen und dich abgrenzen, wenn die Hilfestellung, dich überfordert.

Sich als Helfende dann abzugrenzen ist ein ganz wichtiger Faktum um sich selbst zu schützen.

Suizidale Menschen gehören in professionelle, theraperutische Hände, gerne mit Unterstützung von Freunden, Bekannten und Verwandten.

Wende auch du dich, gerne an Freunde, Bekannte oder Verwandte.

Gebe ihr klar zu verstehen, das du dir Sorgen machst und du keine fachliche, professionelle Hilfe anbieten kannst, biete aber an, das du ihr gerne zuhörst, und bereit bist, sie dabei zu unterstützen, das sie fachliche und professionelle Hilfe für sich suchen und annehmen kann.

Gebe ihr folgende Kontaktnummern zur Hand an die sie sich kostenlos und anonym wenden kann, wenn eine Absprachefähigkeit nicht mehr gegeben ist:

·     Telefonseelsorge: Telefon 0800/1110111 oder 0800/1110222

Angebot einer Email/- und Chatberatung.

 

·      Nummer gegen Kummer: Telefon 116111

      Angebot einer Emailberatung.

Bei deutlicher Ankündigung eines Suizides, informiere umgehend die Behörden (Polizei/sozial psychiatrischer Dienst).

Spreche auch mit ihren Eltern denn, auch die Eltern haben ein Anrecht darauf, ihrer Tochter zu helfen.

Ich wünsche dir/euch alles Gute.

Antwort
von FelinasDemons, 12

Finde ich ziemlich egoistisch von ihr, so was von dir zu verlangen. Zumal der intensive Kontakt mit Depressiven als Außenstehender gefährlich werden kann. Nimm am besten etwas Abstand von ihr. Mach ihr zwar klar, dass du immer für sie da bist, sie aber trotzdem einen Psychologen aufsuchen soll. Du sie unterstützen, aber nicht "heilen".

Sie soll nicht all ihre Probleme auf dich abwälzen. Das wäre mehr als selbstsüchtig von ihr. Sie soll gefälligst versuchen sich selbst zu helfen, statt ihr Glück von dir abhängig zu machen.
Ihr Verhalten ist echt das Allerletzte.

Antwort
von GrasshopperFK, 13

Suizidgedanken beinhalten oft keine Hilfe von professionellen Psychologen, oder gar Einrichtungen in Anspruch zu nehmen. Im welchem Alter ist deine Freundin? Was sagen Ihre Eltern dazu bzw. wissen Ihre Eltern davon? DU kannst zwar für sie da sein, aber wirklich helfen wird ihr das nicht.

Kommentar von James360111 ,

Ich selber bin 17 und die erwähnte Freundin ist 16 Und das ganze ist mehr oder weniger wegen ihrer Mutter passiert da sie ihr immer Mut zu gesprochen hat von wegen so: "Bring dich doch einfach um mir bringst du eh nichts" wie soll ich jetzt verbleiben?

Kommentar von GrasshopperFK ,

Die Mutter mal darauf ansprechen ohne das die Freundin davon weiss. Sollte die Mutter sich uneinsichtig zeigen, kann das Jugendamt weiterhelfen. Das sind alles natürlich drastische Schritte, aber muss erst tatsächlich ein Suizidversuch vollzogen werden, bis man was ändert?

Antwort
von TorDerSchatten, 11

Ein Laie ist damit völlig überfordert. Du kannst sogar selbst depressiv werden dabei.

Sie gehört in professionelle Hände.

Kommentar von James360111 ,

Mein Problem ist es ja das sie keine Professionelle hilfe möchte

Sie sagt einfach ich soll für sie da sein und dann würde alles gut werden...aber ja sorgen mach ich mir trotzdem

Antwort
von MKausK, 11

Geh doch mit ihr zu einer Paartherapie, das wäre ein Anfang in die richtige Richtung. Die hat Therapieängste und brauch dringend eine....

Antwort
von LittleMistery, 8

Dann ist deine Freundin selbst schuld, wenn die keine professionelle Hilfe will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community