Frage von sarahd91 22.09.2009

Meine Freundin will sich schon sehr bald umbringen, was soll ich tun?

  • Antwort von David4711 22.09.2009
    11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Melde das dem Jugendamt, als unabhängige dritte Partei.

  • Antwort von OSchmitz 22.09.2009
    9 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hallo Sarah, das ist nicht mein Experten-Gebiet. Ich bin eigentlich zufällig auf Deine Frage gestossen und komme nicht drum herum Dir zu schreiben. Finde es wirklich super von Dir, dass Du Dich um Deine Freundin derart sorgst und es nicht bei der Sorge lässt, sondern ganz offensichtlich auch handeln willst. Das solltest Du auch in jedem Fall tun - und zwar am besten gleich morgen!!! Mit Deinen Eltern darüber zu sprechen, ist bestimmt ein guter erster Schritt. Voraussetzung, Du kannst Dir sicher sein, dass die dann nicht einfach mit ihren Eltern reden, Deine Freundin nur Stress kriegt und wieder nichts passiert. Dann lieber gleich ab zum Jugendamt. Im Internet habe ich eine kostenlose Hotline für Soizitgefährdete gefunden: 0800-1110111 oder 0800-1110222. Die sollten mit sowas Erfahrung haben. Vielleicht magst Du ja da mal anrufen (vielleicht sogar heute Abend / Nacht noch), die fragen, was Du konkret tun kannst (ggf. raten die Dir ja auch gemeinsam mit Deiner Freundin noch mal anzurufne o.ä.). Denke aber, dass sind Profis, die Deine soooo wichtige Frage kompetenter beantworten können, als wir hier. Egal, wie das ausgeht: sei stolz auf Dich und das Du helfen willst!!!

  • Antwort von ben230873 22.09.2009
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ab zum Sozialpsychiatrischen Dienst in Eurer Stadt/Gemeinde - das kannst auch Du machen. Schildere die Situation

  • Antwort von Luna298 22.09.2009
    7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Fall fürs Jugendamt, falls sie noch net volljährig ist. Und sofort raus da.

  • Antwort von Sturmwolke 22.09.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    hier ist eine gute Seite dazu (Selbsthilfe, Behandlung, Notfalltelefon usw.) http://www.selbstmordforum.de/

  • Antwort von mops09 22.09.2009
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Jugendamt?

  • Antwort von minkerl58 22.09.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    geht gemeinsam zum jugendamt es muss ihr wirklich geholfen werden es ist sehr schlimm sie braucht wirklich professionelle hilfe

  • Antwort von auchmama 22.09.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wende Dich ans Jugendamt und schildere den Fall. Respekt Du bist eine echte Freundin...LG

  • Antwort von Raaver 22.09.2009
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Erzähls deinen Eltern und sie soll mit ihnen reden das deine mit ihr dahingehn oder sowas. Oder geht halt zum Jugendamt und erzählt die Geschichte

  • Antwort von lady55 22.09.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, kannst Du. Sag ihr, dass sie die Therapie auch ohne das Wissen ihrer Eltern machen kann. Sie soll mit der Krankenkasse sprechen, dass die Post zunächst mal zum Beispiel an Deine Adresse geht. Der Hausarzt kann einen Therapeuten empfehlen, die Kasse kann ihr aber auch eine Liste zusenden, wenn sie dem Hausarzt nicht traut. Allgemein gilt aber, wenn Deine Freundin nicht noch extrem jung ist (unter 16) hat der Hausarzt Schweigepflicht gegenüber den Eltern.

  • Antwort von marsol28 22.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Schön, das du so für deine Freundin da bist und sie ernst nimmst. Das braucht sie jetzt auch dringend. Du kannst ihr sehr viel zuhören und auch viel mit ihr unternehmen. Wenn du jedoch das Gefühl hast, das sie ernst macht, verständige sofort das Jugendamt. Schön das es so Freunde wie dich gibt!

  • Antwort von reality0405 22.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Sie soll sich unbedingt, bzw. Du wenn Du ihr helfen willst, an eine Diakonie vor Ort wenden. Zur Not ebenfalls Ihren Arzt kontaktieren.Es gibt überall Hilfs/Notdienste vor Ort. Ansonsten gibt die Polizei solche Nummern raus. Wenn sie sich das Leben Leben will und es ankündigt, möchte sie das nicht unbedingt, sondern sucht Hilfe! Versuche mal, entsprechende Stellen zu informieren!

  • Antwort von freak000 22.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    achte auf die antworten!

  • Antwort von 1995lol 22.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Zum Jugendamt gehen

  • Antwort von vibes1 22.09.2009
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Jugendamt?

  • Antwort von naitsirk 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Daß sie sich auch an dich gewandt hat ist ein Hilferuf, wie bei sehr vielen Suizidgefährdeten.

    Sprich sie darauf an, biete ihr Hilfmöglichkeiten und vor allem, zeig ihr, daß du für sie da bist. Wann immer sie will. Informiere dich bei den einschlägigen Stellen, also z.B. Jugendamt, die nennen dir Adressen, an die man sich wenden kann.

    Biete ihr deine Begleitung an, zu dir hat sie offenslichtlich Vertrauen - zu zweit schafft man sowas besser!

    Ich wünsche euch beiden viel viel Glück und Erfolg, und daß es deiner Freundin bald besser geht... mfg

  • Antwort von dertyp 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    sag ihr, sie muss sich nur immer vorstellen was ist wenn sie nicht mehr da ist. sie hat doch bestimmt eine familie und freunde die um sie trauern werden. personen die immer zu ihr gehalten haben und die sie schon mehrmals enttäuscht hat. man will doch das diese personen glücklich werden und einem verzeihen. wenn ich zum beispiel an meine mutter denke, der habe ich schon so viele sorgen gemacht (schlechtes benehmen, schlechte noten, viel geld für sinnloses zeug ausgegeben, obwohl wir nicht genug haben etc.), das ich ihr wenn ich erwachsen bin und geld verdiene soviel zurückgeben will, da geht es einfach nicht von einem auf den anderen moment nicht mehr da zu sein. wenn sie das einsieht sollte der gedanke an selbstmord verschwinden (hatte bis vor einem monaten auch solche gedanken, aber das hat mir geholfen, in einer therappie war ich nie, es wusste auch ausser mir niemand von diesen gedanken).

  • Antwort von Eusebia 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das erste was ich dir Raten kann ist sofort das Jugendamt einzuschalten. Warte nicht bis etwas passiert. Die können deiner Freundin professionelle Hilfe anbieten. Oftmals kann auch der Hausarzt/Kinderarzt Hilfe geben. Dann gibt es noch den "weißen Ring", das ist eine gemeinnützige Organisation, die sich speziell um Opfer von Straftaten kümmert. Denke das die 24 Stunden erreichbar sind. Du kannst auch den Kinder- bzw. Jugendschutzbund kontaktieren. Auf jeden Fall hol dir Hilfe.. nicht nur wegen deiner Freundin, auch für dich.

  • Antwort von AprilCat 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Ihr Verhalten ist ein Hilferuf, ihr sollt euch dringenst an eine Stelle wenden die sich mit solcher Problematik auskenn, vorallem da deine Freundin dazu bereit ist sich zu theraphieren. ich glaube (bin aber nicht sicher) das sie wenn sie wirklich eine Theraphie machen möchte, kann sie sich selbst in eine Psychatrie einweisen lassen, aber am besten sollte ihr euch bei Pro Familia o. ähnlichen sozialen Instution beraten lassen. z.B. Wild Wasser, etc.

  • Antwort von Schnuffiherz 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    da hilft nur das jugendamt und wenn möglich, das mädchen da raus aus dem haus. hol dir soviel hilfe wie du kannst, denn die situation scheint mehr als ernst zu sein. hilf deinem mädchen aus dem schlamassel bevor es zu spät ist.hol dir hilfe bei deinen eltern, oder bei den großeltern des mädchens und wo auch immer, aber tu dringend etwas.

  • Antwort von manilva 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ganz neutral gibt es ein jugendtelefon,oder die seelsorge. das jugentelefon ist kostenlos,aber nur zu bestimmten zeiten besetzt.ruf da mal an,damit du rauskriegst wann du mit jemanden reden kannst. da soll deine freundin anrufen,es sind kompetente leute die weiterhelfen. das problem ist jedoch...deiner freundin kann nicht geholfen werden,wenn sie nicht alles aufdeckt und das wird auch deiner freundin angst machen. es wird nichts mehr sein wie früher

  • Antwort von newfarmer 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die charitas bietet hilfe bei diesen dingen an..ruf doch mal für deine freundin dort an und frag nach..denke das ist das beste um schnelle hilfe zu organisieren!

  • Antwort von silvacat325 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Dann sprich mit dem Vertrauenslehrer oder wenn ihr habt dem Schulsozialarbeiter. Oder such dir Rat bei einem, Lehrer dem du vertraust und rede mit ihm darüber. Oder suche mit deiner Freundin beim Jugendamt Rat und Hilfe. Und vor allem solltest Du hinter ihr stehen und versuchen ihr klar zumachen, das ihr euch in solchen Fällen auch ohne die Einverständlis der Eltern hilfe von Ämter usw holen könnt.

  • Antwort von silvacat325 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Dann sprich mit dem Vertrauenslehrer oder wenn ihr habt dem Schulsozialarbeiter. Oder such dir Rat bei einem, Lehrer dem du vertraust und rede mit ihm darüber. Oder suche mit deiner Freundin beim Jugendamt Rat und Hilfe. Und vor allem solltest Du hinter ihr stehen und versuchen ihr klar zumachen, das ihr euch in solchen Fällen auch ohne die Einverständlis der Eltern hilfe von Ämter usw holen könnt.

  • Antwort von nissaja 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Sie kann mit ihrem Hausarzt darüber reden. Er hat Schweigepflicht, auch den Eltern gegenüber. Deine Freundin braucht dringend Hilfe. Du selber könntest eventuell mit Eurem Vertrauenslehrer reden, denn für Dich allein wird die Verantwortung auch zu gross!

  • Antwort von kochstuebchen 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    gehe mit ihr zum jugendamt. sie wäre sogar in einem heim besser aufgehoben als bei der "MUTTER"

  • Antwort von Gaelenra 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    melde den Vorfall am besten dem Jugendamt.

  • Antwort von DivineTime 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wende dich an deine Eltern und erzähl ihnen von den Problemen deiner Freundin. Es wäre gut, wenn deine Eltern sich dann ans Jugendamt wenden würden. Da deine Freundin durch die Vergewaltigung schwer traumatisiert ist, ist sie unberechenbar. Es ist nicht vorhersehbar, was sich in ihrem Kopf abspielt und gerade traumatisierte Jugendliche haben die höchste Suizidrate. Ich wünsche dir und deiner Freundin alles Gute. Sei immer für sie da!

  • Antwort von Liebe737 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    egal was du tust, aber tues etwas..melde es dem jugendamt oder mache dem vater schlechtes gewissen. er soll sich was schämen. das arme mädchen

  • Antwort von HighEndPierre21 22.09.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Melde dich bei einer einrichtung die ihr helfen aknn damit sie garnicht mehr auf solche Gedanken kommt! Wo oder wie das kann ich dir leider nicht sagen da ich mich mit diesem Thema noch nie befast habe....

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!