Frage von franzderheilige, 77

Meine Freundin will selbstmord begehen. Was tun?

Hallo meine Freundin hat seit Tagen wieder selbstmordgedanken. Sie hat es schon einmal versucht. Seit Tagen schläft sie auch mehr als sonst isst weniger und ihr geht es immer schlechter. Was kann ich tun um ihr zu helfen oder sie davon abzuhalten?
Vielen Dank im Voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Optimist567, 43

Sprich mit den Eltern. Versuch sie glücklich zu machen zerr sie aus dem Haus. Versuch herauszufinden was sie bedrückt und steh immer zu der Person damit sie sich nicht alleine fühlt.

Antwort
von Kleinlok, 16

 Lieber Franzderheilige,

es ist prima, das du deiner Freundin helfen willst. Das dürfte zwar eine schwere Aufgabe, die dich sicher auch sehr belastet, aber das damit verbundene Mitgefühl kann für depressive und suizidgefährdete Menschen enorm wichtig und wertvoll sein. So kann deiner Freundin vielleicht schon sehr helfen, dass du dich um sie sorgst, dass du mit deinen Gedanken und deiner Fürsorge bei ihr bist. Lass sie deine Zuneigung und dein Mitgefühl spüren.

Du schreibst, dass deine Freundin seit Tagen wieder Selbstmordgedanken hat und dass sie hat es schon einmal versucht hat. Wer außer dir weiß von dieser Probematik, wie reagiert das Umfeld deiner Freundn darauf?

Ich frage, weil Selbstmordgedanken  deutliche Alarmsignale sind, auf welche die Mitmenschen- sodenn sie das überhaupt mitbekommen- reageren sollten. Ein Selbstmordversuch  ist dann ein wenn man so will überdeutliche Alarmsignal- wie wurde/wird drauf reagiert?

Leider beteht die Gefahr, dass allein deine Fürsorge nicht ausreicht und dich zudem überforden kann. Im Falle einer akuten Suizidgefährdung, aber  auch im Falle einer Vorstufe dazu bräuchte deine Freundin dringend professionelle Hilfe. Wie sieht es damit aus? Befindet sie sich in Behandlung? Bekommt sie z.B. Medikament um ihre Gefühlslage zu verbessern und zustabilieren?

Sollte da noch nicht bzw. nur wenig laufen, dann sollte da unbedingt nachgebessert werden, um ihr effizient helfen zu können. Hast du mit ihr über eine solche professionelle Hilfe gesprochen?

Wenn noch nicht, könntest du das als einen der nächsten Schritte tun, das empfiehlt sich, bevor es zu spät sen könnte. E kann zar sein, dass psychsch belastete Menschen ein solches Hilfsangebot bzw. den Gedanken daran eher ablehnend gegenüber stehen, z.B. dann, wenn sie ihre Hilfebedürftigkeit nicht so wirklich an sich heranlassen wollen.  Dennoch oder gerade dann ist es wichtig  über eine solche Hilfe zu sprechen.

Du kannst dir auch bei  der Telefnseelsorge Tipps einholen, was zu im Umgang mit suizidgefährdeten Personen beachtet werden sollte. Du kannst auch mit ihren Angehörigen sprechen, aber am besten erst dann, wenn du mit ihr gesprochen hast, so dass sie sich nicht übergangen fühlt.

Zeig ihr dass sei ein wertvoller Mensch it und dass sie sich wegen ihrer Probleme nicht schämen braucht. Sie braucht Hilfe und sollte diese annehmen können. Mit dem entsprechenden Mitgefühl und Einfühlungsvermögen kann es hoffentlich gelingen, eine erste Hilfestellung zu ermöglichen. Ich wünsche dir/euch da viel Erfolg und alles Gute,

liebe Grüße, Thomas




Antwort
von Typausulm, 19

Am besten zum arzt oder sowas. Und dafür sorgen das sie vieke erfolgserlebnisse hat. Wie alt ist sie?

Kommentar von franzderheilige ,

Sie ist 15

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten