Frage von Adrian1995, 87

Meine freundin will eine pause. Was soll ich tun?

Ich bin am ende. Ich bin mit meiner freundin seit 9 monaten zusammen. In dieser zeit hab ich es nicht wirklich geschaft mich ihr zu öffnen. Ich hab jetzt zum zweiten mal mit ihr aus einer kurzschluss reaktion getrennt. Erst im nachhinein ist mir klar was ich da weggeworfen habe. Sie ist eine klasse frau die immer alles für mich getan hat. Sie meinte dann ein Tag später sie will erst mal 4 wochen pause. Ich hab sie wirklich enttäuscht. Sie meinte dann einen tag später sie hofft das sie in 4 wochen wieder neben mir glücklich einschlafen kann. Aber alle anderen antworten sind "ja,ok oder hm " oder ich brauch zeit. Das war eine richtige blöde aktion von mir das weiß ich. Meine frage an euch ist einfach. Was soll ich tun das sie mir glaubt das ich sowas abstelle? Und das sie mir glaubt das ich mir ihr gegenüber voll öffne? Ich bereue meinen fehler sehr. Und wir treffen uns am 20.05 wieder. Wie soll ich mich verhalten in der pause? Mag sie nicht unter druck setzten. Soll ich auf anwort warten oder ab und an schreiben? Bis zum 20. ist es nicht mehr weit aber ich brauche rat. Bitte helft mir mag sie nicht verlieren würde das mir nie verzeihen. Kann jetzt schon nicht mehr in den spiegel schauen.

Antwort
von Nashota, 63

Es nützt herzlich wenig, (immer nur) was zu versprechen. Man sollte auch seinen Worten Taten folgen lassen.

Warum kannst du dich ihr nicht öffnen?

Eine Pause soll den Grund haben, über ein gewisses Verhalten oder einen gemachten Fehler nachzudenken, um etwas nachhaltig und spürbar zu ändern.

Also nutze diese Zeit auch und horche in dich hinein, was bei dir Sache ist und warum.

Kommentar von Adrian1995 ,

Danke für deine antwort. Ich hab immer bange gehabt das sie mich falsch versteht.Mitlerweile weiß ich das ich bei jedem thema kommen kann. Ich hab nen riesigen fehler gemacht. Jetzt wo ich reden will über alles braucht sie zeit. Gibt es noch hoffnung wenn ich ihr es wirklich beweis?

Kommentar von Nashota ,

Aus Erfahrung weiß ich, dass es einfach nur belastend ist, wenn der Partner oder wie auch immer nach einem Schritt vor wieder drei Schritte zurück macht.

Mit der Zeit ist dieses Verhalten nur noch nervig und ermüdend.

Wenn dir was an ihr liegt und an der Beziehung, dann sieh zu, dass du nicht nur jetzt für den Moment was versprichst, weil dir zu gut deutsch der Arzsch auf Grundeis geht.

Du solltest wirklich an dir arbeiten und (d)einer Partnerin vertrauen. Alles andere ist vor den Kopf stoßen und ausschließen.

Ein Partner ist eigentlich auch dazu da, ihm seine Gedanken, Gefühle, Sorgen und Ängste anzuvertrauen. Also tu in erster Linie dir den Gefallen, dir zu beweisen, dass es dir ernst ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten