Frage von HerrAppleNr1, 147

Meine Freundin verdirbt sich selbst das Leben?

Hallo,

meine Freundin hat momentan eine sehr schlimme Phase und zwar geht es ihr so richtig dreckig. Sie war davor schon ziemlich kaputt was Psyche und so angeht und hat sich damals schon öfters geritzt. Und gestern hat sie es wieder gemacht nachdem sie einen großen Streit mit ihrem besten Freund hatte. Zudem trinkt sie zur Zeit viel Alkohol und will Magersüchtig werden weil ihr das gefällt und sie ihren Körper über alles hasst. Also momentan ist sie komplett am Ende. Sie will mit mir nicht darüber reden und ist extrem verschlossen. Sie sagt das sie mehrere Gründe hat warum sie das macht.

Davon abgesehen ist sie wirklich total depressiv und versteht nicht warum das Leben einen Sinn ergeben soll. Hört sich schon ein wenig Suizid gefährdet an aber meint das sie das nie machen würde.

Das Problem ist an ihr sie will das es ihr dreckig geht sie meint das sie ein glückliches Leben nicht verdient. Und ich weiß wirklich nicht weiter wie ich das Mädchen umstimmen kann. Ich versuche es immer und immer wieder aber ich komm einfach nicht an sie ran.

Jetzt versuche ich sie zu kontrollieren und ihr eine andere Lebenseinstellung zu geben was aber irgendwie nicht so ganz funktioniert. Und was noch dazu kommt ist das unsere Beziehung nicht im richtigen Gleichgewicht ist.

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Ich bin ein Mensch mit einer guten Selbstbeherrschung und bin sehr Selbstsicher. Und sie ist das komplette Gegenteil.

Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen? Ich kann es ruhig machen und mit Geduld oder konsequent. Eine Trennung kommt nicht in Frage weil wir uns immer noch wie am ersten Tag lieben aber trotzdem ist es ziemlich komisch.

Schonmal danke für die Antworten

Antwort
von Prinzessle, 33

Die Schwierigkeit besteht darin, dass sie selbst nicht will und dann ist man machtlos sie aus ihrer " Dunkelheit "zu begleiten.

Denn sie hätte Hilfe ja bitter nötig...

Schenke ihr doch sonst einmal eine Leinwand, Farben und Pinsel...dann könnte sie sich da abreagieren, statt sich selbst zu verletzen....eventuell kriegt sie ja Spass daran und hat so ein Ventil gefunden....

Es gibt auch Selbsthilfegruppen für Angehörige, das wäre etwas was Du für Dich selbst tun kannst und dort wirst Du wohl die besten Ratschläge bekommen, wie man jemanden unterstützen kann.

Auch ein Gespräch mit ihrer Familie könnte Dich weiter bringen, sie wissen vielleicht besser wie man sie erreichen kann.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Kraft und Mut und gute Ansprechpartner.

Antwort
von Secretstory2015, 33

Hej ...

Tut mir sehr leid, zu hören, was da bei euch los ist.

So wie das für mich klingt, ist sie von diesen Gefühlen süchtig. Du sagst, sie will so sein, sie hätte ein glückliches Leben nicht verdient, und deshalb macht sie all das und schadet sich selbst.

Auch das ist, genau wie das Ritzen und der Alkohol, leider ein Suchtverhalten. Das Gehirn stellt eine bestimmte Chemie her und verteilt diesen "Cocktail" dann im Körper. Diese Chemie dockt an jeden Rezeptor jeder einzelnen Zelle ihres Körpers an. Und je öfter das geschieht, umso mehr solcher Rezeptoren entstehen.

Das ist das Problem bei sowas. Wenn ihr Gehirn diese Chemie mal nicht herstellt, dann "schreien" ihre Rezeptoren nach "ihrem Stoff". Das ist das Konzept von Sucht, deswegen gibt es soviele Rückfälle und deshalb ist es so schwer, mit sowas umzugehen.

Ihr Körper kontrolliert ihr Gehirn, und nicht umgekehrt, wie es nach Deiner (absolut sinnvollen!) Logik sein sollte.

Du kannst nur versuchen, lieb zu ihr zu sein, sie zu unterstützen, zu verhindern, dass sie sich nach den Mahlzeiten auf die Toilette begibt, um alles auszukotzen.

Sei für sie da, wann immer sie Dich braucht. Lobe sie für alles, selbst bei Kleinigkeiten. Wirklich, als wäre sie ein kleiner Hund, auch wenn das gemein klingt. Aber bestärke sie wirklich in den positiven Momenten, wenn sie mal einen kleinen Funken Glück ausstrahlt. Das gibt Selbstvertrauen.

Retten kannst Du sie nicht, das kann nur sie selbst. Aber Du kannst da sein und helfen, und genau das solltest Du tun.

Ich finde es toll, wie sehr Du trotzdem zu ihr stehst und hältst, so einen tollen Partner hat jede Frau verdient.

Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg!

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Erstmal danke und das mit der Magersucht ist nicht so einfach. Sie kotzt nicht alles raus sie isst erst gar nichts. Man kann einen Menschen davon abhalten sich nicht zu übergeben. Aber ich kann ihr nicht das essen in den Rachen rein stopfen. Erst meinte sie, sie will abnehmen. Das ist ja nichts schlimmes. Aber dadurch das sie das schonmal hatte mit der Magersucht wusste ich das wird nicht gut ausgehen. Schon aus dem Grund will sie kein Ziel hat...

Kommentar von Secretstory2015 ,

Ach Shit :( Das ist natürlich ein großes Problem. Vielleicht hilft es, wenn Du ihr von mir erzählst. Ich bin vor etwa 1 Jahr erkrankt, 5 Monate aber ohne Diagnose durch die Gegend gelaufen. Ich hatte mit Dauerübelkeit zu tun, nach jeder Mahlzeit. Mein Leben lang war ich schon (ungewollt!) untergewichtig, und nun hatte es mich erwischt. Innerhalb dieser 5 Monate habe ich trotz bis zu 6 Mahlzeiten am Tag - davon bis zu 3 warme! - 12kg Gewicht verloren. Ich war auf 38kg runter und wäre beinahe gestorben. Ich kann nur eines dazu sagen:

Das ist NICHT schön, so dürr zu sein. Man fühlt sich dauerschlapp, hat keine Kraft mehr, keine Ausdauer. Der Weg von mir zur Post und zurück (300m pro Strecke) war so anstrengend, dass ich danach problemlos 2-3h schlafen konnte.

Das wünsche ich niemandem, und sie sollte sich überlegen, ob sie das wirklich will. Erinnere sie daran, dass Du auch noch da bist. Dass Du unglücklich bist, wenn sie selbst es ist. Dass sie Dich unglücklich macht, mit dem, was sie da tut.

Und bitte, bitte, bitte, sucht euch Hilfe!

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Ja sie weiß wie schlimm das ist. Sie konnte nicht einmal morgens aufstehen. Und wenn ich ihr sage sie macht mich unglücklich würde es ihr den Rest geben...
Aber sie macht mich nicht unglücklich. Egal was sie macht es macht glücklich. Ich wusste davor schon das sie ziemlich kaputt ist aber das war mir egal. Ich hab ein Herz für Kranke Menschen und was sie alles durchmachen musste kann man es ihr auch nicht übel nehmen das sie so ist...

Kommentar von Secretstory2015 ,

Großer Gott, übel nehmen sollst Du ihr ja auch nichts. Das wäre alles andere als hilfreich. Aber macht es Dich denn wirklich glücklich, egal, was sie tut?

Ich meine, sie macht sich selbst immer mehr krank, und das macht Dich glücklich? Da verstehe ich ehrlich gesagt die Logik nicht, die dahinter steckt. Immerhin wird sie irgendwann daran kaputt gehen und sterben.

Sucht euch bitte professionelle Hilfe. Und sprich auch mit ihren Eltern - vielleicht haben die ja noch irgend einen Einfluss darauf, dass sie nicht isst ...

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Es macht mich nicht glücklich was sie macht sondern sie macht mich glücklich. Die Beziehung mit ihr. Das ich die richtige gefunden habe. Und ja nichts an ihr kann mich jemals unglücklich machen...

Kommentar von Secretstory2015 ,

Glaub mir, wenn sie so weiter macht, dann bringt sie sich um, und das wird dich unglücklich machen.

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Sie wird sich nicht umbringen. Ihr geht es schon besser (glaub ich). Auf jeden Fall habe ich gerade mit ihr telefoniert und sie einwenig aufgemuntert. Sie hat gelacht und ja. Ich weiß zwar nicht ob das nur gespielt war oder ernst jedenfalls gehts ihr schon einwenig besser glaube ich 😬

Kommentar von Secretstory2015 ,

Vllt. bringt sie sich nicht mit Medikamenten o. ä. um, aber ihr Abmagern geht leider auch dahin, dass ihr Kreislauf irgendwann zusammen bricht. Und dann ist es schneller zu Ende, als Du gucken kannst.

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Ihr geht es jedenfalls schon 1000mal besser. So glücklich wie sie momentan ist kann sie nicht vorspielen :)

Kommentar von Secretstory2015 ,

Und ihr Verhalten, abgesehen davon?

Antwort
von H4ppysoul, 56

Da ich selber schwer depressiv bin und mein letzter Suizidversuch erst 2 Tage zurück liegt kann ich sie gut verstehen.

Du kannst eigentlich nichts machen ausser für die da sein, signalisiere ihr, dass sie immer jemanden zum reden hat und mit ihren Problemen nicht alleine ist. Bring sie in Situationen in denen sie vermutlich lachen/glücklich sein wird, versuche es zumindest, zeige ihr, dass sie mit dir einen Sinn im Leben hat und jemanden der sich um sie sorgt

Wobei es auch viele Youtube Videos darüber gibt wie man Depressiven Freunden helfen kann, Beratungsstellen können dir sicher auch hilfreiche Tipps geben

Ihr alles gute und dir viel Glück!

Kommentar von Leyla36 ,

Genauso denke ich auch

Antwort
von xhimbeerex, 57

Vielleicht redest du mal mit ihren Eltern oder mit ihrem Besten Freund. Zu zweit könnt ihr besser mit ihr reden und Versucht ihr richtig ins Gewissen zu reden und sagt das sie so keine Zukunft hat,...

Antwort
von Vincent9026, 46

Vielleicht mal einen Psychologen aufsuchen aber so wie sich das anhört wird sie das bestimmt nicht machen.

Frag doch mal deine Eltern oder ihre um Rat oder rede mit Freunden.

Wenn jemand so stur ist ist das immer schwer da musst du einfach sehr sehr viel Geduld mitbringen.

Viel Glück

Antwort
von nettermensch, 54

und auf die dauer anstrengend und du leidest einestage auch darunter, was deine Freundin braucht, ist professionelle hilfe und das bald, bevor das noch mehr festsitzt. dann wird's immer schwerer.

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Mich belastet das überhaupt nicht. Ich komm damit klar. Mich kann nichts so schnell schockieren das hab ich ihr auch schon öfters gesagt weil sie auch immer mit dem Satz kommt....

Kommentar von nettermensch ,

unterschätz das bitte nicht.

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Ich unterschätze das nicht. Sie hat momentan drei große Probleme und komme immer noch damit klar. Und wenn man eine Person über alles liebt kann einem nichts dran schockieren.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Ohhh glaub mir, Du irrst. Es kann schockieren.

Kommentar von Jutz53 ,

Ich bin begeistert von dir.Das nenne ich Liebe....deine Freundin hat sooo ein Glück dich zu haben. Ich HOFFE das sie es auch weiß und vor allem schätzt.Sie sollte dieses Glück nicht kaputt machen .Ich wünsche dir das du auch Erfolg mit deiner herzlichen Art  hast. Für mich bist du ein toller Mensch. Sorry aber das musste ich dir schreiben. Zeige deiner Freundin meine Zeilen. .....................

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

danke dafür :)

Antwort
von Leyla36, 25

Wenn sie darüber nicht reden möchte solltest du sie erst mal in Ruhe lassen sie wird es dir schon sagen wenn sie bereit ist aber die ganze Zeit Fragen ist auch nicht gut sie wird nur noch trauriger und wenn man so viel fragt denkt sie mehr darüber nach wahrscheinlich hatte sie eine schlechte vergangenheit, Mobbing,oder Stress in der Schule oder andere Gründe man kann auch Depressiv werden wenn man einfach zu viel Stress hat viele sehen keinen Sinn mehr im Leben:/ weil es ihnen momentan einfach das Gegenteil zeigt oder sie der Meinung sind das es einfach nichts mehr bringt wahrscheinlich redet sie sich immer mehr ein das es nichts bringt sie es nicht verdient sie nicht hier her gehört und wenn man es sich so sehr eingeredet hat ist es schwer ihr eine andere Meinung einzureden denn sie ist so überzeugt von dem was sie denkt sie will es nicht dreckig haben im Gegenteil sie will ein besseres Leben haben aber weil sie das "nicht hat" gibt sie sich selbst die Schuld verletzt sich ..und und und sie hasst sich ihre fiegur vielleicht fragst Du sie m was sie an sich mag (wahrscheinlich nichts) und dann zählst du Mal auf was du an ihr magst;) ich glaube das wird sie ein wenig aufmuntern was du am besten Jetzt machen kannst ist einfach für sie da zu sein sie braucht jemanden der an ihrer Seite ist vielleicht macht ihr mal was was sie oder ihr beide schon immer mal machen wolltet Versuch ihr zu zeigen wie schön das Leben ist ...^^

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Oh ja sie musste viel durchmachen...

Antwort
von Gestade3, 33

Hallo,

wenn Deine Freundin wirklich? alle diese Krankheiten hat, wird es Zeit, dass sie in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wird !!!

Alles Gute

Antwort
von Sandkorn, 30

Sie sollte sich schnellsten professionelle Hilfe holen (Psychiater, Psychologen).

Kommentar von sarahlen ,

Ja sehe ich ganz genau so. Geh zu deinen Eltern und geht gemeinsam zum professionellen Arzt.

Kommentar von HerrAppleNr1 ,

Das wird nicht funktionieren. Wenn man zum Psychiater geht muss man es selbst wollen weil das sonst keinen Sinn ergibt.

Antwort
von GoodFella2306, 16

Bloß weg da.

Zum einen ist es nicht deine Aufgabe, Menschen zu retten die sich selbst in den Dreck fahren. Sie sucht Aufmerksamkeit mit ihrem Verhalten, und du belohnt sie dadurch dass du ihr diese Aufmerksamkeit gibst.

Dadurch wird sich jedoch ihr Verhalten nicht ändern.

Wenn das alles mehr als eine Phase ist, braucht sie definitiv psychologische Unterstützung, und da wird deine Fürsorge nicht ausreichen.

Zudem wirst du irgendwann in ihrer Spirale gefangen sein und dein Leben wird sich nur noch um das Mädel drehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community