Frage von jinainlove, 98

Meine Freundin ritzt und will sterben, ich habe das Gefühl das es immer schlimmer wird wie sie es beschreibt, aber was soll ich machen?

Hallo, wie in den letzten Fragen schon beschrieben, hat meine Freundin große Probleme. Sie meint ihre Eltern bekommen es mit, aber ignorieren es. Zudem will sie sich auf gar keinen Fall helfen lassen. Mir fällt das immer schwerer mit ihr und ich habe keine Lust mich wieder runterziehen zu lassen, kann sie aber unmöglich alleine lassen. Was soll ich tun damit sie sich helfen lässt?

Support

Liebe/r jinainlove,

es ist gut, dass Du helfen möchtest, aber es ist auch sehr wichtig, dass sich die Freundin weitere Hilfe holt, beispielsweise bei der Telefonseelsorge.

Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).


Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von mamazi, 22

Hi jinainlove,

Ich schließe mich dem Beitrag des Teams klar und bedingungslos an, die Leute an den Hotlines helfen wirklich und wenn es nur durch reden ist oder auch nützliche Ratschläge. UND sie sind nicht nur für direkt Betroffene da, auch du kannst dort anrufen und Dir professionelleren Rat holen als hier.

Hier darfst du immer nur sehen, es sind Menschen die Ihre Erfahrungen wiederspiegeln, es sind meist keine Psychologen oder geschultes Personal.

Es sind aber Menschen die Dir und mir helfen wollen.

Was mir aber in deinem Text auffällt ist, das Sie sich nicht helfen lassen will.

Sorry,dann hast du keine Chance ihr direkt zu helfen. Sie wird jedes Hilfsangebot deiner Person unbetrachtet abschmettern und ggf. als Trotzreaktion das Gegenteil tun.

SIE muss den Willen haben, sich helfen zu lassen!!!!!!

Ich habe 3 Gute Freundinnen die selbst mnit Borderline zu kämpfen haben, ich kann Dir aufgrund der Gespräche mit Ihnen und meiner Beobachtungen nur den Rat geben, wenn ihrer SV nachgeht unterbinde es nicht,du würdest Ihren Druck nach SV nur zwangsläufig erhöhen und die Verletzungen werden stärker und unkontrollierbarer, lass Sie machen,sprich in einem ruhigen Ton mit Ihr, komm Ihr nicht zu nahe,
ABER SEI DA WENN SIE FERTIG IST,
kontrolliere die Wunden und entscheide was zu tun ist, selbst wenn das heißt einen Notarzt zu alarmieren.

Eine Freundin meinte auch, hier spielt aber Eure Beziehung eine ganz große Rolle, das Sie Ihren Trieb zum ritzen mit hartem Sex kanaliesieren gelernt hat.
Wenn Ihr Partner bis zu einem gewissen Grad harten Sex mit Ihr hat , dann sinkt Ihr Verlangen sich selbst zu verletzen.
SPRECHT MITEINANDER, DAS GEHT NUR WENN BEIDE MITSPIELEN! Alles andere ist strafbar !

Du erwähnst auch das Sie sich von Ihren Eltern ignoriert fühlt, das deutet natürlich darauf hin das Sie Aufmerksamkeit von Ihren Eltern will, hier ist deine erste Möglichkeit für eine indirekte Hilfe, rede mit Ihren Eltern.
Ich weiß nicht wie alt Ihr beide seid von daher kann ich auch nicht sagen wie weit Ihre Eltern noch in der Sorgepflicht stehen.

Die 2. Hilfe kann sein, das du wie oben erwähnst da bist, vielleicht sogar ne erste Hilfe-Schulung machst damit du ihr helfen kannst wenn es zu stark wird und du nicht jedemal den Notarzt alarmieren willst.

Zum Abschluss möchte ich aber DIR und nicht einen Rat für Sie mit auf den Weg geben,

Wenn du merkst das du es nicht mehr schaffst, dann zieh Dich zurück, dann sie zu das DU Dich schützt, es bringt auch Ihr nichts wenn Sie sieht wie du zu Boden gehst!

Gruß mamazi

Antwort
von Lalala1718, 24

Du kannst leider sehr wenig tun. Verpetzt du sie wird das immer zwischen euch stehen und eure Beziehung am Ende zerstören. Machst du es nicht wird es nur schlimmer und nicht besser. Dich selber wird das Ganze aber auch immer mehr runterziehen, bis es nicht mehr geht.
Du musst für dich entscheiden ob du so weiter machen kannst oder nicht.
Wenn du sie verpetzt KANN eure Beziehung dabei kaputt gehen, aber auch sie selber. Landet sie in einer schlechten Psychiatrie und/oder wird unter Problemen von zu Hause mitgenommen KANN sie das psychisch auch für immer zerstören.
Alles nichts annehmbares.
Wie du siehst ist es wirklich schwer dir etwas zu raten.
Wenn doch dann Versuch am besten sie zu überreden alles selber zu machen. Also sich Hilfe zu suchen. Sie kann auch bei der "Nummer gegen Kummer" mal anrufen und das dort besprechen. Versuch ihr immer wieder nahezulegen das sie sich Hilfe suchen soll. Auch wenn es erstmal nur Gespräche am Telefon sind. Die Nummer ist kostenlos 24/7 erreichbar.
Sag ihr aber am besten nicht das sie dich runterziehst. Da kann es passieren das es ihr sehr leid tut und das wiederum macht es auch wieder schlimmer.
Bei sowas musst du leider immer auf jedes einzelne Wort aufpassen was du sagst damit das nicht in die falsche Richtung geht.

Wenn sie wirklich effektive Besserung ihrer Situationen haben will dann muss sie sich selber Hilfe suchen. Sie in die Psychiatrie zwangseinzuweisen kann ihr helfen doch kann sie genauso zerstören.

Viel Glück und alles Gute
Doch merke dir, wenn es dich zu sehr zerstört, denk auch an dich...

Antwort
von FelinasDemons, 24

Das einzige was du machen kannst ist immer wieder versuchen sie zu überreden. Außer es geht ihr um die Aufmerksamkeit,dann ist es egal.

Mehr kannst du und solltest du nicht machen. Du scheinst ja ebenfalls Probleme zu haben,wenn's zu viel wird,solltest du dich etwas von ihr entfernen.

Antwort
von mau339, 51

Ich würde ihr dass sagen dass du nicht mehr kannst und versuche ihr zu zeigen das sie hilfe braucht

Antwort
von HOSCHMOSCH, 38

hi,

ich denke das es jedem hier schwer fallen wird dir diese frage adäqat zu beantworten. Eins ist klar, deine Freundin hat Borderline. Eine der schwerwiegensten psychischen krankheiten. Du wirst höchstwahrscheinlich absolut garnichts unternehmen können um ihr zu helfen.

du als freundin kannst nur hingehen und dich anbieten. aber gleichzeitig auch klar stellen das sie sich helfen lassen muss wenn sie dich damit so sehr belastet. und sollte das dann der fall sein dann gehört sie in professionelle hände. und das bedeutet sie hat noch einen langen weg vor sich. du kannst ihr nur anbieten sie auf ihrem weg zu begleiten, sofern sie und du das möchtest. denn borderline trifft nicht nur die erkrankte person sondern auch das ganze umfeld. es schmerz mit ansehen zu müssen wie jemand den man gerne hat sich verletzt und sich aufgibt..

good night and good luck

Kommentar von FelinasDemons ,

Stell hier keine Ferndiagnosen. Nur weil sich jemand ritzt heißt das nicht,dass er gleich Borderline hat. Zumal man sich als Borderliner nicht zwangsläufig auch ritzen muss. Du bist kein Therapeut und kennst die Freundin nicht mal persönlich. Also sei in Zukunft vorsichtiger was mit solchen Diagnosen. Ob sie Borderline hat,kann nur ein Therapeut mit Gewissheit sagen. Nicht du.

Kommentar von HOSCHMOSCH ,

es gibt viele formen von borderline. selbst fingernägel kauen gehört dazu. es bezeichnet nur das man sich selbst verletzt. dazu gehören ausserliche sowie innerliche verletzung. klar ist es als borderline zu bezeichnen.

und wie du lesen kannst habe ich ihr keinerlei handlungsempfehlung geben.. das ist in der tat sache des therapeuten.

Kommentar von FelinasDemons ,

Ich korrigiere : Borderline bedeutet nicht zwangsläufig auch SvV. Bei dieser Krankheit geht es darum etwas spüren zu wollen. Und das muss nicht unbedingt Schmerz sein. Allein, einfach mal klar zustellen,dass sie Borderline hat war falsch. Am besten hättest du das mit dem Borderline nicht erwähnen sollen.

Kommentar von HOSCHMOSCH ,

da hast du ja auch recht. man versucht was zu spüren.... und das müssen nicht unbedingt immer schmerzen sein. da sie das aber so beschrieben hat gibt es eigentlich keinen zweifel daran. denn es gilt ,wer sich schmerzen zufügt hat borderline nicht jeder borderline fügt sich schmerzen zu.

Kommentar von FelinasDemons ,

😐Ich hab mir früher auch immer Schmerzen zugefügt. Habe aber kein Borderline. Aber egal,vergiss es.

Kommentar von HOSCHMOSCH ,

das interessiert mich jetzt .. was ist es dann gewesen ?

Kommentar von jinainlove ,

War bei mir auch so ^^

Kommentar von jinainlove ,

Selbstverletzung ist nicht unbedingt Borderline..

Kommentar von HOSCHMOSCH ,

moglicherweise habe ich unrecht. ich habs immer so versdtanden und wenn das nicht stimmen sollte dann nehme ich das auch gerne wieder zurück. nur bleibt die frage offen was es sonst sein kann wenn man sich ständig selber ritzt.

Kommentar von jinainlove ,

Ich habe mich zu einer Zeit geritzt, wo es mir total schlecht ging, das war aber aufgrund meiner Probleme.. Also psychische Krankheit aber kein Borderline

Kommentar von HOSCHMOSCH ,

das tut mir leid für dich. hoffe dir gehts wieder besser.
wie auch immer. festzuhalten ist.. und ich denke da sind wir uns beide einig.. es handelt sich um eine psychische krankheit die selbstverständlich in professionelle hände gehört.

Antwort
von Kirasque, 27

Mach ihr klar, dass KEIN KERL DER WELT einen Mädchentod WERT IST!

Kommentar von jinainlove ,

Was hat das jetzt mit irgendeinem Kerl zu tun?

Kommentar von Kirasque ,

Meistens beginnt sowas doch erst, wegen einem kerl, sorry, wenn ich falsch liege

Kommentar von jinainlove ,

Ne das hat nichts mit irgendeinem Typ zu tun 

Antwort
von CataleyaDavis, 39

Schwierig... Wenn sie sich von den Eltern ignoriert fühlt, ist es möglicherweise eine Art hilferuf... Sie wünscht sich sicher, dass sie sie beachten und ihr zeigen, dass sie ihnen nicht egal ist.

Hast du schonmal mit ihnen geredet? Vielleicht sollte man sie mal wachrütteln... Außerdem könntest du ihr klarmachen, dass du sie liebst und brauchst! Das Gefühl von Zuneigung kann oft helfen 

Antwort
von DerOnkelJ, 54

Sprich mit ihren Eltern! Und rate ihr, zu einem Arzt zu gehen!

Antwort
von Nicominer, 48

Hat sie probleme mit ihren Eltern?

Kommentar von jinainlove ,

Weiß ich nicht :( Aber es scheint mir als ob sie vernachlässigt wird..

Kommentar von Nicominer ,

Naja manchmal hilft da eine wohngruppe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten